Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Dezember 2018, 17:31:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Integrierte Verwendung  (Gelesen 8049 mal)

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.439
Antw:Integrierte Verwendung
« Antwort #15 am: 10. Mai 2017, 23:03:45 »

War fuer mich ebenfalls eine super Erfahrung, die ich nicht missen moechte.
Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Flo3001

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Integrierte Verwendung
« Antwort #16 am: 28. Oktober 2017, 18:03:54 »

Hallo zusammen,
ich versuche mal mein Glück, auch wenn hier über 100 Tage nichts mehr kommuniziert wurde.

Meine Frau und ich gehen im Juni des nächsten Jahres nach Reston in die Integrierte Verwendung.

Kurz und knapp.
Ich erhalte auf Basis der Mietobergrenze einen Zuschuss für die Miete.
Habe ich auch einen Anpruch auf Zuschuss, wenn ich mir dort ein Haus kaufen sollte?
Quasi anstatt Mieten, würde ich mir dort dann auch Haus kaufen und den selben Betrag nur in ein Eigenheim investieren.

Über Reaktionen wäre ich sehr erfreut.

Horido

MkG
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.784
Antw:Integrierte Verwendung
« Antwort #17 am: 28. Oktober 2017, 18:41:02 »

Siehe hier... Absatz 3

https://www.gesetze-im-internet.de/bbesg/__54.html

Ergänzt durch die BBesGVwV   i.d.F.v. 14.06.2017

"54.3 Zu Absatz 3

54.3.1 
Ein Zuschuss kann auch gewährt werden, wenn der Besoldungsempfänger oder eine beim Auslandszuschlag berücksichtigte Person in zeitlichem Zusammenhang mit seiner Auslandsverwendung ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung im Ausland erwirbt oder errichtet.

54.3.2 
1Das Eigenheim oder die Eigentumswohnung muss sich am ausländischen Dienstort befinden und von dem Besoldungsempfänger und gegebenenfalls seinen sich nicht nur vorübergehend bei ihm aufhaltenden Familienangehörigen bewohnt werden. 2Dienstliche Interessen dürfen nicht entgegenstehen, d. h. insbesondere darf die dienstliche Einsatzfähigkeit oder Verwendbarkeit des Besoldungsempfängers hierdurch nicht eingeschränkt sein. 3Gleiches gilt, wenn sich die Wohnung außerhalb der politischen Gemeinde des Dienstorts befindet und der Besoldungsempfänger täglich dorthin zurückkehrt.

54.3.3 
1Beim Kauf oder der Errichtung eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung treten anstelle der Miete 0,65 Prozent des auf den als notwendig anerkannten leeren Wohnraum entfallenden reinen Kaufpreises einschließlich der Rechtsanwalts- und Notariatsgebühren sowie Grundbuchgebühren. 2Der Zuschuss beträgt monatlich höchstens 0,3 Prozent des anerkannten Kaufpreises. 3Er darf den Betrag eines Mietzuschusses bei Zugrundelegung der Miete nach den festgelegten Mietobergrenzen nach § 54 Absatz 2 nicht überschreiten.4Ein insoweit begrenzter Zuschuss darf im Falle einer allgemeinen oder einer Mieterhöhung in der überwiegenden Zahl der Mietverhältnisse nur anteilig für den als notwendig anerkannten Wohnraum bis zu den Höchstsätzen nach den o. a. Prozenten des Kaufpreises erhöht werden. 5Nebenkosten bleiben sowohl bei der Bemessungsgrundlage nach § 54 Absatz 3 Satz 2 als auch bei der Berechnung des Zuschusses nach § 54 Absatz 3 Satz 3 unberücksichtigt. 6Randnummer 54.1.20 gilt entsprechend. 7Für die Berechnung des zuschussfähigen Betrages und des Zuschusses selbst ist nicht der Wechselkurs am Tage des Erwerbs des Eigenheims oder der Eigentumswohnung maßgebend, sondern der jeweils für den Umtausch der Dienstbezüge gültige Kurs."

Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Vivi Ri

  • Gast
Antw:Integrierte Verwendung
« Antwort #18 am: 29. Januar 2018, 16:00:20 »

Hallo!

Ich hab zur integrierten Verwendung in den USA ebenfalls eine Frage und dachte mir, die passt hier gut rein.

Wenn nun der Soldat mit Ehefrau und 2 Kindern dorthin umzieht, aber in DE noch ein Kind hat, welches aber bei der leiblichen Mutter bleibt, und ggf.  2 Jahre später für das letzte Jahr "nachzieht", ist dieses 3. Kind ebenfalls auslandszuschlagberechtigt? Lt. Infopaket steht zumindest ein geminderter Pauschalbetrag zu. Wie sieht es mit dem Auslandszulag und der Ausstattungspauschale aus?

Lieben Dank vorab!
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.784
Antw:Integrierte Verwendung
« Antwort #19 am: 13. September 2018, 08:32:29 »

Bzgl. des Auslandszuschlags gem. § 53 BBesG gilt:

"(5) Begründet eine berücksichtigungsfähige Person erst später einen Wohnsitz am ausländischen Dienstort oder gibt sie ihn vorzeitig auf,
werden ab dem Eintreffen rückwirkend bis zum Beginn der Verwendung des Beamten, Richters oder Soldaten oder ab dem Auszug aus der gemeinsamen
Wohnung bis zum Ende der Verwendung 70 Prozent des für diese Person geltenden Satzes gewährt, längstens jedoch für sechs Monate.
Absatz 4 Nr. 2 bleibt unberührt.
Stirbt eine im ausländischen Haushalt lebende berücksichtigungsfähige Person, wird sie beim Auslandszuschlag bis zum Ende der Verwendung weiter berücksichtigt, längstens jedoch für zwölf Monate."


Hier empfiehlt es sich, vorher den dann zuständigen Bearbeiter Auslandsdienstbezüge beim BVA zu befragen. (steht ja oben rechts auf der Gehaltsbescheinigung)




Bzgl. Pauschalbetrag und Ausstattungsbetrag, Reisekosten, etc. >> Fragestellung an den zuständigen Bearbeiter bei BAIUDBw Kompetenzzentrum Travel Management - Auslandsumzüge -.

Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Vivi Ri

  • Gast
Antw:Integrierte Verwendung
« Antwort #20 am: 10. Oktober 2018, 12:07:02 »

Vielen Dank!
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de