Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 27. April 2018, 01:03:37
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi  (Gelesen 1284 mal)

Vasili

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« am: 22. November 2016, 19:32:45 »

Hallöchen zusammen,

Kurze Frage: Soweit ich weiß, kann man in der Uni München mit Fachabitur studieren aber kann ich da nur gewisse Studiengänge wählen oder werde ich für alle zugelassen mit Fachabitur ?
Ich würde nämlich gerne Staats- und Sozialwissenschaften studieren. Kann ich das mit Fachabi oder brauch ich dafür Abi ?
Gespeichert

geronimoo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #1 am: 22. November 2016, 19:39:58 »

Meines Wissens nach kannst du mit einem Fachabitur (Fachhochschulreife) nur die FH-Studiengänge an der Universität der Bundeswehr studieren. Staats- und Sozialwissenschaften gehört nicht dazu, da es sich bei diesem Studiengang um einen universitären Studiengang handelt.
Gespeichert

Vasili

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #2 am: 22. November 2016, 19:48:03 »

Na gut dann mach ich eben Abi fertig :( ich finde es nur auf dauer super öde und dachte mir ich könnte so früher zum Bund
Trotzdem dankeschön für das schnelle antworten :)
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.388
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #3 am: 22. November 2016, 19:56:36 »

Immer toll, wenn zukünftige Studenten schon ein Abitur "öde“ finden - Satire oder Klamauk?
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.322
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #4 am: 22. November 2016, 21:49:36 »

Redet von Ödnis und will Staats- und Sozialwissenschaften studieren... oh mann...
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.857
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #5 am: 22. November 2016, 21:51:07 »

Immer toll, wenn zukünftige Studenten schon ein Abitur "öde“ finden - Satire oder Klamauk?

Genau das habe ich mir auch gedacht. Was denkt der TE denn bitte, wie so ein Studium läuft? Dagegen ist die Schule ja schon fast eine praktische Ausbildung. Und wenn man es dann nichtmal schafft, das eine Jahr Abi noch durchzuziehen und dann vier Jahre Musterstudium im Schnelldurchlauf meistern will ::)
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

slider

  • Gast
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #6 am: 23. November 2016, 21:34:24 »

Naja, ich habe die Schule auch als mehr oder weniger "öde" empfunden, da einfach viele Fächer enthalten waren, die mich nicht wirklich interessiert haben. Ein Studium ist ja dann doch wesentlich spezialisierter und das kann der Motivation doch sehr zuträglich sein.
Gespeichert

SDW

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #7 am: 26. November 2016, 18:19:42 »

Zitat von: slider
da einfach viele Fächer enthalten waren, die mich nicht wirklich interessiert haben
Und dann Offz? Die Laufbahn enthält doch von militärischen Grundlagen und Spezialausbildungen über Führungs- und Lehrtätigkeit bis zu nem Fachstudium eine sehr große Bandbreite, wo es genauso schnell öde bzw. anstrengend wird, wenn man kein vielseitiger Mensch ist.

Zitat von: slider
Ein Studium ist ja dann doch wesentlich spezialisierter
Nicht direkt. ;) Die Grundlagen sind an der Uni idR seeeeehr breit gestreut.

Also die paar uninteressanten Schulfächer durchzukauen ist IMHO ne Mindestübung, um auch lästige Inhalte der Offizierausbildung durchbeißen zu können.
Gespeichert
Advocatus Diaboli aus Prinzip

Gbj-Jo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
Antw:Offizier mit Fachabitur oder doch lieber "normales" Abi
« Antwort #8 am: 27. November 2016, 11:28:52 »

Bachelor besteht aus 2 Phasen, GRUNDlagenausbildung: Dort wird dir alles in dem Bereich einmal vorgestellt (wieder sehr viel Info die einen nich umbedingt Interessiert) dauert sogar am längsten. Danach Profilierungsphase: Hier kannst du dir nun spezial Gebiete aussuchen, musst aber um ECTS voll zu bekommen vill auch noch andere Fächer nehmen die nicht so interessant sind.
Hinzu kommt noch dass du bei der BW in Trisemestern studierst, d.h noch mehr lernen und noch mehr Schule als normal, denn die BW-Uni funktioniert nicht so wie eine ziviele, da ist es sehr Schulisch aufgebaut.
D.h. mit deinen Aussagen werden wir hier in 2 Jahren (wenn du die Studieneignung bekommst) lesen: Studiengangwechsel oooder Studienabbruch und trotzdem beim Bund bleiben?

Ein Studium verlangt sehr viel Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, da sehr viel sehr theoretisch ist (Studium halt) und viele Themen in kürzester Zeit behandelt werden müssen, wovon einem dann vill nur 3-4 gefallen und Politik/Sozialwissenschaften sind ja NUR Theorie und sehr trocken.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de