Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Januar 2018, 10:48:11
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Das Team von Bundeswehrforum.de wünscht allen Usern und Kameraden ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2018
 
Den Kameraden die zur Zeit im Einsatz sind wünschen wir zusätzlich ein paar besinnliche Stunden und das sie alle gesund zu ihren Lieben zurückkehren

Autor Thema: Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)  (Gelesen 3961 mal)

CIRK

  • Gast
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #15 am: 08. Juli 2016, 09:03:01 »

Leider ist bei dem Beitrag oben einiges beim Zitieren daneben gegangen, gibt es denn keine Möglichkeit eigene Beiträge zu modifizieren?
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.691
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #16 am: 08. Juli 2016, 09:15:01 »

@CIRK: Nach mehrfachem missbräuchlichem Gebrauch wurde diese Funktion deaktiviert.

Was mir aber bei vielen Lehrgängen auffällt, ist, dass die Schulen (scheinbar in Angst um ihre Daseinsberechtigung) für jeden Scheiß einen Lehrgang aus dem Boden stampfen, wofür früher noch die Ausbildung durch Vorgesetzte am Arbeitsplatz ausreichend war. Zumindest in meinem Bereich gibt es mittlerweile für alles mögliche Lehrgänge, die für die wirkliche Arbeit null effektiven Nutzen haben. Und wenn ich mir anschaue, dass in Zukunft noch mehr solcher Lehrgänge geplant sind, für die schon Pilotlehrgänge laufen...

Und auf was für Lehrgänge meine Leute müssen und was diese anschließend davon berichten, so zieht sich das scheinbar durch alle Bereiche. Aber anders gibt es die nötigen ATN nicht mehr...
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Dieser

  • Gast
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #17 am: 31. August 2016, 21:35:13 »

Wenn Beginn eines Lehrganges montags ist, jedoch auf der Kommandierung Anreise am Vortag (zwischen XX und XX Uhr), also sonntags vermerkt ist, kann ich mir die Stunden an meinem sonst dienstfreiem Sonntag auf mein Gleitzeitkonto gutschreiben lassen, auch wenn ich mit meinem Privatwagen dorthin fahre?
Gespeichert

DeltaEcho

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #18 am: 31. August 2016, 21:38:07 »

Nein, dies würde nur gehen, wenn du ein Dienstfahrzeug führen würdest.
Dann ist als Selbstfahrer jeder Minute Artbeitszeit, mit einem Privatfahrzeug nicht. Das war übrigens schon vor SAZV so.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.032
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #19 am: 31. August 2016, 21:49:37 »

Das war übrigens schon vor SAZV so.

Nein... war es nicht.

Bis 31.12.2015 galten auch Reisezeiten als Selbstfahrer im Privat-Kfz als anrechenbar.

Diese Regelung wurde vom BMVg aber ganz bewusst nicht in die SAZV übernommen.

Nunmehr gilt nur noch Selbstfahrer im Dienst-Kfz.
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

benba

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 192
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #20 am: 01. Mai 2017, 15:03:47 »

Was mir aber bei vielen Lehrgängen auffällt, ist, dass die Schulen (scheinbar in Angst um ihre Daseinsberechtigung) für jeden Scheiß einen Lehrgang aus dem Boden stampfen...

Nicht die Schulen sind für die Lehrgänge verantwortlich die aufgestellt werden, sondern lediglich der Bedarfsträger. Des weiteren muss dieser Bedarf auch entsprechend niedergeschrieben werden. Oft werden aber noch nicht mal richtig die Grobziele festgehalten...
Gespeichert

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.500
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #21 am: 01. Mai 2017, 15:56:34 »

Naja....  Es ist nicht von der Hand zu weisen das die Schulen da mit rein mischen....
Gespeichert
 

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.670
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #22 am: 02. Mai 2017, 08:24:06 »

Nein, die sind hier wirklich die reinen Bedarfsdecker. Die Lehrgangskonzeption und -Notwendigkeit wird vom für die Ausbildungsplanung zuständigen Bereich entschieden - und auch das nicht frei Schnauze. Die Schulen werden hier natürlich auch beratend gehört, aber das war es dann auch.
Gerade in unserer orangenen Fraktion entscheiden die Ausbildungsplaner sehr weitreichend und die Schule muss auch mal gegen ihre Argumentation und ihre Kapazitäten umsetzen. Die Struktur folgt eben dem Auftrag und nicht der Auftrag der Struktur.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.500
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #23 am: 02. Mai 2017, 08:25:54 »

Wir meinen das selbe...
Gespeichert
 

Airborne72

  • Gast
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #24 am: 08. Januar 2018, 16:00:04 »

Was Anreise zu Lehrgängen etc. angeht, kommt es nun wohl eher darauf an, die Masse so zu planen, dass diese Zeiten auch in die Arbeitszeit der Soldaten fällt.

Genau das Gegenteil passiert gerade,Lehrgangsanreisen verlegen sich mit Masse wieder auf den Sonntag. So muss es auch sein, da die entsprechenden Vorgesetzten im pflichtgemäßen Ermessen handeln müssen und nicht nach Lust und Laune der Soldaten.

Gruß Andi

Den letzten Satz bitte als die Ironie kennzeichnen, die es doch hoffentlich ist!

Was nützen mir denn unausgeschlafene Soldaten in der Ausbildung, die den Abend und die Nacht des Sonntags auf der Autobahn verbracht haben?!?
Da ist doch eine angemessene Anreisezeit am Montag für alle Seiten deutlich zielführender... aber so etwas muss man eben auch erst einmal erkennen; das gelingt offensichtlich in diesem Trachtenverein nicht jedem.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.670
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #25 am: 08. Januar 2018, 17:06:53 »

Was nützen mir denn unausgeschlafene Soldaten in der Ausbildung, die den Abend und die Nacht des Sonntags auf der Autobahn verbracht haben?!?

Das ist glücklicherweise bei dem üblichen Passus "Meldung am X um Y Uhr" ausgeschlossen. ;)

Da ist doch eine angemessene Anreisezeit am Montag für alle Seiten deutlich zielführender... aber so etwas muss man eben auch erst einmal erkennen; das gelingt offensichtlich in diesem Trachtenverein nicht jedem.

Ich glaube wir haben einen neuen Troll. :)

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Airborne72

  • Gast
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #26 am: 11. Januar 2018, 17:44:42 »


Ich glaube wir haben einen neuen Troll. :)

Gruß Andi

Dazu spare ich mir nach dem Hinweis oben einen längeren Kommentar und akzeptiere das als Andis Meinung und nicht als Beleidigung; auch wenn das nicht bei jedem trennscharf bleibt.

Muss aber inhaltlich zurückrudern, da die Bw/das BMVg tatsächlich bei Einführung der SAZV gegen Gerichtsurteile von Anfang der 2000er verstoßen, respektive selbige ignoriert hat und das Privatfahrzeug wieder vom Dienstfahrzeug unterschieden hat.
Der Dienstherr hat schon ein komisches Verhältnis zu (Gesetzes)Treue, Fürsorge etc. p.p.
Aktuelle Klagen dazu - die sicherlich wieder erfolgreich wären - sind mir nicht bekannt.

Die aktuelle Umsetzung der Schulen/AusbZ/etc. ist leider sehr unterschiedlich.
Irgendwo soll es wohl eine Weisung geben, dass Lehrgangsanreisen und -abreisen an Diensttagen durchgeführt werden sollen.
Aber selbst, wenn jemand diese Weisung auftreibt heißt "soll" eben nicht "muss".
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.941
Antw:Verlegung vs. Dienstreise / Soldatenarbeitsverordnung (SAZV)
« Antwort #27 am: 11. Januar 2018, 17:56:30 »

Soll bedeutet muss wenn kann (in Vorschriften und Gesetzen).

Bei Trollen bedeutet es "ich habe weder eine Quelle noch sonstigen Beleg und Haue einfach mal einen raus ..."
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de