Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. November 2017, 05:32:17
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: BFD Anspruch nach Wiedereinstellung  (Gelesen 763 mal)

Steven87

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
BFD Anspruch nach Wiedereinstellung
« am: 02. Dezember 2016, 07:51:01 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

momentan bin ich SaZ 12 und werde mit dem Neuen BFD Anspruch aus der Bundeswehr entlassen.

Meine Frage dazu:

Wenn ich nach dem Ablauf von 5 Jahren BFD Anspruch mich bei der Bundeswehr wiedereinstellen lasse als SaZ 25, hab ich dann erneut 5 Jahre BFD Anspruch?. Meine Dienstzeit würde sich ja um 13 Jahre erweitern.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.369
Antw:BFD Anspruch nach Wiedereinstellung
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2016, 07:54:48 »

Nein.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Papierberg

  • Gast
Antw:BFD Anspruch nach Wiedereinstellung
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2016, 09:55:16 »

Die aus dem ersten Dienstverhältnis in Anspruch genommenen Versorgungsleistungen werden auf die aus der dann zu bildenen Gesamtdienstzeit resultierenden Ansprüche angerechnet (§ 13a Soldatenversorgungsgesetz). Und bei der Kostenhöchstgrenze für Berufsförderungsmaßnahmen sowie bei den Übergangsgebührnissen wird der Maximalanspruch aktuell ab einer Dienstzeit von 12 Jahren erreicht. Lediglich bei der Übergangsbeihilfe würden durch eine Dienstzeit von 25 Jahren noch zusätzliche Ansprüche erworben (§ 12 SVG)
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de