Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Februar 2024, 07:49:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: 12 Jahre Verpflichtung. Familie, Freunde, allgemeine Sorgen.  (Gelesen 11137 mal)

Josef

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:12 Jahre Verpflichtung. Familie, Freunde, allgemeine Sorgen.
« Antwort #15 am: 01. Juli 2016, 01:19:08 »

Hallo,

ich bin gleich zweierlei betroffen von diesem Thread.

Zunächst mal hat ein Freund von mir vor 2 Jahren seinen Dienst angetreten (12Jahre).
Das war für uns als sein Freundeskreis zunächst recht schade, weil er gerade die erste Zeit selten hier war, es
ist jedoch ähnlich wie bei den Freunden die in anderen Städten studieren. Die Freude seine Jungs mal zusammen zu bekommen ist größer, die Freundschaft aber keine geringere.

Desweiteren ist mein Dienstantritt am 1.8 und das 500km+ weit weg. Ich habe mir nicht wirklich Sorgen darum gemacht das es meine Sozialkontakte von der Zeit abgesehen einschränkt. Es gibt schließlich Handys und Wochenenden/Urlaub. Ich denke damit kann man gut zurechtkommen.

Eine Freundin habe ich nicht, und im Notfall noch 2 Brüder und genügend Familie drumherum Zuhause.
Möglicherweise ists dir eine Hilfe.


MfG

Josef
Gespeichert
„Die Verteidigung ist leichter als der Angriff; denn alle Zeit, welche ungenutzt verstreicht, fällt in die Waagschale des Verteidigers.“

―Carl von Clausewitz
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de