Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Januar 2018, 10:49:41
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Das Team von Bundeswehrforum.de wünscht allen Usern und Kameraden ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2018
 
Den Kameraden die zur Zeit im Einsatz sind wünschen wir zusätzlich ein paar besinnliche Stunden und das sie alle gesund zu ihren Lieben zurückkehren

Autor Thema: Juristen (Uni) beim Bund?  (Gelesen 7862 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.941
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #45 am: 08. Januar 2018, 06:57:14 »

Och justice,

um PzGren ZgFhr sein zu können, muss man Kommandant (SPz) sein, dazu gehört vorab die Richtschützenausbildung.

ZgFhr ATN erwerben Leutnants im Rahmenbinder OffZausbildung, dass wird nicht "nachgeholt".
Gespeichert

blubbbla

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #46 am: 08. Januar 2018, 07:49:33 »

Auch wenn ich nicht angesprochen war: Die Offiziersausbildung wird tatsächlich voll umfänglich als StOffz/R nachgeholt.
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.553
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #47 am: 08. Januar 2018, 08:30:30 »

Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen, wenn doch alle Informationen bereits gegeben wurden:

Ein Jurist mit absolviertem 2. Staatsexamen wird mit dem Dienstgrad Hauptmann/Kapitänleutnant als StOffz R eingestellt. Er absolviert seine Ausbildung zum Offizier und übernimmt dann auch Führungsdienstposten bis hin zum Kompaniechef, denn er soll ja Mittler zwischen der Truppe und sie betreffenden juristischen Aspekten werden. Dafür braucht er die Truppenkenntnis. Hierbei wird darauf geachtet, dass diese Verwendungen keine Fachspezifika aufweisen. Mit Masse sind dies also Verwendungen in GA-Einheiten und Truppenschulen - hier also Hörsaalleiter oder InChef (= DV 1).

Anmerkung für F_K: In allen mir bekannten Konstellationen ist die Verwendung als Zugführer/KEO zwingendes Tor, um als Kompaniechef verwendet zu werden.

Als Major/Korvettenkapitän und somit ausgebildeter StOffzR wird unser Jurist dann im Wechsel auf juristischen Dienstposten (mit Masse BMVgR, AbtPers sowie im PersABw) und Truppendienstposten mit juristischem Bezug (also im S 1 Geschäft) oder als RBStOffz in Einsatzstäben verwendet.

Eine Verwendung in den anderen FGG ist für die StOffz R nicht vorgesehen, weil ihnen dafür die militärischen Spezifika fehlen.

Gespeichert

justice005

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.889
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #48 am: 08. Januar 2018, 10:26:42 »

Der Einstellungsdienstgrad ist Major, A13.

Wenn schon im ersten Satz Unsinn steht, braucht man den Rest eigentlich nicht lesen. Und ein RBStOffz ist auch etwas völlig anderes.

Schade, dass dieser Thread schon wieder durch Ihre Unkenntnis belastet wird.

Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.941
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #49 am: 08. Januar 2018, 10:37:48 »

Gehen wir mal einen Schritt zurück - warum macht nicht jeder Soldat alles?

Weil Ausbildung viel Geld und Zeit kostet - und man versucht, diese Kosten in Grenzen zu halten.

Natürlich wird man einen Offizier in ca. / knapp 2 Jahren Ausbildungen lehrgangsgebunden zum PzGren Btl Kdr führen können - er hat dann aber keine praktische Erfahrung auf KEINER Ebene (Zg, Kp, Btl), noch würde die Ausbildungszeit in Verhältnis zum Nutzen stehen.

Daher erhält ein StOffz R nunmal KEINE truppengattungsspezifische Ausbildung und kann daher "nur" Dienstposten wahrnehmen, auf denen das nicht erforderlich ist.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.670
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #50 am: 08. Januar 2018, 11:36:54 »

Ich darf vielleicht aus der Praxis noch ein wenig Licht in die Diskussion bringen.
Es ist tatsächlich müßig über eine "Blaupause" für die Förderung/Förderungsperspektiven und Verwendungen von Stoffz "R" zu diskutieren. Das ist alles absolut individuell und bei den paar die wir haben werden sich kaum Dopplungen finden! Der Bedarf ist in der Regeneration ja auch so gering, dass wir pro Jahr ja maximal über zwei Einstellungen reden.

Als StOffz "R" ist in geringem Maße tatsächlich ein vollumfänglicher truppengattungsspezifischer Verwendungsaufbau und auch eine dauerhafte (das heißt mit zwischenzeitlichen Verwendungen als StOffz "R") Verwendung in der Truppengattung möglich.
Aber, die einzige Truppengattung in der das konsequent und außerhalb des Personalgeschäfts geht ist die Feldjägertruppe.
Hier erfolgt nach der Absolvierung der Offizierlehrgänge direkt die Verwendung als Kompaniechef (A13/Major).
Im Anschluss daran dann im Normalfall die erste Referentenverwendung als StOffz "R". Danach ist alles möglich. Wahrscheinlich ist eine Verwendung im Kommando FJgWesBw und auch die Verwendung als Regimentskommandeur (A16/Oberst) eines der drei Feldjägerregimenter ist möglich.

Haben wir so schon in der kurzen Geschichte der Regimenter in Berlin gehabt und das wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein.

Andere Bereiche der Bundeswehr in der tatsächlich eine fachspezifisch begründbarer Aufbau für dauerhafte Truppenverwendungen von StOffz "R" (und das KdoFJgBw zähle ich da als Regimentsebene mit zu) sind mir nicht bekannt.

Wenn also hier gerade an einer StOffz "R" Karriere gefeilt wird sollte - bei entsprechendem Interesse an fachbezogenen Truppenverwendungen - die Feldjägertruppe angedacht werden. Allerdings ohne Garantie, dass sich die Geschichte wiederholt, denn Eignung, Befähigung und Leistung entscheiden am Ende genauso, wie der Bedarf über die Verwendungen.

Gruß Andi
« Letzte Änderung: 08. Januar 2018, 12:17:40 von Andi »
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

blubbbla

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Juristen (Uni) beim Bund?
« Antwort #51 am: 08. Januar 2018, 20:28:48 »

Besten Dank für die hilfreiche Antwort, Andi!
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de