Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Januar 2021, 18:05:28
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Wir vom Team wünschen allen Kameraden ein gesegnetes WEIHNACHTSFEST und einen guten Rutsch ins Jahr 2021

Unser Gruß geht insbesondere an alle Kameraden und Kameradinnen, welche über die Feiertage Dienst schieben müssen, egal ab im "Tagesgeschäft" - als Hilfe im Coronafall - oder ob sie Irgendwo im Nirgendwo sind.

Wir Wünschen allen eine unfallfreie Zeit und das Ihr alle wieder Gesund zu Euren Familien zurückkommt


Autor Thema: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen  (Gelesen 10974 mal)

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.220
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #1 am: 23. März 2007, 15:52:30 »

Ja, staatlich gelenkte Geiselnahmen haben im Iran Tradition.
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

kohai68

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #2 am: 24. März 2007, 12:31:03 »

Ich bin ja mal gespannt was die Briten unternehmen werden.
lt. Nachrichten http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Deutschland+Welt/sptnid,5_puid,1_regid,2_arid,915571.html
sind Sie ja jetzt in Teheran. Diplomaten verhandeln ja, ob die SAS dort schon ist? Irgendwie glaube ich das dort unten einer den Größenwahn bekommen hat. Wenn die SAS dort unten ist, wird es wahrscheinlich ziemlich brenzlig. Denn ich glaube kaum das ein Herr Blair, sich erpressen lässt. Es gibt glaube ich auch 3 Länder von denen man keine Soldaten entführen sollte. USA, Frankreich und England.


Btw. Was ist denn eigentlich mit den "deutschen Geiseln" passiert (Mutter und Sohn) zwecks dem Abzug der ISAF Truppen in Afghanistan? Ich hab nix mehr gehört, ihr? (Vielleicht bin ich ja nicht mehr auf dem laufenden ???)

Gruß
kohai68
Moderator informieren   Gespeichert
Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" sondern bei "Das ist so"!


If you see me running, you better run with me.
e = effektive, o = ordentliche, d = detonation :-)

Piet

  • Funky Funker
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.161
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #3 am: 24. März 2007, 12:36:29 »

Diplomaten verhandeln ja, ob die SAS dort schon ist?

Ich glaub kaum, dass über die Ankunft des SAS verhandelt wird.  ;D
« Letzte Änderung: 24. März 2007, 12:45:55 von Piet »
Moderator informieren   Gespeichert

ehemals 4./FmRgt 920 KASTELLAUN
AK03/ III. Insp. HUS I MÜNSTER

"Ich möchte nachher keinen sehen, der noch Munition hat. Sie hauen den Gurt in einem Feuerstoß raus und gut... FLIEGERALARM! Flieger Rot aus 12!" (Hptm. K, HFlaS)

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #4 am: 24. März 2007, 12:43:53 »

Wenn die SAS dort unten ist, wird es wahrscheinlich ziemlich brenzlig. Denn ich glaube kaum das ein Herr Blair, sich erpressen lässt.

Selbst wenn - auch der SAS kann in Teheran wohl nicht viel ausrichten. Denn bei allem unterstelltem Größenwahn wird die iranische Regierung mit Sicherheit dafür Sorge tragen, dass genau solche Operationen in einem riesigen Fehlschlag enden ...

Zitat
Es gibt glaube ich auch 3 Länder von denen man keine Soldaten entführen sollte. USA, Frankreich und England.

Israel nicht zu vergessen ...


Zitat
Btw. Was ist denn eigentlich mit den "deutschen Geiseln" passiert (Mutter und Sohn) zwecks dem Abzug der ISAF Truppen in Afghanistan? Ich hab nix mehr gehört, ihr? (Vielleicht bin ich ja nicht mehr auf dem laufenden ???)

Letzter Stand der Dinge war eigentlich, dass niemand genaues weiss.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.509
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #5 am: 24. März 2007, 14:30:15 »

Es ist nicht das erste mal, das britische Soldaten dort wegen "illegaler Grenzüberschreitung" festgenommen wurden! Dementsprechend muss ich gestehen, dass die Briten offensichtlich etwas blauäugig durch den Golf gekreuzt sind, denn tatsächlich gibt es über den Grenzverlauf im Küstenmeer im Golf keine allgemein anerkannte Regelung, sondern nur die Hoheitsgebietsansprüche von Irak, Iran und anderen Staaten. Grund des Problems ist nämlich, dass der Iran dem Internationalen Seerechtsübereinkommen, dass diese Grundsätzlichkeiten regeln würde nie beigetreten ist , der Irak allerdings im Jahre 1985 schon. Das kann man dem Iran aber nicht vorwerfen, das die Ratifikation auf Freiwilligkeit beruht. Wenn also die Iraner sagen, sie die Briten wären in iranischen Gewässern gewesen und die Briten sagen, sie wären in irakischen Gewässern gewesen, dann ist das also durchaus möglich. ;)
Den Briten muss man allerdings vorwerfen, dass sie um diese Tatsachen genau bescheid wissen und aus eigener Erfahrung auch genau wissen, wie die Iraner reagieren. Die Spannungen zwischen Iran und England sind ja nicht neu.

Angesichts der Tatsache, dass heute über die UN-Resolution über das iranische Atomprogramm abgestimmt wird halte ich es zudem - selbst bei der derzeitigen iranischen Staatsführung - für ausgeschlossen, dass eine solche Maßnahme gegenüber den Briten nur aus Jux und Dollerei geboren ist. Die Iraner wissen nämlich ganz genau, dass ihre Position bei der UN-Versammlung heute damit nicht nur geschwächt, sondern eher nicht mehr existent ist. Ich halte Ahmadinedschad also durchaus für nicht zurechnungsfähig ;) aber doch gerade noch für so rational, dass er niemals - insbesondere kurz vor der UN-Resolution - zugelassen hätte die Briten weiter festzuhalten, wenn es dafür nicht einen international anerkannten Grund gäbe. Und illegale Grenzüberschreitung - wenn man es nicht im richtigen Terminus dann eher einen "Einmarsch" nennen will - ist nunmal nicht nur kein Kavaliersdelikt, sondern bei der Staatenkonstellation Iran/England ungefähr mit der Konstellation Nordkorea/Südkorea oder Taiwan/China vergleichbar - also quasi Selbstmord!

Letztendlich kommt es bei mir aber nur so rüber, als ob zwei Staaten da mal wieder (und das nicht erst seit gestern) an der irakisch-iranischen Grenze einen Schwanzvergleicht zelebrieren, anstatt wie vernünftige Menschen miteinander zu reden.

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

marinewolfi

  • Gast
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #6 am: 24. März 2007, 15:25:25 »

ich finde das ein Skandal . Aber einwenig Vorsichtiger hätten sie sein müssen.
da unten ist ein Pulverfass. Ich denke wenn der Iran so weiter macht bekommt er früher oder später was auf die Rübe.
Wenn nicht von Georgie Bush  dann von England die können das auch alleine wie man das bei den Flakland Inseln sah.
 Wolfi
Moderator informieren   Gespeichert

Khal Drogo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #7 am: 24. März 2007, 16:09:43 »

Ich halte Ahmadinedschad also durchaus für nicht zurechnungsfähig ;)

Ist zwar arg Off-Topic, aber egal:
Ahmadinedschad ist ein recht guter Politiker, wenn man sich auf iranischen Oppositionsseiten anschaut, was er durchgesetzt hat bzw. versucht hat - oft gegen den iranischen Revolutionsrat, der immer das letze Wort hat, und DORT sitzen die religiösen Extremisten. Ahmadi hat schon einige Versuche gemacht, Iran etwas..."westlicher" wirken zu lassen, wurde alles vom Revolutionsrat geblockt oder wieder aufgehoben.
Ich denke nicht, das er in außenpolitischen Dingen das letze Wort hat.
Moderator informieren   Gespeichert
1./LwAusbRgt

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.509
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #8 am: 24. März 2007, 22:24:47 »

 ::) Also zuletzt musste der Revolutionsrat eingreifen und hat Ahmadinedschad zurückgepfiffen, weil der Konfrontationskurs den er fährt zu riskant ist. ;)
Und was den Rest angeht: Auch Hitler hat in den Augen einiger seltsamer Gestalten "viel Gutes" bewirkt...und vom demagogischen Ansatz her finde ich weisen die beiden durchaus Ähnlichkeiten auf.

Aber zum Thema "Skandal": Nein, ich finde das ist überhaupt kein Skandal, sondern, wie der EU-Generalsekretär heute selber sagte völlig losgelöst von der sonstigen Diskussion zu sehen. Und ich denke es ist das gute Recht eines Souveränen Staates seine Grenzen zu sichern und sein Recht durchzusetzen (illegaler Grenzübertritt ist im Iran strafbar). Lustiger Weise wurden die Soldaten dieses Mal wieder an dem Fluss aufgegriffen, wie beim letzten mal - und da gibt es nicht mal Streitigkeiten bezüglich der Grenzziehung.
Aber stellen wir uns doch mal vor bewaffnete kubanische Soldaten wären ausversehen in US-amerikanisches Hoheitsgebiet eingedrungen...holla die Waldfee, die Reaktion darauf wäre nichts gegen das was derzeit passiert. ;)

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.220
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #9 am: 26. März 2007, 07:56:53 »

 
Zitat
Ich halte Ahmadinedschad also durchaus für nicht zurechnungsfähig  aber doch gerade noch für so rational, dass er niemals - insbesondere kurz vor der UN-Resolution - zugelassen hätte die Briten weiter festzuhalten, wenn es dafür nicht einen international anerkannten Grund gäbe.


Der Grund ist m.E. nicht "international anerkannt", aber völlig logisch: Teheran hat sich nochmal schnell ein Faustpfand verschafft.

Was die angebliche "Grenzsicherung" angeht, so schuldet Teheran bisher noch jeglichen Beweis, während die Briten zumindest die Aussagen irakischer Zivilisten auf ihrer Seite haben. Kommt noch hinzu, daß die Iraner besser verdammt gute und wasserdichte Beweise haben, denn das Einsammeln fremder Soldaten, eventuell auf fremdem Territorium, kann (wie wir alle spätestens seit Sommer letzten Jahres wissen) ziemlich üble Folgen haben...
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #10 am: 26. März 2007, 13:03:11 »

Der Grund ist m.E. nicht "international anerkannt", aber völlig logisch: Teheran hat sich nochmal schnell ein Faustpfand verschafft.

Genau so dürfte es sein. Liegt zumindest nahe, nachdem mittlerweile ein Prozess wegen Spionage gegen die Soldaten im Raum steht sowie die Forderung von "Hardlinern", mit den britischen Soldaten durch das US-Militär im Irak verhaftete iranische Soldaten freizupressen.

Quellen:
Spiegel Online: Gefangenen Briten droht Spionage-Prozess.
Spiegel Online: Irans Hardliner wollen Landsleute freipressen

Zitat
Was die angebliche "Grenzsicherung" angeht, so schuldet Teheran bisher noch jeglichen Beweis, während die Briten zumindest die Aussagen irakischer Zivilisten auf ihrer Seite haben.

Und britischer Journalisten ... ;D
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Britische Marinesoldaten freigelassen
« Antwort #11 am: 04. April 2007, 20:57:38 »

Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.509
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #12 am: 04. April 2007, 21:31:09 »

...hm...blöd...die Faustpfandtheorie ist soeben ad absurdum geführt worden. :P

Die haben die ein wenig durch die Mangel gedreht und ein wenig die Einschaltquoten der staatlichen Sender erhöht und das wars...und der gute Tony steht irgendwie derzeit etwas gelackmeiert da. ;)

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.220
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #13 am: 04. April 2007, 21:49:31 »

...und der gute Tony steht irgendwie derzeit etwas gelackmeiert da. ;)
Dafür macht Mahmud Ahmadinedschad nun dem Papst Konkurrenz (...gewährte Gnade).
Den wirklich wichtigen Leute im Iran ist vielleicht aufgefallen, dass die Briten eventuell doch in irakischen Gewässern angetroffen worden sind.

Jedenfalls freut es mich sehr für die Soldaten und die Soldatin, - und für ihre Angehörigen.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.509
Re: 15 britische Marinesoldaten durch iranische Marine festgenommen
« Antwort #14 am: 04. April 2007, 22:28:51 »

Den wirklich wichtigen Leute im Iran ist vielleicht aufgefallen, dass die Briten eventuell doch in irakischen Gewässern angetroffen worden sind.

Also tatsächlich ist wohl nichts anderes passiert, als vor ein paar Monaten, wo ebenfalls britische Soldaten die iranische Grenze verletzt haben - die wurden auch kurz durch die Mangel gedreht (wie das auch die USA oder ähnliche Staaten mit grenzverletzenden Soldaten nicht wirklich befreundeter Staaten - wenn man nicht von Gegnern sprechen will - machen würden).

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de