Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Dezember 2018, 23:28:42
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: "Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr  (Gelesen 30359 mal)

Tolux

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« am: 17. November 2013, 16:15:50 »

Hoffe bin hier richtig  ;D

Heute Sonntag, 17.11.2013, 22.15 - 23.30 Uhr, RTL/SpiegelTV
Gespeichert

Tolux

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #1 am: 17. November 2013, 23:45:51 »

Und? Hat sich's wer angesehen?
Gespeichert

xShibbyyy

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #2 am: 18. November 2013, 00:41:19 »

Ja hier ich  ;D
Gespeichert

ResiOG

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #3 am: 18. November 2013, 09:12:34 »

Ich konnte es gestern leider nicht sehen. Werde mir heute abend die Wiederholung angucken.

Ein Kumpel hat es geschaut und daraufhin geschrieben: "Wenn wir uns im Krieg so anstellen würden, dann überrennt uns sogar Luxemburg."
Wie gesagt, habe es nicht geschaut aber könnt ihr bestätigen, dass es wirklich so schlimm war?
Gespeichert

Moxchrome

  • Gast
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #4 am: 18. November 2013, 09:47:15 »

Das war eben die Grundausbildung. Was hat er erwartet? Das man direkt zum Dienstantritt, in den Einsatz fährt und Alles kann?
Ich fande es schonmal nicht schlecht, zu sehen, wie es zur Zeit in der Grundausbildung ablaufen kann.
Gespeichert

ResiOG

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #5 am: 18. November 2013, 10:42:25 »

Ja das habe ich ihm auch gesagt, aber wenn man halt absolut nichts mit der Bundeswehr zu tun hat und selbst nie gedient hat dann hat man da sowieso eine andere Sichtweise denke ich.
Zumal in diesen Dokus immer nur ein kleiner Bruchteil der Grundausbildung gezeigt wird.
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.945
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #6 am: 18. November 2013, 10:43:54 »

aber wenn man halt absolut nichts mit der Bundeswehr zu tun hat und selbst nie gedient hat dann hat man da sowieso eine andere Sichtweise denke ich.

Ich wusste es.
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Tankwart

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 178
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #7 am: 18. November 2013, 11:13:05 »

Ohne einen bösen Spam-Link posten zu wollen:

die Wiederholung gibbet in der Mediathek von RTL.
Gespeichert
„Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“

Albert Einstein

kawe93

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #8 am: 18. November 2013, 12:06:06 »

Habe mir den Beitrag gestern auch angeschaut, was ich aber erschreckend finde mit welcher Einstellung der Großteil  heutigen Männer und Frauen haben.
Und ein großer Teil hat die Bw ja nur gewählt weil sie nicht wussten was sie machen sollen oder als "Lückenfüller", was ich für schade empfinde.
Gespeichert

Bundy

  • Gast
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #9 am: 18. November 2013, 12:44:31 »

Die Einstellug der Rekruten war in Teilen wirklich bedenklich... Ich sag nur 20. Juli 44, solche Geschichtlichen Ereignisse sollte man schon kennen, vor allem wen man an dem Tag sein Gelöbnis hat.

Was ich aber als sehr viel schlimmer empfand waren die Ausbilder.... Vorallem hinter dem Hintergrund das die Armee im Konkurenzkampf mit anderen ziviellen Unternehmen stehet, die vor allem deutlich bessere Arbeitsbedinungen bieten.

Was mir besonders im Gedächnis in der Reportage geblieben ist, waren die kollektive Strafen die es nicht geben darf wenn einer "scheiße baut". Sowie wie es die Reportage darstellt, hat es sogar dazu geführt das ein Kamerad eine "aufs Maul" bekommen hat aufgrund seines Verhaltens und der dadurch resultierenden Bestrafung der ganzen Gruppe. Kameradschaft!? Modernes Menschenbild?! Hier hätte meiner Meinung nach der Ausbilder den Täter bestrafen sollen. Ich würde gerne vom Kompaniechef, der die Maßnahme verteidigt hat 3h sinnlos eine Vollständigkeit durchzuführen, wie dies die Kameradschaft fördern soll wenn es dazu beigetragen hat das einer auf die Schnauze bekommen hat. Meiner Meinung hat das mal wieder gezeigt, dass das propagierte moderne Menschenbild eines mündigen Soldaten in der Armee noch nicht bei vielen Ausbildern angekommen ist und das immer noch "Dummfick" betrieben wird. Anscheinend begriffen viele Ausbilder nocht das wenn es so weiter geht bald gar keine Freiwilligen mehr geben wird. Schade.

In meinen Augen ist die Bundeswehr in der Reportage sehr schlecht weggekommen. Dazu haben aber auch immer wieder die negativen Kommentare des Kommentators beigetragen. Auch wieder am Ende sichtbar. Warum waren sie nicht Draußen? "Bin MSG" Und Warum? "Wegen einer Erkältung" kam für mich rüber als wollte man die Ausbilderin so darstellen als hätte sie sich vor der Rekrutenbesichtigung gedrückt.

Bundy
Gespeichert

kawe93

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #10 am: 18. November 2013, 13:03:09 »

Natürlich gehören immer mehrere Faktoren zusammen. Gebe Ihnen da schon Recht fand es auch ein wenig fragwürdig das hätte man aufjedenfall besser handhaben können, Bestrafung muss sein sollte aber ja die Kameraden näher zusammen bringen bzw. den gemeinschaftlichen Sinn verstärken.Was jetzt hier sichtbar das gegenteil gebracht hat.
Gut was einem sowieso auffällt das die meisten Reportagen ein eher ein schlechtes Bild der Bw zeigen wollen, was ich nicht verstehen kann.
Die Bundeswehr ist eben keine Spaßveranstaltung sollte aber doch jedem der sich dafür entscheidet ein wenig klar sein, oder wenigstens ein bisschen Eigeninitiative zeigen und sich  ein bisschen vor seinem Dienstantritt Informieren.

Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.188
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #11 am: 18. November 2013, 13:07:01 »

Zitat
wenigstens ein bisschen Eigeninitiative zeigen und sich  ein bisschen vor seinem Dienstantritt Informieren.

Dann lesen Sie mal so etwa eine Woche lang hier im Stillen mit, welche Fragen und Vorstellungen so mancher potentielle Bewerber in diversen Threads stellt. Gut, könnte man vielleicht unter "vorher informieren" abbuchen ...  ::)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

AGSHP

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #12 am: 18. November 2013, 13:16:58 »

So eine Doku hätte man sich sparen können,
wie soll man glaubhaft in ca 45 Minuten zeigen was in 3 Monaten passiert.

Zudem einigen sachen auch einfach weggelassen wurden....
Warum wurden die ersten abbrecher nicht mehr befragt, dafür aber ziemlich am ende das eine Mädel zum Grund warum sie aufhört?

Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.945
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #13 am: 18. November 2013, 13:18:18 »

Ist doch alles nicht echt... ich doch alles nur Fernsehen  ;D
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

kawe93

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:"Die Augen Links" - Rekruten bei der Bundeswehr
« Antwort #14 am: 18. November 2013, 13:35:30 »


Dann lesen Sie mal so etwa eine Woche lang hier im Stillen mit, welche Fragen und Vorstellungen so mancher potentielle Bewerber in diversen Threads stellt.

da gebe ich Ihnen ohne Wiederrede recht, was ich manchmal gelesen habe da frag ich mich schon wo das hinführen soll.
Bin einfach mal gespannt was mich erwartet und wie der großteil der Rekruten sein wird.
Ist trotzdem schade das es anscheinend einfach zu wenig junge Menschen mit einer vernünftigen Einstellung gibt egal in welchen bereichen.   
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de