Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Februar 2018, 08:08:07
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch  (Gelesen 1165 mal)

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.166
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #15 am: 18. Februar 2018, 17:33:32 »

Nein, für Termez gab es nur AVZ wenn man dort dauerhaft Dienst getan hat.
Richtig doof war das für die Kameraden die dann ne ganze Woche dort fest hingen.

Doof ist die Situation sicher und es sollte immer wieder Thema gegenüber dem BMVg sein (sei es dass der Bundeswehrverband das thematisiert- der hat ja auch immer groß seine Vertreter in den Einsätzen veröffentlicht- bei denen könnten die Verschiebungen gesammelt und weitergemeldet werden, es es über den Wehrbeauftragten). ABER: das Drama was jetzt in den sozialen Medien und auch über die BILD wegen dem einen konkreten Flug veranstaltet wird, finde ich persönlich regelrecht peinlich.
Es ist aber wohl eher ein Ausdruck einer allgemeinen Unzufriedenheit die sich darüber entlädt.

Zivile Linienflüge werden durchaus genutzt, ebenso wie Flugkapazitäten anderer Nationen- wenn sie denn verfügbar sind. Da können die Verfahren sicher vereinfacht und die bestehenden Regelungen großzügiger genutzt werden. Ebenso wie es nun mal an Reserven für die Airbusse fehlt. Deswegen ist der Ausfall von Maschinen ja ein Problem.
Moderator informieren   Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

TSG

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #16 am: 19. Februar 2018, 19:22:33 »

Die Frustration über eine verspätete Rückkehr bei den Kameraden im Einsatz ist durchaus nachvollziehbar. Das ist aber auch im Zivilen nicht ungewöhnlich. Passiert gerne, wenn in irgendwelchen Orten, die nicht allzu häufig angeflogen werden, Maschinen kaputtgehen oder mal wieder irgendeine für den Flugbetrieb notwendige Personengruppe am Streiken ist.

Davon abgesehen hat die Bw gerade eine massives Problem mit dem Klarstand ihres Materials. Das ist unbestritten.
Moderator informieren   Gespeichert

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.633
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #17 am: 19. Februar 2018, 19:58:58 »

aber für den von den türkischen Behörden freigelassenen Jornalisten war ganz schnell eine Maschine vor Ort ;)

möchte ja jetzt nix Unken - aber wer setzt die Prioritäten ?
Moderator informieren   Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 17.688
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #18 am: 19. Februar 2018, 20:18:45 »

Die war zivil gechartert.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

miT

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #19 am: 19. Februar 2018, 22:28:50 »

Jaaaaa die Bürokratie! Aber wenn die Herren aka 155 Soldaten AVZ bekommen. (Sind es 120€ am Tag in Mali?) Kostet es 18.600€ pro Tag alleine an AVZ, Logistik nichtmal Berücksichtigt. Da wäre auch ne Private Maschine nach kurzer Zeit drin ;-). Aber so ist es nunmal.
Moderator informieren   Gespeichert

200/3

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 64
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #20 am: 19. Februar 2018, 22:45:35 »

Naja...grundsätzlich ist die Bw im Rahmen der Möglichkeiten ja doch relativ flexibel. Ich bin selber schon auf unterschiedlichste Art und Weise in den Einsatz geflogen: klassisch im Bw-A310, mit der Trall, mit einer niederländischen Militärmaschine, per zivilem Linienflug...und heimwärts sah es ähnlich aus. Habe ebenso erlebt, das Kameraden kurzerhand mit einer AWACS direkt aus MeS nach D mitgeflogen sind weil die 310er-Flotte grad gegroundet war.
Im Fall des Journalisten war die Mühle eine Cessna Citation, ich meine von Aerowest aus Hannover, die hätte für die bummelig 150 Mann deutlich häufig pendeln müssen...eine entsprechend größere Maschine ist auf dem freien Markt auch nicht mal eben so gechartert und die Linienflüge von AirFrance von und nach BKO sind meist relativ stark ausgebucht. 
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.612
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #21 am: 20. Februar 2018, 06:41:46 »

Aber Hauptsache erst mal über die Ministerin meckern ...
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.170
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #22 am: 20. Februar 2018, 07:09:37 »

... und das, wo die Trendwende doch (bald?) wirkt und die BW alle Aufträge bravorös meistert.

(Ist das Fake News?)
Moderator informieren   Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24.796
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #23 am: 20. Februar 2018, 08:08:43 »

Ich "meckere" nicht über die Ministerin sondern schreibe meine persönliche Meinung über die Person Ursula von der Leyen - und die hat sich seit ihrem Amtsantritt nicht zum positiven verändert - im Gegenteil. Was konkret hat sie bisher auf die Reihe bekommen, wenn man die wirklichen Probleme der Bundeswehr betrachtet und sich nicht auf den von ihr so gerne bedienten Nebenkriegsschauplätzen beweihräuchert? Für die Person "Ursula von der Leyen" zählt nur eins: Ursula von der Leyen - und der Rest geht ihr sonstwo vorbei. Selbstdarstellung par excellence.
Den Führungsstil der obersten politischen und militärischen Führung habe ich noch nie so schlecht empfunden wie gegenwärtig. Ich (als Außenstehender) habe den Eindruck, dass es in der Führungsspitze der BW mehrheitlich Jasager und Karrieristen gibt als kritische Stimmen. Schade, aber den GI (z.B.) hätte ich eigentlich anders eingeschätzt.

Ich lasse das jetzt aber lieber
Moderator informieren   Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

FoxtrotUniform

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 924
Antw:Von der Leyen als Nato-Generalsekretärin im Gespräch
« Antwort #24 am: 20. Februar 2018, 21:02:47 »

Als Privatperson stimme ich Klaus voll und ganz zu.

Die Prioritäten werden und wurden falsch gelegt. Für viele Aspekte der materiellen Einsatzbereitschaft neiner TSK gab es hervorragende Lösungsvorschläge, die Frau von der Leyen abgelehnt hat. Zudem ist es auffällig ruhig um Frau Dr. Suder geworden, die zwar unbequem aber von mir hoch geschätzt wird. Die einschlägigen Gerüchte kursieren bereits.

Mir stellt sich die Frage, was in der Amtszeits - wo es viel Potential gab - positives im Rüstungswesen erreicht wurde?
Moderator informieren   Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de