Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2017, 22:23:52
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslnge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Kurmainz-Kaserne  (Gelesen 28526 mal)

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beitrge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Kurmainz-Kaserne
« am: 15. November 2003, 17:44:38 »

Einheiten

Feldjägerbataillon 251, Fernmelder, dazu eine Sportfördergruppe sowie einige kleinere Dienststellen.


Ausbildung

Ein Kraftfahrtausbildungszentrum, an dem u.a. der CE- und der D-Führerschein ausgebildet werden. Daneben die SpoFö.


Ausstattung

Im Prinzip nicht schlecht, auch wenn in der Zeit, in der wir dort zur Fahrschule waren (Ende 2001 ...), häufiger mal (auf Grund von Renovierungsarbeiten) das Wasser im Gebäude abgestellt wurde - natürlich immer dann, wenn wir Laufen waren ... Die Fahrschule ist mit 5to tmil ausgestattet, daneben gab es eine riesige Inst.


Freizeitangebote

Nunja ... bescheiden ... Es gibt Fernsehräume, dazu aber eine super Turnhalle und einen Sportplatz mit Tartan-Bahn (dank SpoFö) sowie einen Kraftraum. Ansonsten ist in der Kaserne relativ wenig los, das Angebot im Mannschaftsheim war (wie gesagt, Ende 2001) recht übersichtlich.

Innerhalb weniger Minuten erreicht man dafür die Mainzer Innenstadt sowie ein Kino, in unmittelbarer Nähe der Kaserne (maximal 2 Minuten mit dem Auto, 5-10 Minuten zu Fuß) gibt es einen McDonald's und zwei Supermärkte.
Weiterhin gibt es im Mainz-Kastell (andere Rhein-Seite) das Europalace, das zumindest von den Fahrschülern Donnerstags stark frequentiert wurde.
Und zwei Autobahnabfahrten von der Kaserne entfernt ist das ZDF.

Daneben gibt es in Mainz noch etliche Sehenswürdigkeiten, die man sich anschauen kann.


Anfahrt

A60, Anschlußstelle Mainz-Hechtsheim abfahren; an der ersten Ampel rechts, dann an der nächsten Möglichkeit links und nochmals links, schon ist man da.
Anfahrt per Zug - keine Ahnung, es gibt jedoch eine Haltestelle Kurmainz-Kaserne.


Sonstiges

Bei Taxi-Fahrten vom Europalace zur Kaserne unbedingt darauf achten, dass das Taxi ein Mainzer Kennzeichen hat, da Kastell eigentlich zu Wiesbaden gehört und die Wiesbadener Taxifahrer normalerweise nur lange Strecken zur Kaserne kennen (wenn überhaupt ;)) Spart Geld ...

In der Fahrschule gibt es normalerweise ausreichend TDV's für die Fahrzeuge und ausreichend Fragebögen und Ordner mit Lernstoff für jeden Fahrschüler. Am besten dafür einen wasserlöslichen Folienstift mitnehmen.

Als wir in der Kaserne waren, wurde dort die Kantine für die Mannschaften nur zum Mittagessen geöffnet, Frühstück und Abendessen gab es in der Uffz-Kantine. Das Essen hat mittags teilweise überhaupt nicht geschmeckt (meist waren die "guten" Sachen auch zu schnell vergriffen), dafür war das Essen in der Uffz-Kantine gut - Hamburger zum selber zusammenstellen, teilweise sogar Kaviar (!!), dazu unterschiedlichste Brotbeläge ...
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

flo

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #1 am: 27. Januar 2004, 17:58:18 »

Die Fahrschule gibt es mitlerweile nicht mehr in Mainz.
Neben Feldjäger und MAD gibt es eine FachAusbKp.
Hier finden ZAW-Lehrgänge statt die in der Regel 21 Monate dauern. Sprich eine vollwertige Ausbildung zum IT-Systemelektroniker oder Fachinformatiker.
Leider hat sich aber an der Situation der schlechten Wasserversorgung nichts geändert. Die Kaserne ist eine große Baustelle allerding werden die Unterkünfte vermutlich niemals renoviert, was die sanitären Einrichtungen unbedingt nötig hätten.
Die Verpflegung ist leider auch nicht besser geworden, bzw. ohne genügend Maggi ungeniesbar.

Gruß Flo :P
Gespeichert

Herz

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #2 am: 17. Juni 2004, 19:13:52 »

Hi,
habe noch etwas zur Anfahrt hinzuzufügen:
Am Hauptbahnhof angelangt, steigt man einfach in die Straßenbahn, bis man die Haltestelle Kurmainz-Kaserne erreicht!

Gespeichert

Tim

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #3 am: 15. August 2004, 12:07:01 »

Ich komm' aus der Nähe von Mainz, bin aber in Bruchsal (BaWü) stationiert  :(
Um Fahrzeit zu sparen, würde ich mich deswegen gerne nach meiner AGA (ab 01.10.) nach Mainz versetzen lassen.
Kann mir jemand sagen, an wen ich mich da wenden muss? Denn unser Spies meinte, wir sollen erst mit der anderen Kaserne Kontakt aufnehmen und nach freien Stellen fragen, dann wäre eine Versetzung kaum noch ein Problem.
Gespeichert

flecktarnjogie

  • **
  • Offline Offline
  • Beitrge: 119
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2004, 16:39:52 »

Moin moin zusammen,

ich bin eines der armen Schweine, die hier in diesem herrlichen Loch ihre ZAW machen müssen.

Die Infrastruktur außerhalb der KMK lässt keine Wünsche offen, jedoch ist die Kaserne eine Schande für die Bundeswehr.

Das beruht natürlich auf den katastrophalen Unterkunft- und Sanitärzuständen.
Das Mannschaftsheim ist allerdings der Gipfel des schlechten Geschmacks, abgesehen von der sperrlichen Einrichtung ist da noch die absolut übertriebene Preisliste (selbstverständlich abgesehen von den Artikeln die das HBG vorschreibt) und der Heimbetriebsleiter, der sich hier schon früh "sehr sehr beliebt" gemacht hat.

Zurück zu den sanitären Anlagen:
Trotz mehrfacher mündlicher, fernmündlicher und schriftlicher Beschwerden, ändert sich der verschimmelte, veraltete, versiffte und absolut untragbare Zustand nicht.
Die Duschköpfe schimmern in allen bunten Regenbogenfarben und das Wasser ist das einzige Wasser, das ohne Zusatz von Reinigungsmitteln schäumt. (siehe Bild)
Die Toiletten, die wir versucht haben zu reinigen, stehen in einem unerträglichen Zustand, ohne Sagrotan holt man sich dort Krankheiten, die schon vor mehreren Jahren ausgestorben waren.

Die Unterkünfte sind ähnlich strukturiert, d.h. die Heizung geht nur Gelegentlich (somit auch kein heißes Wasser), die Wände sind teilweise DURCHGESCHIMMELT, es gibt auch keine Notbeleuchtung bei Nacht, auch sind viele Fenster defekt oder verschraubt (sehr vorteilhaft bei Einzelstuben, die eh nur ein Fenster haben) und während die ein oder andere AGA schon in neuen Betten pennt, hocken wir hier auf diesen alten Knastbetten.

Nun, bevor ich hier vor Wut noch schlimme Sachen schreibe, schließe ich diesen Erfahrungsbericht ab und hoffe, dass mal jemand mit etwas "Macht" (vielleicht Herr Struck [wunschdenken]) diese Zeilen ließt und sich überlegt ob wir eine neue Kaserne im Kongo bauen sollen oder unsere eigenen Soldaten erstmal ordentlich versorgen.


Mit einem durchhaltenden Gruß,
flecky

Da ich hier natürlich nicht für alle sprechen kann und ich dachte das, dass selbstverständlich wäre für ein Forum, weise ich darauf hin, dass dies MEINE Meinung ist.
« Letzte nderung: 21. Februar 2005, 16:53:12 von flecktarnjogie »
Gespeichert
Wer nicht kämpft, hat schon verloren, darum :
KLAGT NICHT,KÄMPFT!!!

flecktarnjogie

  • **
  • Offline Offline
  • Beitrge: 119
Kurmainz-Kaserne (Nachtrag)
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2004, 16:51:14 »

Nicht das noch jemand sagt ich würde lügen, hier mal ein Bild vom qulitativ hochwertigem Wasser:

edit bayern bazi:  habe das bild verkleinert
« Letzte nderung: 21. Februar 2005, 12:31:17 von bayern bazi »
Gespeichert
Wer nicht kämpft, hat schon verloren, darum :
KLAGT NICHT,KÄMPFT!!!

IndiaRomeo

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #6 am: 07. Januar 2005, 09:58:47 »

Guten Morgen,

shr schönes Bild. Musste das so groß sein? Da genügt ja nicht einmal ein 21" Monitor.

Mein Kenntnisstand ist, das die Gebäude schon seit 1970 in Benutzung sind. Sicherlich schon länger als Ihre Dienstzeit zählen kann, Herr Flecky. Da wurde auch die Kanalisation wahrscheinlich mit installiert. Vielleicht auch schon früher. Es kann in alten Anlagen / Gebäuden passieren, dass sich nach längerer Nichtbenutzung die Rohre und Zuflüsse zusetzen bzw Ablagerungen bilden. Mir sind solche Vorkommnisse bekannt, also nicht klagen. Kämpfen!

Wie auch bekannt sein müsste ist nicht nur der Haushalt der Bundesregierung unausgewogen, sondern auch der Bundeswehr. Liegt bestimmt daran, das es eine Institution des Bundes ist.

Es gibt Schlimmeres und daran gestorben bin ich nocht nicht.

Mit freundlichem Gruß

IndiaRomeo
Gespeichert

flecktarnjogie

  • **
  • Offline Offline
  • Beitrge: 119
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #7 am: 07. Januar 2005, 10:15:59 »

Herr I R,

ich weiß, dass solche Rohrunreinheiten gelegentlich vorkommen können bei seltenem Gebrauch, allerdings ist es hier der tägliche Vorfall obwohl sich in dem Gebäude täglich (manchmal auch mehrmals täglich) 60 Personen waschen und duschen.

Auch richtig ist das meine Dienstzeit noch keine 34 Jahre beträgt, kann ja auch nicht erwartet werden, was ich jedoch erwarte ist, dass ich bei einem GU Gemeinschaftsunterkunft von rund 95,--€, eine entsprechende Unterkunft erhalte.

Ich klage nicht, ich weise nur auf den Ein oder Anderen Mangel hin.

Gruß,
flecky
Gespeichert
Wer nicht kämpft, hat schon verloren, darum :
KLAGT NICHT,KÄMPFT!!!

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beitrge: 6.573
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #8 am: 07. Januar 2005, 10:21:00 »

frag mal den doc - was er davon hält  ;D

zwecks hygiene und so  8) ::)
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

flecktarnjogie

  • **
  • Offline Offline
  • Beitrge: 119
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #9 am: 07. Januar 2005, 10:59:43 »

Hi bayern bazi,

Das ist hier schon längst passiert. Leider hält es hier niemand für nötig etwas zu tun.
Wir haben seit kurzem einen neuen Chef (sehr nett), vielleicht hat er andere Ansichten zum Thema "Fürsorgepflicht gegenüber Untergebenen".

Mal schauen was sich tut, es lohnt sich aber auch nicht mehr für soetwas Papier schwarz zu machen, da der Lehrgang bald vorbei ist und dieses Gebäude dem MAD übergeben wird.

Es würde mich auch garnicht ärgern, wenn ich nicht wüßte, dass es auch anders geht. (Siehe Stabdort Hemer, dort sind die Gebäude aus der Vorkriegszeit, aber tip top i. O.)


Gruß,
flecky
Gespeichert
Wer nicht kämpft, hat schon verloren, darum :
KLAGT NICHT,KÄMPFT!!!

BPz M88

  • Herr der Fettpresse
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beitrge: 301
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #10 am: 07. Januar 2005, 16:13:17 »



Mal schauen was sich tut, es lohnt sich aber auch nicht mehr für soetwas Papier schwarz zu machen, da der Lehrgang bald vorbei ist und dieses Gebäude dem MAD übergeben wird.





Tolle Einstellung  >:(:
"...ist mir doch egal...bin eh bald weg..."
Die nächsten Kameraden denken sicherlich das Gleiche wie du, als du die Unterkunft bezogen hast:
("Was ist das denn hier? Kümmert sich denn keiner? Wer hat denn hier vorher gehaust?")

Nichts ändert sich, weil einige ihren A.... nicht hoch kriegen. Es wird immer nur gejammert und nichts unternommen.


Gespeichert

IndiaRomeo

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #11 am: 11. Januar 2005, 07:49:46 »

Guten Morgen flecky und alle anderen fleissigen Leser,

da ich es mir gerade erlauben kann, schaue ich wieder hier vorbei.
Ihr habt ja ein furchtbares Gebäude. Man könnte beinahe annehmen, dass das mit Absicht geschieht und Ihr mit dieser braunen Brühe, als Wasser deklariert, versorgt werdet. Trotz 60 Personen, die sich täglich waschen und duschen, wird das Wasser nicht reiner? Wenn das so ist, würden selbst bei mir die Ekelblasen spriesen und ich würde alles daran legen, das die Wasserleitungen geprüft werden. Ich kann zwar viel ab aber das nicht auf Dauer. Da ich auch Erfahrungen mit solchen Umständen gemacht habe, auch in der KMK, kann ich dazu nur sagen, das diese Ablagerungen (verursacht durch längere Abwesenheit der Bewohner) nach ca 2 Tagen weggespült sind und wieder klares Wasser aus der Wand kommt. Ich bin froh das ich Wasser und Strom aus der Wand bekomme und das ich in den Supermarkt gehen kann und nicht mehr auf die Jagd muss.

So Flecky, jetzt aber wieder dem Unterricht aufgemerkt. Du hast sicherlich irgendwann ne Pürfung. Surf nicht soviel im Internet.

Also denn bis die Tage und ich verbleibe

mit freundlichen Grüßen

IndiaRomeo

P.S.: Noch 2 Wochen und den Rest von dieser.
Gespeichert

shooter021279

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #12 am: 21. Februar 2005, 11:24:12 »

Ich glaube einige Leute bei der Bundeswehr sind schon mit der Zeit ganz schön verwöhnt worden. Ich komme auch aus einer völlig neu modernisierten Kaserne und bin jetzt in der KMK. Aber was solls, die Woche über schläft man ja nur... was interessiert mich da der Zustand des Gebäudes. Mein Fenster geht zu öffnen, Strom hab ich auch jeden Tag, Heizung ist das letzte halbe Jahr auch nicht ausgefallen. Was will man denn mehr ein Dach über dem Kopf, mehr kann man für 89 € im Monat nicht erwarten!!!! Schaut euch doch mal um, was ein Studentenzimmer mit 23 qm in Mainz kostet... mit 300 € Warmmiete muss man da rechnen.
Und noch ein Nachtrag... Danke an den Admin, es war schon lange nötig, dass hier einige Beiträge ausgeforstet werden. Das angeblich so schlechte Mannschaftsheim, ist das beste, was ich im meiner Karriere bei der BW gesehen hab. Okay, die Einrichtung stammt noch aus den 70er Jahren. Laut Auskunft von ergrauten Reservisten soll das Western Look darstellen, ist heute natürlich völlig überholt. Aber über die Preise darf sich niemand beschweren... schon gar kein Zeitsoldat!!!!! Wer das Geld hat sich alle halbe Jahr einen neuen Computer oder 5.1 ( wie sinnvoll ) Verstärker für über 500 € zu kaufen, der darf sich über einen Preis für Schnitzel mit Pommes und Salat von 6,30 € nicht beschweren... Und nur weil man persönlich mit den Leuten nicht klar kommt, diese dann hier im Forum schlecht zu machen ist nicht die gute englische Art.  ???
Also alles in allem ist die KMK eine ganz ordentliche Kaserne,XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX)dieser teil wurde von bayernbazi gelöscht!!!!!!!!!!!!!


Vielen Dank für die kurze Aufmerksamkeit
Mfg. shooter
« Letzte nderung: 21. Februar 2005, 21:24:17 von bayern bazi »
Gespeichert

flecktarnjogie

  • **
  • Offline Offline
  • Beitrge: 119
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #13 am: 21. Februar 2005, 19:53:33 »

Also mal ehrlich...

der letzte Eintrag war ja wohl an geschmacklosigkeit nicht zu überbieten!!!
Alleine zu sagen, dass man hier nur schläft, den Zustand, der nun einmal Bewiesen ist zu leugnen und dann auch noch den Tod einer Kameradin ins Lächerliche zu ziehen trifft für mich auch nicht auf die "feine englische Art" zu!!!

flecky
Gespeichert
Wer nicht kämpft, hat schon verloren, darum :
KLAGT NICHT,KÄMPFT!!!

shooter021279

  • Gast
Re:Kurmainz-Kaserne
« Antwort #14 am: 23. Februar 2005, 07:38:14 »

Oh, da ist jemand sauer und versteht keinen Spaß. Ich frag mich manchmal, wie man sich an Kleinigkeiten, die im allgemeinen Dienstablauf nicht ganz klar gehen, so hochziehen kann. Naja, das muss jeder selber wissen...
Also dann frei nach dem Motto : Klagt nicht, kämpft!!! auch mal aufhören mit dieser Heulerei und Meckerei über die KMK und FachAusbKp.

LG shooter
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de