Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. Januar 2021, 23:36:11
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Wir vom Team wünschen allen Kameraden ein gesegnetes WEIHNACHTSFEST und einen guten Rutsch ins Jahr 2021

Unser Gruß geht insbesondere an alle Kameraden und Kameradinnen, welche über die Feiertage Dienst schieben müssen, egal ab im "Tagesgeschäft" - als Hilfe im Coronafall - oder ob sie Irgendwo im Nirgendwo sind.

Wir Wünschen allen eine unfallfreie Zeit und das Ihr alle wieder Gesund zu Euren Familien zurückkommt


Autor Thema: Spiegel Online: Drückeberger in Not  (Gelesen 10941 mal)

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Spiegel Online: Drückeberger in Not
« am: 12. März 2007, 12:46:01 »

« Letzte Änderung: 16. März 2007, 11:22:59 von Timid »
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #1 am: 13. März 2007, 17:57:23 »

Datenschützer werden dies zwar sicher kritisieren - aber ich finde es zu 100% gut! Denn, diejenigen, die so etwas machen, verschaffen sich in vielen rechtswidrig einen Vorteil - und sei dieser "nur" zeitlicher" Natur.

Ich hoffe, dass die UNtersuchungsmöglich durch Abreitgeber und Versicherung noch mehr genutzt wird!
Moderator informieren   Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.509
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #2 am: 13. März 2007, 23:57:18 »

Datenschützer werden dies zwar sicher kritisieren

Wieso? Die Versicherungsnehmer willigen doch selbst in die Einsichtnahme ein. ;)

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.220
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #3 am: 14. März 2007, 08:16:55 »

Andi hat Recht, auf diese Daten kann nur mit Zustimmung des "Patienten" von der Versicherung zugegriffen werden. Diese Zustimmung erteilt man allerdings mit Abschluß des Vertrages (Standard-Klausel) ohne eine große Wahl zu haben - niemand will einen Kunden nehmen der das ablehnen würde.

Es besteht also quasi ein informeller Zwang, und kritische Datenschützer könnten (insofern hat auch Dennis Recht) nun von Vater Staat fordern durch ein generelles Herausgabeverbot der Daten an Versicherungen etc dieses Dilemma zu beheben. Zu Gunsten der "Patienten".

Allerdings muss man sich auch vor Augen halten: wenn die Daten voneinander abweichen, hat der Delinquent zumindest in einem Fall versucht zu betrügen... entweder den Staat oder den Vertragspartner Versicherung. In beiden Fällen wäre ein Schutz dieses Betruges m.E. völlig fehl am Platze.
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #4 am: 14. März 2007, 08:48:38 »

Datenschützer werden dies zwar sicher kritisieren

Wieso? Die Versicherungsnehmer willigen doch selbst in die Einsichtnahme ein. ;)

Gruß Andi

Du kennst doch diese "Hau-drauf-Metalitäten" - ertsmal maulen und dann nachdenken^^
Moderator informieren   Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.509
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #5 am: 14. März 2007, 10:03:56 »

Also "Hau-drauf-Mentalitäten" kenne ich... ;D die haben bei mir aber nie was mit nachdenken oder maulen zu tun. ;)

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

MisterS

  • Gast
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #6 am: 21. März 2007, 17:18:47 »

Zitat
Datenschützer werden dies zwar sicher kritisieren - aber ich finde es zu 100% gut! Denn, diejenigen, die so etwas machen, verschaffen sich in vielen rechtswidrig einen Vorteil

Also, ich weiß nicht so recht. Bei der Musterung übertreiben, um sich einen inzwischen rechtswidrigen Dienst (Wehrgerechtigkeit) zu ersparen erscheint mir nicht so verwerflich, wie die Zukunftspläne einer mehr oder minder willkürlich erwählten Gruppe junger Leute zu durchkreuzen, wenngleich es gegen das Wehrpflichtgesetz verstößt.
Nebenbei haben Frauen hier wieder mal 'nen kleinen Vorteil.......

Rein interessehalber: Kennt jemand die Postanschrift dieses Wehrmedizinalstatistischen Instituts ?
Tante Google findet da nichts wirklich brauchbares. Ich weiß nur, dass es in Remagen sein soll.
Moderator informieren   Gespeichert

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #7 am: 21. März 2007, 20:18:28 »

Zitat
Datenschützer werden dies zwar sicher kritisieren - aber ich finde es zu 100% gut! Denn, diejenigen, die so etwas machen, verschaffen sich in vielen rechtswidrig einen Vorteil

Also, ich weiß nicht so recht. Bei der Musterung übertreiben, um sich einen inzwischen rechtswidrigen Dienst (Wehrgerechtigkeit) [...]


Eines bitte was? Ich glaub mein Schwein pfeift....
Moderator informieren   Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Lady Aleya X

  • Gast
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #8 am: 21. März 2007, 20:31:06 »

Also, ich weiß nicht so recht. Bei der Musterung übertreiben, um sich einen inzwischen rechtswidrigen Dienst (Wehrgerechtigkeit) zu ersparen erscheint mir nicht so verwerflich, wie die Zukunftspläne einer mehr oder minder willkürlich erwählten Gruppe junger Leute zu durchkreuzen, wenngleich es gegen das Wehrpflichtgesetz verstößt.
Das ist jawohl ein Scherz oder? Willkürlich würde ich es nicht nennen und Zukunftspläne werden wohl von niemandem zerstört, zumal viele Jungendliche auch gar nicht wissen was sie machen sollen oder erst über den GWD zur Bundeswehr gekommen sind!

Nebenbei haben Frauen hier wieder mal 'nen kleinen Vorteil.......

Woaha nun mal ganz locker, ich glaube Frauen haben da an genug anderen Stellen auch noch viele Nachteile. Also bitte nicht ganz so vorlaut sein.
Moderator informieren   Gespeichert

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #9 am: 25. März 2007, 19:45:47 »

Hallo,

aus aktuellem Anlass möchte ich nocheinmal darauf hinweisen, dass Diskussionen hier explizit erwünscht sind - jedoch sollten diese einen konkreten Themenbezug aufweisen!

Deswegen habe ich an dieser Stelle Teile des Threads abgeschnitten und nicht gelöscht, sondern nach "Wehrdienst" verschoben und dort mit entsprechemdem Titel versehen! Bitte um Fortführung der Diskussionen zum eigentlichen Thema hier und zu abschweifenden Themen bitte im "neuen" Thread - oder evtl. einen anderen Thread eröffnen.

Dennis
Moderator informieren   Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

KpTrpFhr

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 514
    • http://www.juniggs.de.vu
Re: Drückeberger Online: Spiegel in Not
« Antwort #10 am: 11. April 2007, 16:17:38 »

Mal abgesehen davon.

Es ist eine Unverschämtheit von Spiegel-Online, für den Artikel auch noch Geld zu verlangen. Jeder hat ein Recht auf freie Informationen!  >:(
Moderator informieren   Gespeichert
Als ehemaliger "Funker" bei der 2. FhUstRgt 40 in Gerolstein und beim 4. StFmBtl 5 Koblenz-Lahnstein u.a. beim Heeresmusikkorps 300 Koblenz schreibe ich gerne hier.

Webseite: http://www.juniggs.de.vu
Gästebuch: http://139829.m

Piet

  • Funky Funker
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.161
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #11 am: 11. April 2007, 16:20:52 »

Das ist bei Spiegel Online aber normal, dass Artikel nach einiger Zeit ins Archiv wandern und (erst dort!) kostenpflichtig werden.
Moderator informieren   Gespeichert

ehemals 4./FmRgt 920 KASTELLAUN
AK03/ III. Insp. HUS I MÜNSTER

"Ich möchte nachher keinen sehen, der noch Munition hat. Sie hauen den Gurt in einem Feuerstoß raus und gut... FLIEGERALARM! Flieger Rot aus 12!" (Hptm. K, HFlaS)

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #12 am: 11. April 2007, 19:00:47 »

Das ist bei Spiegel Online aber normal, dass Artikel nach einiger Zeit ins Archiv wandern und (erst dort!) kostenpflichtig werden.

Soviel zum Thema "Kapitalismus" ^^ - der musste sein  ;)
Moderator informieren   Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Re: Drückeberger Online: Spiegel in Not
« Antwort #13 am: 12. April 2007, 00:48:01 »

Jeder hat ein Recht auf freie Informationen!  >:(

Allerdings hat der Spiegel auch ein Recht darauf, mit seinen Leistungen Geld verdienen zu wollen ;)  Insofern ist ein derartiges Verhalten weder ein Verstoß gegen irgendwelche Grundrechte (hey, man hatte ca. 1 Monat Zeit, sich den Artikel kostenfrei anzusehen), noch irgendwie anrüchig.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

KpTrpFhr

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 514
    • http://www.juniggs.de.vu
Re: Spiegel Online: Drückeberger in Not
« Antwort #14 am: 12. April 2007, 15:57:11 »

Ja , ja , ja. *grml*

Alle dürfen den Artikel lesen nur ich mal wieder nicht. *maul*

 >:(

Ab jetzt wird der Spiegel von mir boykottiert!
Moderator informieren   Gespeichert
Als ehemaliger "Funker" bei der 2. FhUstRgt 40 in Gerolstein und beim 4. StFmBtl 5 Koblenz-Lahnstein u.a. beim Heeresmusikkorps 300 Koblenz schreibe ich gerne hier.

Webseite: http://www.juniggs.de.vu
Gästebuch: http://139829.m
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de