Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. September 2018, 13:46:25
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen  (Gelesen 53059 mal)

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.828
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #195 am: 15. März 2018, 09:56:26 »

Lieber Kamerad LwPersFw,

mit Verlaub, Ihre Schlussfolgerungen, die Sie im ersten Teil Ihres Beitrages so zeigen, sind nicht zutreffend.

Zunächst einmal betreibt Deutschland mit der EU viele Vorhaben, um die Gasversorgung wesentlich unabhängiger von Russland zu machen. Das trägt bereits bis heute deutliche Erfolge. Im Übrigen wissen Sie selbst, wie lange Infrastrukturprojekte, zumal im Ökosystem Wasser, aufgehalten werden können.

Der zweite Fehler, den Sie hier gedanklich machen, ist, dass Diplomatie stets hinter und vor den Kulissen stattfindet - und zwar gerade dann, wenn es zu Spannungen gekommen ist. Das eine - miteinander im Gespräch bleiben und das andere - wie hier "Show of Force" im diplomatischen und wirtschaftlichen Umfeld gehören zusammen, um überhaupt die Chance auf Wirkung zu erzeugen. Zumal wenn die andere Nation mentalitätsmäßig so auf Kraftmeierei steht, wie es in Russland der Fall ist. Insofern ist diese Art Show of Force der britischen Regierung und des britischen Palaments umso bemerkenswerter und lobenswert. Nämlich der russischen Staatsführung hinter und vor den Kulissen seine Grenzen aufzuzeigen.

Die Bereitschaft, diese Show of Force zu zeigen - und wie Großbritannien auch die Bereitschaft zur Verschärfung zu adressieren - hätte ich mir in der gesamten EU und vor allem auch bei uns in Deutschland gewünscht, denn der russische Präsident und seine Regierung sind ja aus höchst durchsichtigen innenpolitisch motivierten Gründen bereit, für ihre Großmachtträume Menschen (nicht nur) im Ausland ermorden zu lassen. Ob nun Einzelne, wie in Großbritannien vor ein paar Jahren erfolgreich oder jetzt der Versuch unter massiver Gefährung und Schädigung Unbeteiligter, mehr als 200 Fluggäste, als ihr Flugzeug über der Ostukraine abgeschossen wurde, Tausende von Kriegstoten im Donbass oder massive Repressalien der Krimbevölkerung, nachdem sie militärisch annektiert wurde.
Moderator informieren   Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10.124
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #196 am: 15. März 2018, 10:43:04 »

Zunächst einmal betreibt Deutschland mit der EU viele Vorhaben, um die Gasversorgung wesentlich unabhängiger von Russland zu machen. Das trägt bereits bis heute deutliche Erfolge.

Nein, im Gegenteil. Im Jahre des Herrn 2014 hat die Bundesregierung - hier der damalige Wirtschaftsminister Gabriel - trotz bestehender und klar formulierter Wirtschaftssanktionen gegen Russland und trotz einer dadurch entstehenden abstrakten Gefahr für die strategische Gasversorgung der Bundesrepublik - der Übernahme der RWE-Öl- und Gastochter Dea durch Letter One (gehört dem russischen Oligarchen Fridmann) zugestimmt. Damit einhergehend hat alleine durch diese Maßnahme Eigentum und Besitz von rund 7-8% der bundesdeutschen strategischen Gasspeicher an den russischen Investor gewechselt.

Wenn es zu einer Spannungssituation kommt darf man also damit rechen, das schlimmstenfalls dieser teil der strategischen Gasreserve gar nicht existent ist oder durch welche Maßnahmen auch immer nicht auf sie zugegriffen werden kann.

Und auch die Bemühungen der EU unabhängiger von russischem Öl und Gas zu werden sind dann ein eher seltsamer Schritt, wenn dabei eben wieder Investoren aus Russland - insbesondere auch in Norwegen z.B. mit Statoil zusammen (das zwar nicht Teil der EU, aber Teil von EWR, EFTA und Schengen ist) mit Zustimmung der EU eben diese neuen Quellen erschließen sollen.

Offenbar wollen westliche Verantwortliche nicht begreifen, dass jede dieser "Investitionsmaßnahmen" einem gesamtstaatlichen Plan folgt. Russische Oligarchen spielen mit Putin oder gar nicht - so einfach ist das.

Und ich bin immer wieder erstaunt mit welcher Naivität Äußerungen russischer Politiker durch unsere Medien übernommen werden. Alles was von russischer Führungsseite in der Causa Giftgasanschlag bisher verlautet wurde ist nach Innen gerichtet, um die medieale Weltlage gemäß der von den russischen Staatsmedien seit 20 Jahren konstruierten Gesamtbedrohung der Russischen Föderation zu untermauern.

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.436
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #197 am: 15. März 2018, 10:55:50 »


Und deshalb werden sich Deutschland ( welches das Gas braucht ) und Russland ( das das Geld braucht ) nicht richtig gegenseitig auf die Füße treten...

Jap und dann hat man solche Szenarien, dass der damalige Aussenminister / jetzige Bundespraesident NATO Manoever verurteilt, dass Deutschland fuer einen laengeren Zeitraum NATO Kontigentplanungen fuer den Osten geblockt hat oder das Deutschland eine Verurteilung Russlands durch die NATO bezueglich Verletzung des INF Vertrages blockiert hatte... nicht zu vergessen fortlaufende Versuche Gabriels die Sanktionen gelockert zu sehen...

Aber wenn es der Regierung passt, fordert man von anderen lautstark und zum Teil mit Drohungen Solidaritaet in anderen Bereichen ein :D
« Letzte Änderung: 15. März 2018, 10:57:23 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.591
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #198 am: 15. März 2018, 11:58:49 »


Und deshalb werden sich Deutschland ( welches das Gas braucht ) und Russland ( das das Geld braucht ) nicht richtig gegenseitig auf die Füße treten...

Jap und dann hat man solche Szenarien, dass der damalige Aussenminister / jetzige Bundespraesident NATO Manoever verurteilt, dass Deutschland fuer einen laengeren Zeitraum NATO Kontigentplanungen fuer den Osten geblockt hat oder das Deutschland eine Verurteilung Russlands durch die NATO bezueglich Verletzung des INF Vertrages blockiert hatte... nicht zu vergessen fortlaufende Versuche Gabriels die Sanktionen gelockert zu sehen...

Aber wenn es der Regierung passt, fordert man von anderen lautstark und zum Teil mit Drohungen Solidaritaet in anderen Bereichen ein :D

Sag ich doch ... weltweite Realpolitik  ;) ;D
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.828
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #199 am: 15. März 2018, 16:52:34 »

Andi und LwPersFw mit Schwarzweißbetrachtung entgehen einem viele Graustufen. So kommt es mir ein wenig vor, was Sie zu diesem Thema schreiben.

Ich habe ja deutlich geschrieben, was ich von den Maßnahmen der britischen Regierung halte und was ich mir im Übrigen bezüglich Russland auch und vor allem bei uns wünschte. Bereits an anderer Stelle kritisierte ich die Inkosistenz insbesonders deutscher Spitzenpolitiker, was den Umgang mit Putin und seinem Regierungsapparat anbelangt. Genau diese Inkonsistenz macht die Show of Force an anderer Stelle schwach und gibt Putin Steilvorlagen für seine Spaltungsaktivitäten, überhaupt keine Frage.

Dennoch kommen wir um die Tatsachen nicht herum, dass Russland eines der größten Gasvorkommen besitzt, dass russische Großivestoren auf dem Weltmarkt tätig sind - und das unabhängig davon, wer was seltsam findet, andere Gasquellen verstärkt nachgefragt werden von unseren Energieversorgern.
Moderator informieren   Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10.124
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #200 am: 15. März 2018, 17:09:07 »

Ich sehe die Gesamtgemengelage duchaus ambivalent, aber ich sehe in der Russischen Föderation eindeutig einen Staat in dem nach Außen hin nichts dem Zufall überlassen wird. Und wenn EU und Einzelstaaten sich von russischen Energieträgern unabhängig machen wollen ist das sicherlich zu begrüßen - wie realistisch dieses Ziel insbesondere für die EU ist sei mal dahingestellt -, diese Bemühungen mutieren aber zur Farce, wenn die Hauptakteure genau bei diesen Bemühungen sich wieder auf russische "Investoren" abstützen.

Es geht dabei auch gar nicht um "schwarz" oder "weiß", es geht um das Benennen von Fakten. Zum Beispiel, dass Russland eine Diktatur ist, welche ihre Macht- und Einflusssphäre in den letzten Jahren sukzessive auch mit militärischen Mitteln ausgedehnt hat und zukünftig noch mehr als in der Vergangenheit ausdehnen wird.
Auf dieser Basis - und keiner anderen - müssen wir über Russland sprechen, mit Russland sprechen, mit Russland handeln (und wirtschaftliche Beziehungen regeln) und uns gegenüber Russland positionieren.

Nicht mehr, nicht weniger.
Und gerade was da angeht ist es unendlich wichtig, dass Gabriel als Ziehsohn von Schröder endlich die Bundesregierung verlassen hat.
Dass unser Bundespräsident hier als ähnlich - wenn auch nicht ganz so drastisch - eingestellter weiterer Schröder-Vertrauter keinen wirklichen Einfluss mehr hat ist ebenfalls zu begrüßen.

Jetzt müssen nur langsam mal die Nachrichtendienste ihre Gegenspionage-Abteilungen mal wieder massiv aufbohren...

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.828
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #201 am: 15. März 2018, 18:03:53 »

Lieber Andi, Ihre BdL, die Sie hier zuletzt darstellen, schließe ich mich voll umfänglich an.
Moderator informieren   Gespeichert

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.436
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #202 am: 17. März 2018, 19:04:02 »

http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/nikolai-glushkov-russia-exile-murdered-london-neck-compression-alexander-litvinenko-boris-berezovsky-a8259611.html
Zitat
Nikolai Glushkov: Russian exile murdered at London home by 'compression to neck', police say
Counter-terror police say there is no evidence of a link with nerve agent attack on Sergei Skripal
An exiled Russian businessman associated with a leading critic of Vladimir Putin was murdered at his London home just over a week after a nerve agent attack on a former spy, police have revealed.
(...)



https://edition.cnn.com/2018/03/15/politics/dhs-fbi-russia-power-grid/index.html
Zitat
US accuses Russia of cyber attacks on power grid
Washington (CNN)The US government has accused Russia of remotely targeting the US power grid, as part of its newly unveiled sanctions on the country.

The Department of Homeland Security released details Thursday of what it called a multi-stage effort by Russia to target specific government entities and critical infrastructure.
(...)

https://thebarentsobserver.com/en/security/2018/03/russian-bombers-simulated-attack-against-radar-norways-barents-sea-coast
Zitat
Russian bombers simulated an attack against this radar on Norway's Barents Sea coast
Director of the Norwegian Intelligence Service discloses information about Russian offensive exercises against targets in northern Norway.
(...)
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.436
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #203 am: 17. März 2018, 23:20:00 »

Na, was soll das schon werden? Westliche Regierungen haben etwas vor und suchen nach Gründen, um ihr Vorhaben durchzusetzen.
Die Kameraden und Soldaten anderer Nationen stehen ja nicht umsonst in Litauen.

Laut den Russen besteht die Moeglichkeit, dass jetzt Schweden hinter dem Anschlag steckt :D
https://twitter.com/SputnikInt/status/975003870622633984

Und hier ist auch das Video, dass Schweden bei der Zubereitung von Novichok zeigt
https://www.youtube.com/watch?v=nh8qryMFZb4

Wie schon von wolverine aufgefuehrt, aehnlich wie bei dem MH17 Abschuss, verbreitet Russland jetzt alle moeglichen Theorien...

Clowns...

 
« Letzte Änderung: 18. März 2018, 00:22:25 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Verteidiger

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #204 am: 17. März 2018, 23:41:25 »

Na, was soll das schon werden? Westliche Regierungen haben etwas vor und suchen nach Gründen, um ihr Vorhaben durchzusetzen.
Die Kameraden und Soldaten anderer Nationen stehen ja nicht umsonst in Litauen.

Laut den Russen besteht die Moeglichkeit, dass jetzt Schweden hinter dem Anschlag steckt :D
https://twitter.com/SputnikInt/status/975003870622633984

Und hier ist auch das Video, dass Schweden bei der Zubereitung von Novichok zeigt
https://www.youtube.com/watch?v=sY_Yf4zz-yo

Wie schon von wolverine aufgefuehrt, aehnlich wie bei dem MH17 Abschuss, verbreitet Russland jetzt alle moeglichen Theorien...

Clowns...

Hat Erdogan schon Gülen ins Gespräch gebracht?
Moderator informieren   Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.899
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #205 am: 18. März 2018, 22:10:16 »

Ach ja, auch wenn niemand damit gerechnet hätte: Putin hat vermutlich die Präsidentenwahl in Russland gewonnen.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.436
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #206 am: 26. März 2018, 15:11:14 »

https://www.rferl.org/a/russia-ambassadors-summoned-poland-baltics-skripal/29124201.html
Zitat
Russia Ambassadors Reportedly Summoned In Poland, Baltics

The Russian ambassadors to Poland and the Baltic states of Estonia, Latvia, and Lithuania have been summoned to meetings at those countries' foreign ministries, Russian news agencies report.
(...)
Meanwhile, several media outlets are reporting that U.S. President Donald Trump could be on the verge of expelling at least 20 Russian diplomats.
(...)

http://www.faz.net/aktuell/deutschland-weist-vier-russische-diplomaten-aus-15513583.html
Zitat
Deutschland weist russische Diplomaten aus
Die Bundesrepublik weist russische Diplomaten aus. Dabei handelt es sich offenbar um eine EU-weite koordinierte Ausweisung.
(...)

Ich hoffe mal auf erweiterte Wirtschaftssanktionen - da tut es naemlich am meisten weh. Wuerde mir ein Rausschmiss Russlands aus dem SWIFT System wuenschen...
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10.124
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #207 am: 26. März 2018, 15:55:49 »

Auch die USA weisen 60 Russen aus.

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.436
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #208 am: 26. März 2018, 20:59:55 »

Gute Liste soweit:

http://www.bbc.com/news/world-us-canada-43545565
Zitat
(...)
The UK announced it was expelling 23 Russian diplomats earlier this month.

Various countries announced they were making the same move in solidarity on Monday. These are:

US: 60 diplomats
EU countries: France (4); Germany (4); Poland (4); Czech Republic (3); Lithuania (3); Denmark (2); Netherlands (2); Italy (2); Spain (2); Estonia (1); Croatia (1); Finland (1); Hungary (1); Latvia (1); Romania (1); Sweden (1)
Ukraine: 13
Canada: 4, plus the rejection of 3 further applications from Russia
Albania: 2
Australia: 2
Norway: 1
Macedonia: 1
Iceland has also announced it is suspending high-level dialogue with Russian authorities, and its leaders will not attend the World Cup, which starts in Russia in June.
(...)

+ Irland: 1
+ Nato: 7 + 10
+ Moldawien: 3
+ Belgien: 1
+ Montenegro: 1
+ Georgien: 1

https://www.rferl.org/a/russian-diplomats-to-be-expelled/29127900.html
« Letzte Änderung: 29. März 2018, 17:19:46 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.436
Antw:Zwischenfaelle zwischen Russland und dem Westen
« Antwort #209 am: 02. April 2018, 18:27:32 »

http://www.newsweek.com/russian-defectors-america-putin-russia-threat-skripal-868013
Zitat
FROM MOSCOW WITH MURDER: RUSSIA HUNTING DEFECTORS IN AMERICA?
(...)
Some U.S. security sources say there has been an uptick in Russian activity here over the past two years. Suspected Russian agents have been spotted cruising the neighborhoods of some defectors protected by CIA security teams, they say.  The FBI and CIA have been ”bringing people out of retirement, people who worked against the Russians in the 1990s,” to cope with the the challenge, the defector said, speaking anonymously out of fears for his personal safety.
(...)
Likewise last year in Washington, D.C. police officially concluded that Putin’s former media chief, Mikhail Lesin, died of blunt-force injuries to the head, neck, and torso from falls during a in November 2015 drinking binge. But “everyone thinks he was whacked and that Putin or the Kremlin were behind it,” an FBI agent recently told Buzzfeed. In February, the news site also surfaced evidence implicating Russia “in 14 suspicious deaths on British soil that the U.K. government had largely ignored.”
(...)
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de