Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. Oktober 2018, 07:26:56
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR  (Gelesen 2013 mal)

OMLT

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 227
Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« am: 15. April 2016, 13:22:26 »

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.149
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #1 am: 15. April 2016, 15:48:55 »

Lustig, sowas in der Art hatte ich damals auch nach einem Monat für den Rest des Einsatzes.
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.916
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #2 am: 15. April 2016, 16:00:31 »

Hatte ich gerade auch, allerdings ohne Einsatz  ;D
Und in Kombination mit Influenza  ;)

Beim Thorax Röntgen stellte der Arzt fest, dass ich einen enormen Brustkorb und "sehr schöne Rippen" habe  :o
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

OMLT

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 227
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #3 am: 15. April 2016, 16:01:30 »

Lustig, sowas in der Art hatte ich damals auch nach einem Monat für den Rest des Einsatzes.

Hatte sich rausgestellt woran es lag? Oder war es eine "normale" Lungenentzündung?

MkG

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.149
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #4 am: 15. April 2016, 16:14:19 »

Nö, so eingehend waren die Untersuchungen nicht. Ich war allerdings sehr fasziniert davon, wie viele Mengen Schleim ein menschlicher Körper innerhalb von 24h und über die Dauer von dreieinhalb Monaten produzieren kann.

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.847
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #5 am: 15. April 2016, 16:40:26 »

Das wird ja schon über das übliche Maß der Einsatz-Atemwegserkrankungen hinaus gehen.
Wenn es sich um atypische Pneumonien handelt, macht es schon Sinn, mal genauer zu ermitteln, was die Ursache dafür ist.

Atemwegserkrankungen sim Einsatz sind eine ewige Quelle der Freude. In der Regel sind diese lästig, aber heilen üblicherweise nach Rückkehr nach Deutschland innerhalb kurzer Zeit aus. Meist sind es keine spezifischen Entzündungen, sondern unspezifische Reizungen.
Moderator informieren   Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

DocBrown78

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #6 am: 19. April 2016, 09:26:31 »

Zitat
Bei 22 der entnommenen Blutproben von erkrankten Soldaten konnte der Erreger des Q-Fiebers (ein Bakterium; Coxiella burnetii) nachgewiesen werden.
Moderator informieren   Gespeichert

Britta

  • Gast
Antw:Kosovo: Atemwegserkrankungen bei KFOR
« Antwort #7 am: 21. August 2018, 09:05:55 »

Mein Mann ist nach seinem Einsatz an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben.
Angeblich hätte dieses nichts mit dem Einsatz zu tun. :(
Moderator informieren   Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de