Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Dezember 2017, 00:28:41
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: FAQ-Beitrag zum Thema "ich kann meinen Soldaten im Einsatz nicht erreichen"  (Gelesen 7609 mal)

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.937

Mein Mann/Freund/Sohn ist vor x Tagen in den Einsatz geflogen und ich hab bisher nichts von ihm gehört:
(Gilt auch analog für Frauen, Freundinnen, Töchter)

Hier im Forum taucht öfter die Besorgnis auf, dass dem Liebsten im Einsatz was passiert sein könnte, wenn man ein paar Tage nach Abflug nichts von ihm/ihr gehört hat.
Lasst euch beruhigt sein- das ist völlig normal.

Es gibt viele Gründe, warum derjenige sich nicht melden konnte:
- Soldaten mit Ziel Afghanistan fliegen über Termez in Usbekistan. Es kann schon mal passieren, dass man da ein paar Tage hängen bleibt. Die Kommunikationsmöglichkeiten sind dor extrem eingeschränkt (z.B. kein Internet für Passagiere)
- Wenn der Soldat am richtigen Standort angekommen ist, ist er erstmal sehr beschäftigt: Empfangen von zusätzlicher Ausrüstung, viele Besprechungen, Übernahme von Material und Verantwortung und sogar ggf. erste Aufträge auch außerhalb des Lagers.
Auf Deutsch: Er/Sie hat den Kopf voll mit Dienstlichem
- Dadurch ist er erstmal beschäftigt. Die Dienstzeiten gehen dann auch schon mal bis später in der Nacht. Und durch die Zeitverschiebung will er 1. die Lieben daheim nicht unbedingt nachts um 3 wecken und ist selber erstmal platt.
- Und als Highlight muss er/sie sich erstmal um die Kommunikationsmöglichkeiten kümmern- Internetzugang, einheimische Handy-Karte etc.

Da man im Einsatz beschäftigt ist,vergehen für den Einsatzsoldaten die ersten Tage auch im Fluge, im Gegensatz zu den Lieben daheim, die auf den Anruf warten.
Ihr seht also, dass es völlig normal ist, wenn eure Lieben erstmal nicht anrufen können.

Falls er sich im Laufe des Einsatzes mal ne Weile nicht meldet, solltet ihr euch auch keine Sorgen machen. Zum einen bricht die Kommunikation auch schon einmal zusammen oder wird abgeschaltet. Zum anderen kann er/sie schlecht sagen: Du Schatz- du wirst die nächsten 2 Wochen nichts von mir hören, da fahren wir in das Gebiet xy, wir sollen da Taliban jagen.

Und nun die gute Nachricht: Für den Einsatz gilt, dass keine Nachrichten gute Nachrichten sind.
Also solange ihr nichts von eurem Einsatzsoldaten hört, geht es ihm in der Regel gut.

Hierzu das Vorgehen durch die Bundeswehr,falls einem Soldaten im Einsatz etwas passiert:
In der Einsatzvorbereitung ist ganz wichtig, dass ihr als zu benachrichtigende Person auf dem sogenannten PEBA (das ist der Personalbogen für den Einsatz) angegeben seit. (Fragt einfach euren Soldaten, der weiss, was damit gemeint ist)

Wenn eurem Soldaten was passiert ist, schickt die Bundeswehr eine Delegation PERSÖNLICH zu euch. Das passiert NIEMALS telefonisch.

Es kommt vor, dass Angehörige gefälschte Todesnachrichten telefonisch übermittelt bekommen. Diese sind IMMER gefälscht, die Bundeswehr ruft in so einem Fall NIEMALS an. Das sind Versuche der Gegenseite euch zu verunsichern. So etwas solltet ihr unbedingt an die Bundeswehr melden.

Im Falle, dass euer Soldat verwundet oder verletzt wurde, aber noch telefonierten kann, wird ihm die Gelegenheit gegeben, euch direkt anzurufen.

Eine zweite Möglichkeit, Informationen zu bekommen, ist das Familienbetreuungszentrum:
Dafür muss auf dem PEBA aber auch angekreuzt sein, dass die Betreuung erwünscht ist.
Wenn ihr nicht über das PEBA registriert seid, bekommt ihr gar keine Informationen.

Wenn ihr registriert seid, könnt ihr 1. an den Betreuungsveranstaltungen teilnehmen und 2. anrufen, wenn es z.B. einen Anschlag gegeben hat und ihr eine Weile nichts gehört habt. Die dürfen zwar nicht sagen, dass eurem Soldaten was passiert ist, aber die dürfen euch die Information geben, dass euer Soldat nicht betroffen ist.
Bitte habt Verständnis, wenn auch erstmal keine Informationen raus gegeben werden. Das betrifft die Zeit, bis die Angehörigen informiert sind.

Über das FBZ könnt ihr im Falle von Notfällen zu Hause auch euren Einsatzsoldaten erreichen, wenn es anders nicht funktioniert.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de