Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Oktober 2018, 17:19:23
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Ausbildungs-und Schutzkompanie.  (Gelesen 10218 mal)

ARMY STRONG

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.693
Re:Ausbildungs-und Schutzkompanie.
« Antwort #15 am: 17. Januar 2011, 09:39:36 »

Alles klar, da es offenbar niemanden etwas angeht was in AFG wirklich passiert, lassen wir das am besten.

Auch wenn ich es etwas unverständlich finde....
Gespeichert

starshina

  • Gast
Re:Ausbildungs-und Schutzkompanie.
« Antwort #16 am: 17. Januar 2011, 10:14:49 »

Die beiden Ausbildungs- und Schutzbataillone bilden in Afghanistan durch Mentoring die afghanischen Sicherheitskräfte aus und führen militärische Operationen durch.

Und ich dachte immer, dass für das Mentoring der ANA die sog. OMLTs zuständig wären! Oder sind die jetzt in die ASBs integriert? Bitte um Aufklärung!
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.144
Re:Ausbildungs-und Schutzkompanie.
« Antwort #17 am: 17. Januar 2011, 11:28:18 »

Ein ASB operiert mit einem ANA Verband von einer ungefähren Stärke von 1500 Mann.
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

starshina

  • Gast
Re:Ausbildungs-und Schutzkompanie.
« Antwort #18 am: 17. Januar 2011, 11:32:42 »

Und die OMLTs haben jeweils ein Kandak zu mentoren, dessen Stärke ca. 150 bis 200 Soldaten beträgt, wenn ich das richtig verstanden habe. Aber gehören jetzt die OMLTs zu den ASBs oder sind sie nach wie vor eigenständige Einheiten?
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.849
Re:Ausbildungs-und Schutzkompanie.
« Antwort #19 am: 17. Januar 2011, 14:31:27 »

@ Army Strong: Für den AFG Einsatz gibt es für die Bundeswehr ein Bundestagsmandat. Dies können Sie sowohl auf der Homepage des Bundestages, als auch meines Wissens nach unter bundeswehr.de nachlesen. An dieses Mandat haben sich alle in AFG eingesetzten Bundeswehrsoldaten zu halten, denn es ist bindend auch für den Umfang der Befehlsgebung vor Ort. Insofern können Sie dort auch nachlesen, welcher grundsätzlichen Art die Aufträge entsprechen und die von mir beschriebenen Prioritäten nachlesen.

Die einzigen geheimgehaltenen Operationen der Bundeswehr betreffen das KSK, jedoch wurde auch öffentlich bereits festgestellt, dass es sich nicht an Aktionen beteiligt hat, die zum Ziel hatten, bestimmte Personen gezielt zu liquidieren. Auch dies können Sie auf den Seiten des Bundestages nachlesen, hierzu gab es mehrere parlamentarische Anfragen an die Bundesregierung.

Wenn Sie diese Grundlagen auswerten, werden Sie feststellen, dass die hier im Thread infragestehenden Operationen weit überwiegend nicht in Form von Angriffs-/Bekämpfungs-/Provokationsaktivitäten erfolgen. Dass es dennoch leider sehr häufig zu Gefechten kommt, hat aber nichts damit zu tun.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de