Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Februar 2024, 07:43:20
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: 9 Monate Wehrdienst  (Gelesen 8381 mal)

Maria

  • Gast
9 Monate Wehrdienst
« am: 14. März 2007, 19:17:41 »

Hallo ihr da, ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt...
ich bin nämlich schon total verzweifelt...

also mein freund hat jetzt im mai seine schule beendet. Er war letzte Woche bei der Musterung in Mönchengladbach. Und er ist Wehrdiensttauglich.
Nun meine Frage, werden die angehenden Jugendlichen, die die Musterung überstanden haben in nächster nähe eingesetzt??

Und wo ist die nächste Bundeswehrstelle für den wehrdienst nähe Krefeld?
Weil ich habe angst das er so weit weg stationiert wird und ich ihn nur am wochendende sehen kann  :-[ :-[ :-[

Weil ich habe mal gehört das man in die nähe kommen kann beim wehrdienst.

Bitte bitte antwortet mir.
Liebe grüße, Maria
Gespeichert

Mariner

  • Gast
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #1 am: 14. März 2007, 19:23:50 »

Hallo,

für was wurde er denn eingestuft ? Für welche Richtung in der BW ?

Die Bundeswehr setzt ihre Soldaten dort ein wo sie sie braucht. Es spielt keine Rolle was man möchte. Wenn in der Nähe was frei ist und er Glück hat, vielleicht kommt er dort hin. Wenn nicht, woanders. Deutschland ist groß. Wenn er zb. Marinetauglich ist und die Marine ihn einsetzen kann, wird das nix mit Krefeld, da fahren so wenig Schiffe lang *g*

Ich kann nur zitieren was viele schon vor mir geschrieben haben: Bundeswehr ist nicht wünsch dir was, sondern ist so..

Gruß Mariner
Gespeichert

mailman

  • Gast
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #2 am: 14. März 2007, 19:26:28 »

Wir eher schlecht ausschauen. Aber warte erst mal ab vielleicht kommt er gar nicht so weit weg.
Aber mit das mit Krefeld wird sicher nix.

Wenn es dann soweit ist würde ich dir unseren Angehörigen Bereich empfehlen.
Gespeichert

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #3 am: 14. März 2007, 19:29:50 »

...Wenn er zb. Marinetauglich ist und die Marine ihn einsetzen kann, wird das nix mit Krefeld, da fahren so wenig Schiffe lang *g*...

Naja übern Rhein schon  ;D

Ne, mal im Ernst - wie mein Vorredner schon gesagt hat kommt ein Stadort bundesweit infrage! Und die Wahrscheinlichkeit noch zum 01.07.07 einberufen zu werden stehen bei ca. 65-75% - also recht hoch.Er hat zwar wünschen Angeben können, nur ob diese umgesetzt werden ist die Frage. Häufig ist es aber schon so, dass man entweder die AGA näher zur Heimat hat oder aber die Stammeinheit (nach der AGA)!

Und - die letzte Bw-Einrichtung in der Nähe war das Kleiderdepot in Willich - hat aber zu, und käme sowieso net infrage.

Dennis
Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.220
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #4 am: 14. März 2007, 21:06:08 »

ich bin nämlich schon total verzweifelt...

Hallo Maria.
Zu totaler Verzweiflung besteht kein Anlass. Du bist nicht die erste junge Frau, deren Freund für einen überschaubaren Zeitraum während der Woche nicht daheim ist. Wirklich schlimm sind vielleicht die ersten 14 Tage, danach siehst Du ihn selbst während der AGA wahrscheinlich an vielen Wochenenden. Auch während der restlichen sechs Monate des Wehrdienstes dürfte er oft genug vor Deiner Tür stehen, selbst wenn die Kaserne nicht mal eben um die Ecke ist.
Die vorübergehende Trennung ist auch eine Chance für die Liebe. Kommt ihr damit klar, ist alles noch viel schöner (das Wiedersehen an den Wochenende sowieso...).   

@ Dennis 812
Ob das Kleiderdepot in Willich der Traumstandort gewesen wäre, wollen wir mal dahingestellt sein lassen  ;).   
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Betsy

  • Gast
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #5 am: 14. März 2007, 21:46:20 »

Huhu Maria!!

Mach dir mal nicht allzusehr nen Kopf um das alles, es ist längst nicht so schlimm wie du es dir wahrscheinlich vorstellst.

Relativ sicher ist dass es für die 9 Monate zu einer WochenEndBeziehung wird... Aber die ist bestimmt kein Untergang, was würden denn sonst die Zeit-/Berufssoldaten und ihre Freundinnen/Frauen machen... Die haben auch ihre glücklichen Beziehungen..
Nehmt es zum Beispiel als Chance eure Beziehung zu festigen. Klar manchmal hat man so seine Durchhänger und vermisst den Partner ohne Ende, aber das ist auch völlig normal!

Es besteht ehrlich kein Grund zu völliger Verzweiflung. Schau mal in unser Fraueneck... Du bist da auch gar nicht allein! :)

Liebe Grüße Betsy
Gespeichert

Dave

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 362
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #6 am: 15. März 2007, 17:57:40 »

Jo, wie schon gesagt, versucht die BW natürlich alle ihre Rekruten möglichst heimatnah einzusetzen, aber das geht halt nur bei einem kleinen Teil, da jeder Rekrut eine andere Vorbildung oder Ausbildung genossen hat und deshalb jeder da eingesetzt wird, wo man diesen Charakter am besten gebrauchen könnte.

Allerdings werdet ihr euch noch häufig genug sehen, wie gesagt, die ersten 14 Tage oder die ersten 3 Monate sind vielleicht am Schlimmsten, weil dein Freund halt mal auch am Wochenende Dienst haben könnte oder von der Woche ziemlich erledigt nach Hause fährt.

Aber man kann das schaffen und 10.000.000 Frauen vor dir haben`s auch durchgehalten.  8)
Gespeichert

Rebecca

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 71
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #7 am: 16. März 2007, 09:09:59 »

Hey Maria,
mein Freund geht auch zum 01.04. zur BW. und er wurde erst Ende Januar gemustert. Also geh mal davon aus, dass das mit 01.07 klar geht. Aber je früher er anfängt umso schneller ist es vorbei. Außer es ist wie meinem BW-Fan und er will dort bleiben :-) komm enufach in die Frauenecke (Forum für Angehörige). Da triffst du ganz viele, denen es genauso geht wie dir.

LG Rebecca
Gespeichert
Esst niemals gelben Schnee...

Betsy

  • Gast
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #8 am: 16. März 2007, 10:20:52 »

Aber bis zum 1.7. dauert es auch noch ein Stück... Mach dir nicht zuviele Gedanken jetzt schon, genieß doch auch erst mal noch die Monate bis Juli. Und dann sind wir immer noch da :)
Gespeichert

Tracy

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #9 am: 16. März 2007, 10:30:30 »

Hallo Maria,

es ist wirklich so, die ersten 3 Monate werden die schlimmsten sein, denn in der Zeit wird es mit Sicherheit eine WE-Beziehung sein, da der Dienst i.d Regel bist spät in die Nacht hinein geht. Ich habe aber gehört, dass die BW in 2 Hälftena aufgeteilt worden ist, d.h. dass wer im Norden wohnt auch dort bleibt und nicht z.b nach Bayern muss usw. In den ersten 3 Monaten wird dein Freund am Wochenende immer total erledigt sein, dann kommt noch das Biwak aber die Zeit wird wie im Flug vergehen. Das Wichtigste ist, dass du ihm dann die Zeit gibts, dass er sich erholen kann und genügend schlaf kriegt, sonst könnte er unausstehlich werden (hab damit so meine Erfahrungen ;).)
Mach dir man nicht so viele Gedanken, ich weiß das ist nich leicht, ich war ja net besser ... und Betsy hat ganz Recht, es festigt die Beziehung und zeigt wie stark sie in Wirklich keit ist.

lg an alle
tracy
Gespeichert

Richard292

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 47
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #10 am: 16. März 2007, 10:53:53 »

Hallo,

es ist vielleicht nur ein schwacher bis gar kein Trost, wenn ich Veteran mal wieder erzähle, dass es Zeiten gab, in denen der Wehrdienst 15 oder gar 18 Monate gedauert hat, und dass es in jenen Zeiten darüber hinaus, v.a. in der Grundausbildung, auch noch nicht so locker zuging wie heute, gerade was freie Wochenenden und Heimfahrten betrifft. Jedenfalls hatten meine Freundin und ich 15 Monate zu überstehen, und ich war während der 15 Monate längst nicht jedes Wochenende zuhause. Ein paar Jahre später habe ich sie geheiratet, wir sind immer noch glücklich zusammen und haben immerhin fünf Kinder...  ;)

Was ich letztlich sagen will: hey, die neun Monate scheinen jetzt am Anfang wie eine Riesenhürde, die ihr beide überwinden müsst, aber du wirst sehen, die gehen so schnell vorbei, dass du dich hinterher fragen wirst, wieso du eigentlich im Vorfeld so "verzweifelt" warst. Und, was auch schon einige Vorredner gesagt haben, so eine Phase der zweitweisen Trennung schweißt zwei Menschen, die eine gute, liebevolle Beziehung haben, nur noch mehr zusammen.

Richard
Gespeichert
vigilia praetium libertatis

partyfreaQ

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #11 am: 20. März 2007, 04:54:19 »

also ich komm auch aus Viersen also war auch im KWEA Mönchengladbach udn bin nach Bad Frankehausen gekommen liegt in Thüringen über 400km entfernt nach der AGa aba nach Koblenz
Gespeichert

Sun

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #12 am: 20. März 2007, 08:53:58 »

Hey Maria,

Es ist nicht so schlimm wie du es dir vorstellst,klar die ersten 3 monate werden ein wenig hart weil ihr euch daran gewöhnen müsst und er an den Wochenenden erledigt sein wird aber das schafft ihr nur nicht den mut verlieren.

Mein Freund ist 200 Km weit entfernt,anfangs war es auch nicht leicht für uns und wir mussten uns auch erst daran gewöhnen das wir uns nur an den WE´s sehen wenn er nicht grade Dienst hat.

Geniess die zeit mit deinem Freund bis zum Dienstantritt.

Lg Sun
Gespeichert
Man sieht nur mit dem Herzen gut,das Wesentliche ist unstichtbar für das Auge.

oldenburgerin89

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #13 am: 28. März 2007, 22:26:32 »

Hi Maria! Also ich kann dich beruhigen, ich war auch total verzweifelt als mein Freund vor 3 Mnaten zum Bnd musste. Aber nach einem Monat hat sich das ganze entspannt, und ich konte einigermaßen damit leben. Zwar war es schwer ihn mal 2 wochen nicht zu sehen, aber es gibt ja auch noch telefon ;) Ich war immer sehr traurig als sich mein Freund so spät gemeldet hat, aber nach und nach wusste ich, das es halt in den ersten 3 monaten ziemlich schwierig ist. Aber wahre Liebe hält für ewig! :) Also mach dir da keine Sorgen ansonsten schreib mir ruhig. Ich kenne das ja wie viele Frauen hier nur zu gut. Kannst auch wenn du icq hast, mir darüber schreiben 478-643-137! Bis denne
Gespeichert

honey

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: 9 Monate Wehrdienst
« Antwort #14 am: 15. Juli 2007, 21:39:32 »

also mein freund wurde jetzt auch genau an dem 2.7. eingezogen und wir sehen uns auch nur am wochenende (bis auf das letzte... da musste er da bleiben - die wollten schneller voranschreiten da) na ja aber ich kann sagen dass es in der woche manchma echt hart is ... versuch mit ihm zu telefonieren...  er wird zwar nich viel zu erzählen zu haben aber wenigstens ma miteinander reden wird in der zeit hilfreich sein  ;)

dazu kommt dass die wochenenden immerschöner werden... meiner war vorher nich besonders kuschelig aber wenn er jetzt am wochenende da is, dann werd ich von oben bis unten durchgeknuddelt und dann schläft er glücklich neben mir ein... es lernen also beide einander mehr zu schätzen... die zeit die ihr habt wird also doppelt so schön.-.. und die gedanken daran halten einen in der woche auch über wasser!  :D
Gespeichert
Selbst eine kaputte Uhr hat zweimal am Tag Recht.
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de