Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Juli 2018, 12:49:13
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste DEAKTIVIERT

Gruß

BAZI

Autor Thema: Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren  (Gelesen 3607 mal)

axelbert91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

Hallo zusammen,
habe über die Suchfunktion leider nichts direktes gefunden, daher mal meine Frage:
In ca. 3 Wochen habe ich in Wiesbaden meinen schriftlichen Test für die Laufbahn im mittleren technischen Dienst FR Wehrtechnik.
Hat hier jemand aktuelle Erfahrungen wie man sich am besten darauf vorbereitet bzw. wie hoch die Anforderungen sind? In diversen Erfahrungsberichten von vor 5, 6 Jahren habe ich gelesen, dass die Anforderungen wohl sehr hoch sind, allerdings hätte ich auch gerne aktuelle Erfahrungsberichte.
Vielen Dank schonmal!
Gespeichert

Jayzed

  • Gast
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #1 am: 15. September 2016, 15:36:21 »

Hallo.
Schade, dass bisher niemand geantwortet hat... Auch ich habe am 22.09, also nächsten Donnerstag in Wiesbaden das Assessment und bekomme doch langsam etwas Bauchweh.
Gespeichert

axelbert91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #2 am: 15. September 2016, 17:40:26 »

Habe den Brief nochmal gelesen, scheinbar darf man ja n Taschenrechner mitbringen...
Hab mich drauf vorbereitet und mach mir eigentlich keine Sorgen mehr.
Gespeichert

Jayzed

  • Gast
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #3 am: 16. September 2016, 08:35:48 »

Es scheint einfach sehr sehr umfangreich zu sein. Das macht mir etwas Sorge...
Habe mir für 37 Euro das "Einstellungstest Bundeswehr" - Paket zugelegt und damit öfters geübt.

Taschenrechner ist ja schön, allerdings soll es keine Formelsammlung geben, das find ich etwas happig.

Was hast denn du getan, um dich vorzubereiten? ☺
Gespeichert

axelbert91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #4 am: 20. September 2016, 13:09:43 »

Nunja mathematisch und technisch bin ich durch 4 Semester Studium ziemlich fit. Hab mir politische Grundlagen angeeignet und mich informiert welche Ministerien mit wem besetzt sind.
Natürlich habe ich mich auch in Rhetorik und Schlagfertigkeit geübt...soll ja bei den Gesprächen sehr sinnvoll sein.
Gespeichert

Heizer-42er

  • Gast
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #5 am: 11. Februar 2017, 20:00:18 »

Darf man mal Fragen was alles beim Test vor kam?
Gespeichert

winni

  • Gast
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #6 am: 11. April 2017, 18:51:28 »

Hallo zusammen,
ich habe mich auch für den mittleren technischen dienst FR Wehrtechnik beworben.
Wäre nett wenn einer ein paar Tipps für das Auswahlverfahren geben kann bzw grob sagen kann was so drin vorkommt, gerne auch privat.

Vielen Dank im Voraus

MfG
Gespeichert

Der Alte12

  • Gast
Antw:Mittlerer technischer Dienst - Wehrtechnik / Auswahlverfahren
« Antwort #7 am: 21. März 2018, 14:24:01 »

Auch wenn die Frage schon etwas älter ist. Das Auswahlverfahren ist schon ein wenig heftig. Es werden Allgemeinwissen und Mathematik im Besonderen abgefragt.  Es gibt einmal das Kopfrechnen ohne Hilfsmittel und den technischen Teil wo man den Taschenrechner benutzen darf. Man sollte sich vorher alle technischen Formeln und Einheiten merken. Z.B wie man Kwh berechnet und so. Auch ein Merkfähigkeitstest ist auch mit dabei. Son altes BIOS-Programm in dem man sich Straßennamen merken muss. Auch son Test mit Chinesischen Buchstaben die Ziffern darstellen sollen ist auch mit dabei.
Auch muss man einen Aufsatz schreiben. Man sollte dort nicht das einfachste Thema wählen.
Alles in allem geht es wohl.
Die Ausbildung wird jedoch noch härter. Mit Sinn und Verstand hat die nicht mehr wirklich etwas zu tun. Formalsammlungen oder so Fehlanzeige, alles muss  auswendig gelernt werden. Absolut Sinnbefreit. Technisches Verständnis wird vorausgesetzt, jedoch gibt es kaum Unterrichte in denen es benötigt wird.
Vielmehr wird stupides auswendig lernen groß geschrieben. Selbst die Lehrer schütteln über den Aufbau und Inhalt der Ausbildung den Kopf, dürfen oder wollen aber nichts ändern oder es nach „Oben“ melden.
Deswegen habe ich rechtzeitig die Reißleine gezogen und bin wieder in meinen alten Beruf gewechselt.
Von den ehemaligen Kollegen wurde weiterhin berichtet dass die Ausbildung mit dem „technischen“ Bereich nicht viel gemein hat.  Zu guter Letzt wurden die alle regelrecht gefoltert mit Lernmaterial. Viel zu viel Stoff in sehr wenig Zeit wurde da versucht zu vermitteln. Es wundert mich nicht dass der BUND so viele Leute sucht wenn er eine derart schlechte Ausbildung von Vorvorgestern bietet. Es haben auch nicht alle geschafft. Tja
Gut das ich das hinter mir habe. Da arbeite ich lieber praktisch im mittleren Management meiner Firma weiter und biete unseren Azubis eine anständige, strukturierte Ausbildung.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de