Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. August 2019, 19:48:32
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Seiten: 1 ... 35 [36] 37 ... 40   Nach unten

Autor Thema: Die Sache mit dem Gewicht  (Gelesen 154223 mal)

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.214
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #525 am: 03. Juli 2018, 10:35:05 »

Berufs- und alterbedingt erfülle ich nicht die Norm, die aus den Standartwerten für Bewerber mit einem Alter zwischen 18 und 35 errechnet werden.

Das interessiert mich jetzt. Wie kann man den a) altersbedingt und b) berufsbedingt nen anderen BMI haben?
Gespeichert

cherryblossom_1

  • Gast
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #526 am: 03. Juli 2018, 16:27:48 »

Zitat
Seit dem 01.07.2018 gelten andere Bewertungsmaßstäbe hinsichtlich des Body Mass Index (BMI).
Jeder redet davon, aber ich würde die gerne mal sehen.

Die neue A1-831-0-4000 ;) Kam heute bei uns rum.
Demnach ist die Waist-to-Height Ratio jetzt ebenfalls zu berücksichtigen.
Absolute Grenze ist aber immer noch der BMI.
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.214
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #527 am: 03. Juli 2018, 16:40:44 »

Also ich bin ja immernoch für den Koppelschlossneigungswinkel.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.085
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #528 am: 03. Juli 2018, 17:09:04 »

Gibt es eine Erläuterung warum "Waist to height" und nicht "hip to Waist" bzw. nur Waist?

(Der Vorschlag von BSG hört sich auch interessant an - ist ja eher hip to Waist mit Fokus auf "Bauch", habe ich in der wissenschaftlichen Diskussion aber noch nicht gesehen ...    8))
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16.378
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #529 am: 03. Juli 2018, 17:28:02 »

Absolute Grenze ist aber immer noch der BMI.
Sicher? Die Anlage ist zwar fürchterlich kompliziert, aber der BMI ist da m.E. nur bis zum 30.06.2018 gültig.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

cherryblossom_1

  • Gast
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #530 am: 03. Juli 2018, 19:04:27 »

Absolute Grenze ist aber immer noch der BMI.
Sicher? Die Anlage ist zwar fürchterlich kompliziert, aber der BMI ist da m.E. nur bis zum 30.06.2018 gültig.

Ich muss mir die morgen nochmal ganz in Ruhe durchlesen. Ansonsten lasse ich meine Kontakte im Kdo San nochmal aufleben und frage direkt nach.  :)


(Aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen kann ich mich nicht mehr einloggen  ::) )
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16.378
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

christoph1972

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.312
    • Ein Gespräch im Forum ...
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #532 am: 04. Juli 2018, 00:46:49 »

Hurra, Hurra, Hurra

Endlich mal ein echter Fortschritt für großgewachsene Menschen mit Muskeln.

Gespeichert
„Pazifisten sind wie Schafe, die glauben, der Wolf sei ein Vegetarier.“

Yves Montand
französischer Schauspieler und Chansonnier
* 13. 10. 1921 - Monsumagno, Italien
† 09. 11. 1991 - Senlis

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.467
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #533 am: 04. Juli 2018, 06:31:32 »

Absolute Grenze ist aber immer noch der BMI.
Sicher? Die Anlage ist zwar fürchterlich kompliziert, aber der BMI ist da m.E. nur bis zum 30.06.2018 gültig.

Schließe mich @Ralf an ... die Anlage ist da m.E. ganz eindeutig :

Für die GNr 2 - Gewicht gilt

"Klassifikation bis 30.06.2018"  mit BMI
"Klassifikation ab 01.07.2018mit WHtR

und zu beachten:

"WHtR (von englisch Waist-to-Hight Ratio ‚Taille-zu-Größe-Verhältnis‘) bezeichnet das Verhältnis
zwischen Taillenumfang und Körpergröße. Es soll im Gegensatz zum weit verbreiteten Body-Mass-
Index (BMI) eine Aussage über die Verteilung des Körperfetts machen und somit eine größere
Aussagekraft bezüglich der gesundheitlichen Relevanz von Übergewicht erlauben.

Einer über acht Jahre laufenden Studie der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität mit über
11.000 Probanden zufolge ist der WHtR als Index besser für die Bewertung von gesundheitlichen
Risiken geeignet, da hier genauere Rückschlüsse auf den gesundheitlich bedenklichen
Bauchfettanteil gezogen werden können.

Der Vorteil des WHtR gegenüber dem BMI liegt vor allem darin, dass der BMI nur eine geringe
Aussage über die gesundheitlich relevanten Ursachen eines Über- oder Untergewichts erlaubt, da
beispielsweise sehr muskulöse Männer einen hohen BMI aufweisen.

Nicht zu verwechseln ist der WHtR mit dem WHR (Taille-Hüft-Verhältnis, Waist-to-hip ratio), welches
ursprünglich in erster Linie als körperästhetisches Maß eingeführt wurde, jedoch ebenfalls eine Abschätzung zur Verteilung des Körperfetts erlaubt."


Da die letztlich geltende Fehlerziffer über eine Umrechnungstabelle, bezogen auf einzelne Lebensalter ermittelt wird...und der Arzt noch weitere Faktoren einfließen lassen kann...
...können hier im Forum keine sachgerechten Prognosen mehr gestellt werden, ob ein Gewicht passt, oder nicht...


Generell bleibt es aber dabei ... wer Soldat werden will, erst recht in körperlich fordernden Verwendungen, muss körperlich fit sein !
Damit verbietet es sich grundsätzlich von selbst, sich für diese Verwendungen mit Unter- bzw. Übergewicht ( hier Ausnahme Übergewicht durch Sport ) zu bewerben.



« Letzte Änderung: 04. Juli 2018, 07:03:25 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

cherryblossom_1

  • Gast
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #534 am: 04. Juli 2018, 07:31:36 »

So, nach dem dritten Kaffee bin ich glaube ich nun auch durchgestiegen.  ;D

Streiche BMI ab sofort komplett.
Stattdessen WtHR & absolutes Gewicht, heißt unter 45kg und über 131kg ist unabhängig von der Körpergröße grundsätzlich Schluss, ebenso wie bei einer WtHR von über 0,68 und unter 0,40. Bei allem anderen kommt es auf die Umrechnungstabelle an.
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.214
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #535 am: 04. Juli 2018, 09:07:24 »

über 131kg ist unabhängig von der Körpergröße grundsätzlich Schluss

bitter nötig - nur weil man groß und muskulös ist sind die meisten Rettungsmittel halt eben trotzdem nur bis x Kilo zertifiziert!!
Gespeichert

Der Nachbar

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #536 am: 07. Juli 2018, 14:54:56 »

Die Infos mit dem WHtR habe ich heute auch aufgeschnappt, jedoch wie sind hier die vorgegebenen Werte welche man erfüllen muss?
jeder kennt die Grenzwerte beim BMI (19-30) aber beim WHtR habe ich dazu noch nichts von der Bundeswehr gefunden.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.085
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #537 am: 07. Juli 2018, 15:39:03 »

Den Thread hast Du gelesen?

Da stehen Werte drin ..
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.379
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #538 am: 07. Juli 2018, 15:43:28 »

Ich bin dann einmal Dienstleister:
Stattdessen WtHR & absolutes Gewicht, heißt unter 45kg und über 131kg ist unabhängig von der Körpergröße grundsätzlich Schluss, ebenso wie bei einer WtHR von über 0,68 und unter 0,40. Bei allem anderen kommt es auf die Umrechnungstabelle an.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Der Nachbar

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Die Sache mit dem Gewicht
« Antwort #539 am: 07. Juli 2018, 16:42:20 »

Ich bin dann einmal Dienstleister:
Stattdessen WtHR & absolutes Gewicht, heißt unter 45kg und über 131kg ist unabhängig von der Körpergröße grundsätzlich Schluss, ebenso wie bei einer WtHR von über 0,68 und unter 0,40. Bei allem anderen kommt es auf die Umrechnungstabelle an.

Sorry! Ich hatte das gelesen aber wusste nicht dass die Bundeswehr die Tabelle genauso übernimmt.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 35 [36] 37 ... 40   Nach oben
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de