Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Juli 2018, 21:33:48
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsstufen-wie funktioniert das?  (Gelesen 82408 mal)

Pericranium

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.568
Antw:Erfahrungsstufen-wie funktioniert das?
« Antwort #405 am: 24. März 2018, 01:00:13 »

Mir ist gerade auch eine Frage eingefallen, auch wenn ich vermutlich die Antwort schon kenne.
Für neue Soldaten, die seit 01.01.2016 eingestellt werden, können ja gewisse Vordienste auf die Erfahrungszeit angerechnet werden.
Das geht bestimmt nicht für Soldaten, welche am 01.01.16 schon Soldaten waren und davor FWDL/FSJ o.ä. geleistet haben, oder?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.937
Antw:Erfahrungsstufen-wie funktioniert das?
« Antwort #406 am: 24. März 2018, 06:38:16 »

Es geht doch um die Erstfestsetzung zum SaZ.
War der "neue Soldat" am 01.01.2016 kein SaZ (sondern bspw. FWDL), gilt die neue Regelung, war er bereits SaZ gilt die auch hier schon beschrieben Überleitung.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Soldat18

  • Gast
Antw:Erfahrungsstufen-wie funktioniert das?
« Antwort #407 am: 07. Juni 2018, 23:17:53 »

Hi, ich hätte mal eine Frage zu den Erfahrungsstufen, die ich mir bisher nicht beantworten konnte.
Kann man sich ein duales Studium (innere Verwaltung) in dem Truppendienst als Feldwebel anrechnen lassen?
Oder ist dies nicht möglich, da es ja kein ähnlicher Ausbildungsberuf war?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.937
Antw:Erfahrungsstufen-wie funktioniert das?
« Antwort #408 am: 08. Juni 2018, 06:38:43 »

Nein, das geht nicht, weil es für die Verwendung nicht förderlich ist.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de