Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. März 2019, 06:27:42
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Reservisten Litze  (Gelesen 35251 mal)

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3.245
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #120 am: 31. Oktober 2018, 16:17:59 »

Es fällt halt echt schwer, den Beitrag noch vernünftig einzuschätzen, wenn solche Aussagen kommen:

Zitat
Dort gab es in Teilen des Dienstanzuges tatsächlich zeitweise Mangelbestände. Diese führten allerdings nur im Ausnahmefall, insbesondere bei Menschen ab 1,90 m Körperlänge und entsprechender Erfordernis, Maßzufertigen, zu  Ausstattungslücken. Und auch diese Lücken gab es nicht flächendeckend in der Bundeswehr, denn dann hätten Gelöbnisse/Vereidigungen in der Zeit ja mangels Vollausstattung mit DA ebenso flächendeckend im Feldanzug stattfinden müssen.

Ich zB habe aus persönlichen Gründen in den letzten Jahren 6 Standorte mitbekommen, von denen 5 alleine keine Hemden in den europäischen durchschnittlichen Größen verfügbar hatten. Bei 2 weiß ich definitiv (Kompaniechef bei mir im Studium), dass dennoch anders nach oben gemeldet wurde.

Und wenn im unmittelbaren Umfeld eine Quote von 5/6 dem eben nicht entspricht, dann ist das zwar auch nur persönliches Empfinden, lässt aber auf entsprechende Tendenzen hinweisen.

Wenn man dann noch aus dem eigenen Bereich in der Luftfahrt (was definitiv so nicht sein dürfte!) sieht, was für zahlen nach oben beschönigt werden, dann wundert es nicht, dass bei manchen Ebenen das Bild nach dem Motto entsteht: „Was nicht sein kann, darf nicht sein“.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.917
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #121 am: 31. Oktober 2018, 17:04:13 »

Ja, auch wenn manches schwerfällt zu sehen, wenn alles so einfach wäre, dann könnte man es sich auch einfach machen mit der Behauptung dass von Unten nach Oben alles falsch/geschlnt gemeldet würde.

Aber das ist doch nicht pauschal so. Außerdem, viele Leute, die jetzt „da oben“ sind, sind doch auch nun nicht auf den Kopf gefallen, sind neu auf ihren Dienstposten und wissen, was in der Truppe loswar, bis hon zur Abteilubgsleiterebene im Ministerium.

Also, es hilft doch nichts ubd Niemandem, undifferenziert an derartige Dinge heranzugehen. Ein Engpass in sexhs SVS macht noch keinen Engpass überall und flächendeckend. Und un auf das Thema Gelöbnis/Kommandoübergaben im Feldanzug zurückzukommen, die gab es auch zu Zeiten von Vollausstattung weit vor 1990 schon, bis hin zum Großen Zapfenstreich in Oliv. Und auch zu der Zeit fanden es manche Kommandeure einfach schneidiger, solche Vag im Feldanzug durchzuführen, auch zu der Zeit war es vorschriftswidrig. In Übrigen finden Gelöbnisse meist erst nach sechs Wochend GA beginnend statt, und da sind dann bis auf Einzelfälle Soldaten weit überwiegend ausgestattet.
Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #122 am: 06. November 2018, 16:42:35 »

Ich frage mich dabei immer, warum Reservisten Ü 65 meinen, noch mit Uniform auf irgendwelche Veranstaltungen zu gehen, wenn das Pensionäre auch nicht tun? Mit 65 ist nun einmal Schluss mit Dienst als Soldat am Vaterland und in Uniform. Normalerweise müsste doch dann auch die UTE eingezogen werden?

Und wenn Sie extra dazu eingeladen werden?

Für den "Kalten Marsch" Anfang Februar 2019 in Bruchsal steht im Schreiben, in dem Funktioner zur Teilnahme aufgefordert werden, folgende Zeile: "Auch die Kameraden Ü65 finden hier mit Uniformtrageerlaubnis eine sinnvolle Verwendung."
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.636
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #123 am: 06. November 2018, 18:56:13 »

Keine Ü65 auf Dvag als Funktioner.
Gespeichert

MikeLima

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #124 am: 22. Dezember 2018, 00:32:14 »

Instagram Account UvdL, 21.12.18:
"Die Reserve hat eine höhere gesellschaftliche Aufmerksamkeit verdient. Dafür wurde nun ein wichtiger Schritt gemacht: Ich habe beschlossen, die Reservistenkordel abzuschaffen. Aktive und Reservisten leisten gemeinsam Dienst - mit derselben Uniform. Das bringen wir durch die Abschaffung noch stärker zum Ausdruck."

https://www.instagram.com/p/BrqFU5FhKRm/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=nt52wercb968&fbclid=IwAR1YeFvAko_G6k1SjaC88OjF0SfHoaeirA2UhWX3QBMVHG5U5x06yDC8RU0
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.636
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #125 am: 22. Dezember 2018, 10:24:29 »

WENN Dienst geleistet wurde, dann immer schon in der gleichen Uniform ohne Kordel.

Wie werden die rechtlichen Fragen (Status Soldat / Zivilist / Ü65) gelöst?
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.165
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #126 am: 22. Dezember 2018, 11:58:48 »

Wahrscheinlich gar nicht  ;D
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

mmg3

  • Gast
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #127 am: 22. Dezember 2018, 13:50:49 »

Total bekloppt!

Anhand der Kommentare bei VdL Instagram erkennt man das eigentliche Problem.
Die wenigsten Wissen, dass die Kordel während einer RDL eh abgenommen werden muss.
Wer diese dennoch trägt und einen emotionalen Schaden davon trägt, ist selber schuld.

Gespeichert

JeeDee

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #128 am: 30. Dezember 2018, 16:09:43 »

Ich muss auch immer schmunzeln wenn ich auf einer DVag bin und ein Teil hat die Kordel an und manche ( richtigerweise) nicht. Aber ich habe es ja selbst erlebt, als ich nach über 30 Jahren mich mal beim Landeskommando gemeldet habe und gefragt hatte ob ich nicht wieder etwas aktiv als Reservist werden kann ( hatte gelesen es werden dringend welche gesucht) , wurde dies zwar begrüßt und ich hatte dann auch schnell einen Plan über diverse Veranstaltungen. Aber es gab überhaupt keine Informationen bzgl. Anzugordnung ( Hosengummis gab es z.B. damals noch nicht, Feldbluse über Hose ohne Koppel,Feldmütze anstatt Barett, Reservistenkordel ja/Nein ? usw) Nachdem ich mich für einige DVag`s angemeldet hatte und der erste Termin im Feldanzug anstand,musste ich erstmal alles im Internet recherchieren. Denn nervös war man schon genug, da wollte man jetzt nicht auch noch "overdressed" aufkreuzen. Ein kleines Infoblatt für "neue" Reservisten fände ich gut, habe nämlich etliche Kameraden denen es genau so ging wie mir.
Und uns Reservisten erkennt man ja sowieso meistens daran das wir noch in den "alten" Kampfstiefel rumlaufen und diese aufbrauchen müssen, habe mal versucht ein Paar der mir nicht gut passenden Stiefel gegen zumindest 1 Paar auch wirklich passende Haix oder Meindel zu tauschen ......was ein Kampf. Aber das ist ein anderes Thema.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.636
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #129 am: 30. Dezember 2018, 17:04:50 »

@ JeeDee:

Beordert?
Anzugordnung Mal gelernt?

... Da liegen ggf. Probleme.
Gespeichert

Eisensoldat

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #130 am: 03. Januar 2019, 15:51:10 »

Ich habe neulich mal so einen Obergschafftler vom Reservistenverband getroffen, der auch irgendwie Berater für Reservisten ist (beim Kdo Lw? ) , Namen hab ich vergessen, aber der schaut ein bisschen aus wie Gernot Hassknecht. Der sagte dass die Kordel definitiv wegfällt, ohne Ersatz, d.h. man sieht jetzt nicht mehr ob ein Soldat im Dienst ist, oder Zivilist. Auf meine Frage wie man dann z. B. der eventuellen Amtsanmassung des  getarnten "Nicht" Soldaten begegen kann, sagte der kein Bedarf, weil in dem Falle dann dem Mann einfach die UTE entzogen wird....
Gelächter
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.490
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #131 am: 03. Januar 2019, 16:31:20 »

Genau. Als ob sich so'n Typ daran halten würde, dass der keine UTE mehr hat.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.636
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #132 am: 03. Januar 2019, 16:59:04 »

Vorgesetzter ist kein "Amt".

Unabhängig davon macht ja ggf. auch der vermeintlich Vorgesetzte ein "schlechtes" Bild, weil er eben (aus guten Grund) nicht eingreift!?

Oder er greift ein, mit einer "Bitte", die dann aber ggf. als Befehl verstanden wird (aber nicht so gemeint war) ...

Wird ein Riesenspass für Juristen ...
Gespeichert

Verteidiger

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 566
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #133 am: 16. Januar 2019, 23:05:55 »

https://www.reservistenverband.de/php/evewa2.php?d=1547623705&d=1263915562&menu=0110&newsid=43296

mal eine Bestätigung des ganzen. Bin mal gespannt, wie die Fraktionen im BT über das neues Gesetz abstimmen werden.

Zur Sache: Ich halte die im Beitrag vorgetragen Argumente für nicht besonders stark. Die Anzahl der Fahnenjuncker d.R, die dann auch noch die Reservistenkorde tragen, ist doch recht überschaubar. Mir persönlich ist noch nie ein RFA/ROA mit Reservistenkordel begegnet. Auch das es beim Feldanzug aussieht, wie "Freundschaftschaftsbändchen", halte ich für überzogen. Die meisten Situationen, wo die Kordel getragen wird, sind doch welche, bei denen eh der DA befohlen ist und da besteht dieses Problem der vielen Bänder nicht.

Auf der anderen Seite überragen die Vorteile. Wann trägt der Reservist die Kordel? Immer dann, wenn er nicht in einem Wehrverhältnis steht. Also nicht bei DVAGs und RDLs. Bei einem Antreten während einer Reservedienstleistung fällt also nicht "auf", wer FWDLer, SAZ, BS oder RDler ist. Diese Legende von der Zweiklassengesellschaft stimmt so also einfach nicht.
Die Kordel erfüllte ihren Zweck für KameradInnen außerhalb des Wehrdienstes. Wenn der 56 Jährige OG d.R zur Vereidigung seines Neffens ging und er für diese Veranstalltung seinen Dienstanzug trug, dann wußte jeder: Das ist ein ehemaliger Wehrdienstleistender, der zur Zeit des Kalten Krieges seinen Dienst verrichtet hat. Da wußste jeder sofort wen er da vor sich hat. Das fällt ab sofort weg und wird sicher noch zu einigen Missverständnissen führen.

Für mich ein typischer Fall von gutgemeint. Ähnlich wie schon beim Veteranenbegriff.
Gespeichert

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 616
Antw:Reservisten Litze
« Antwort #134 am: 17. Januar 2019, 03:29:51 »

Ist doch toll, man schafft ein Problem ab (was eigentlich kein Problem darstellt) und erschafft ein neues Problem (was noch gar nicht gelöst ist).

Höchstwahrscheinlich will man dann demnächst auch wieder den Truppenausweis (dieses mal ohne R) für den Reservisten.
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de