Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. November 2017, 19:37:58
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Die Sache mit dem Gewicht  (Gelesen 89911 mal)

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.872
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #15 am: 24. September 2013, 08:15:24 »

Die  2 er Gesundheitsnummer  hat eine Art Sonderstellung unter den Nummern. Wenn das passende Gewicht erreicht ist, kann problemlos die passende Gradation vergeben werden. Unabhängig ob es vorher die Ver oder VIer Gradation war.

Allerdings müsste man noch prüfen,ob eine Essstörung die Ursache war-die kann über die Gesundheitsnummer 13 wieder Probleme mit der Tauglichkeit machen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Fm 1994

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #16 am: 25. September 2013, 12:48:42 »

Stimmt es, dass wenn es wirklich nur wegen 1 oder 2 Kilo scheitert, man eine Frist von ca. einem Monat bekommen kann?

Hat ein Kumpel erzählt...
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.872
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #17 am: 25. September 2013, 13:36:26 »

Es gibt wohl welche,die die Auflage bekommen haben,bis zum Einstellungstermin das passende Gewicht zu erreichen.

Ich was aber nicht wo wieder das Problem liegt. Die Grenzen sind bekannt und dann muss man halt zusehen,dass es passt.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.957
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #18 am: 25. September 2013, 13:37:23 »

Kann!!!! ist richtig ausgedrückt. Man kann unter Auflagen Eingestellt werden, z. B. ab zu nehmen bist zum Dienstantritt. Hat man bei Dienstantritt diese Auflage(n) erfüllt, alles gut, hat man sie nicht erfüllt, auf Wiedersehen.

Es gibt aber keinen Rechtsanspruch auf solch eine Einstellung unter Auflagen, wie es ja auch generell keinen Rechtsanspruch auf Einstellung gibt.
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.957
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #19 am: 25. September 2013, 13:40:38 »

Ich was aber nicht wo wieder das Problem liegt. Die Grenzen sind bekannt und dann muss man halt zusehen,dass es passt.
Die Klientel von Heute versucht halt die Grenze (egal welche, sei es Gewicht oder Drogen) bis zum machbar Möglichen auszureizen und hofft auch bei kleiner Überschreitung der Grenzen nicht erwischt zu werden. Ist in vielen Fällen ja auch bequemer als sich an Grenzen zu halten. Wenn dann allerding das ganze in die Hose geht, dann ist das Wehgeschrei um so grösser.
Gespeichert

Fm 1994

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #20 am: 25. September 2013, 13:42:52 »

Ich meine eigentlich wenn man beim Dienstantritt ein Kilo zu viel hat.

Bei mir ist's momentan so ne Gratwanderung.
Aber mit dem nötigen Ehrgeiz schaff ich das noch in der restlichen Woche.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.378
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #21 am: 25. September 2013, 13:45:32 »

Ich meine eigentlich wenn man beim Dienstantritt ein Kilo zu viel hat.

...

Dann kann man sich schon mit dem Gedanken vertraut machen, vielleicht wieder nach Hause geschickt zu werden. Warum, glauben Sie wohl, gibt es Ober- und Untergrenzen bei der Tauglichkeit?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.957
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #22 am: 25. September 2013, 15:13:19 »

Dann kann man sich schon mit dem Gedanken vertraut machen, vielleicht wieder nach Hause geschickt zu werden. Warum, glauben Sie wohl, gibt es Ober- und Untergrenzen bei der Tauglichkeit?
Damit man eine Grenze hat, die man Ignorieren kann, weil ohne Grenze wird es mit dem Ignorieren der selbigen schwer. ;)
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.729
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #23 am: 25. September 2013, 15:20:58 »

Dann kann man sich schon mit dem Gedanken vertraut machen, vielleicht wieder nach Hause geschickt zu werden. Warum, glauben Sie wohl, gibt es Ober- und Untergrenzen bei der Tauglichkeit?
Damit man eine Grenze hat, die man Ignorieren kann, weil ohne Grenze wird es mit dem Ignorieren der selbigen schwer. ;)

Jean-Paul Sartre sitzt im Cafe. Die Kellnerin fragt, was er trinken möchte.
"Einen Kaffee ohne Milch, bitte."
"Tut mir leid, Milch haben wir nicht mehr heute."
"Nun, dann einen Kaffee ohne Sahne."


http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Sein_und_das_Nichts#Das_Nichts

Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Kim Leo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #24 am: 26. September 2013, 08:36:02 »

Da kann ich mich ja jetzt entspannen mit meinem BMI von 21,2.
Die Ärzte bei der Musterung meinten, dass ich bei einer Körpergöße von 1,56 schon so 52,5kg wiegen sollte. Ist bestimmt schon praktischer, wegen den Gewichten, die ich dann tragen muss, aber rein BMI technisch dürfte ja jetzt keiner mehr meckern!  ;D
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.872
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #25 am: 26. September 2013, 10:05:14 »

Ähm-es gibt ein absolutes Mindestgewicht,das unabhängig von der Körpergröße nicht unterschritten werden darf. Ich kann grad nicht nachschauen,weil meine Internetverbindung ziemlich schlecht ist.

Mit den Körpermaßen hast du aber eh keine Chance( ok,evtl. in reim fachlichen Verwendungen wie in einem BWK-aber selbst dann wirst du es in der AGA sehr schwer haben)
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.063
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #26 am: 26. September 2013, 10:10:38 »

Das absolute Mindestgewicht ist bei 50 kg! Wer weniger wiegt, erhält mindestens die V2, wenn qualifizierte Gewichtszunahme zu erwarten ist und wird mit "T 4" bis zu 12 Monate zurückgestellt, oder aber die VI2, wenn das nicht zu erwarten ist und ist damit "T 5", aka "untauglich"!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Kim Leo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #27 am: 26. September 2013, 11:40:58 »

Ich nehme einfach noch zu und fertig. Das mit meiner Größe jedoch kann ich schlecht lenken. Das wird schwer für mich bleiben.
Gespeichert

kettler

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #28 am: 26. September 2013, 21:37:40 »

Vor allem ist an Gewicht zulegen einfacher als an Größe!:-)
Gespeichert
Er ist kein Mensch, er ist kein Tier, er ist ein Panzergrenadier...

Kim Leo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #29 am: 27. September 2013, 09:26:18 »

Nimmt man an. Ich dachte auch immer Abnehmen ist leichter als Zunehmen, bin jedoch von Gegenteil überzeugt.
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de