Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Oktober 2018, 01:00:19
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: vorläufige einplanung....  (Gelesen 2876 mal)

*hawaiitoast*

  • Gast
vorläufige einplanung....
« am: 28. März 2007, 19:55:36 »

huhuuuu!
hoffe mir kann hier jemand weiter helfen...
war vor 2 wochen im znwg west und hab dort meine fw tauglichkeit bekommen.
leider habe ich bisher nur eine vorläufige einplanung, weil noch ein ärztliches attest vom gyn gefehlt hat. dieses hab ich letzte woche direkt hingeschickt...
meine frage ist ob mir jemand sagen kann wie lange es dauert bis ich meine richtige einplanung bekomme. dienstantritt soll laut einplaner der 02.07.07 sein und die stelle ist auch gesperrt. kann es mir dennoch passieren, dass ich nicht genommen werde obwohl im attest vom gyn steht alles ohne befund?

gruß kristina
Gespeichert

mailman

  • Gast
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #1 am: 28. März 2007, 19:58:48 »

Laßt den Leuten im Zentrum doch auch mal Zeit zum arbeiten ::).

Zwei Wochen ist für Bw-Verhältnisse gar nix.

Ich würde ungefähr bis Mitte Anfang Juni warten
Gespeichert

Lady Aleya X

  • Gast
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #2 am: 28. März 2007, 20:09:08 »

He ho!

Ich kann mich mailman nur anschließen. Wenn die Stelle schon gesperrt ist und der Befund okay ist, gibt es keinen Grund dir die Stelle nicht zu geben, also keine Sorge.

Gruß Aleya
Gespeichert

tiga

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #3 am: 29. März 2007, 18:37:10 »

Mal ne blöööde Frage: Attest vom Gyn, braucht man das immer? Sollte man das zum Test (ZNWG) gleich mitbringen und dem Arzt in die Hand drücken? Was muss bescheinigt werden?

Danke!
Gespeichert

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #4 am: 29. März 2007, 18:45:29 »

Spontan - und als Nicht-Frau  ;D - tippe auf Abstrichsuntersuchung/Bescheinigung, dass alles i.O. ist
Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

*Hawaiitoast*

  • Gast
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #5 am: 29. März 2007, 19:13:18 »

normalerweise sollte man das attest scho zum znwg mitbringen, damit gerade diese wartezeit nicht entsteht  ::) die wollen nen abstrich und ne ultraschalluntersuchung...
Gespeichert

Lady Aleya X

  • Gast
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #6 am: 29. März 2007, 22:18:38 »

He ho!
Zitat
author=tiga link=topic=10727.msg90223#msg90223 date=1175186230]
Mal ne blöööde Frage: Attest vom Gyn, braucht man das immer?
Wenn du zur BW willst ja. Steht aber auch jeder Einstellungstesteinladung drin das dieser mitzubringen ist, wenn auch nicht immer sofort zu erkennen.
Was man braucht? Naja.. eine Zusammenfassung aller deiner Befunde und am besten noch aktuelle und Ultraschall wie schon gesagt.

Gruß Aleya

@ schlammi woher kennst du dich nur so gut aus ;D
Gespeichert

melanie78

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re: vorläufige einplanung....
« Antwort #7 am: 01. April 2007, 18:20:43 »

Hallo!

Das klappt sicher. Ich hab nur 4 Tage warten müssen auf Antwort aus Düsseldorf. Die sind dort super schnell. Mach dir keinen Kopf.

LG
Melanie
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de