Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 01. Dezember 2020, 13:20:38
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk  (Gelesen 3993 mal)

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« am: 07. März 2017, 21:56:58 »

07.03.2017

"Die Bundeswehr will als hochfliegende Aufklärungsdrohne die Triton des US-Herstellers Northrop Grumman (Foto oben) beschaffen – diese Entscheidung von Generalinspekteur Volker Wieker, die am (heutigen) Dienstag den Fachpolitikern der Koalitionsfraktionen im Bundestag mitgeteilt wurde, ist nicht überraschend: Schon im Oktober 2014 hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen öffentlich verkündet, dass die Triton dem missglückten Versuch EuroHawk folgen soll, dessen Erprobung und Nutzung von ihrem Vorgänger Thomas de Maiziére 2013 gestoppt worden war."

weiter hier :
http://augengeradeaus.net/2017/03/dronewatch-der-eurohawk-fliegt-nicht-mehr/#more-26692

https://youtu.be/6_O3spdRcEE
« Letzte Änderung: 09. April 2018, 12:53:10 von LwPersFw »
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Gerd

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Antw:Aufklärungsdrohne die Triton
« Antwort #1 am: 09. März 2017, 16:19:04 »

Danke für den Link, dazu noch eine aktuelle Meldung der Agentur Reuters:

http://www.reuters.com/article/us-germany-northrop-idUSKBN16E14D
Quelle: Meldung der Agentur Reuters vom 7. März 2017

Wesentliche Inhalte:

Zitat
Germany's defense ministry has decided to buy high-altitude MQ-4C Triton unmanned surveillance planes built by U.S. weapons maker Northrop Grumman Corp for deliveries after 2025, ministry sources said on Tuesday.

Eigene Übersetzung: Das Bundesministerium der Verteidigung hat beschlossen, die in großen Höhen fliegenden unbemannten Überwachungsfluggeräte, die vom US Rüstungsunternehmen Northrop Grumman gefertigt werden, für die Auslieferung nach dem Jahr 2025 zu beschaffen. Dies sagten Quellen aus dem Ministerium am Dienstag.

Zitat
Experts do not expect to run into any problems winning aviation approval for the new aircraft, which is launched from land and is programmed to fly autonomously as high as 60,000 feet to gather a wide array of intelligence data.

Eigene Übersetzumg: Experten erwarten nicht, dass sie auf irgendwelche Probleme bei der Luftfahrtzulassung des neuen Fluggerätes stoßen werden, welches landgestützt ist und so programmiert wird, dass es eigenständig in Höhen bis zu 60.0000 Fuß operieren kann, um [dabei] eine große Bandbreite an Aufklärungsinformationn zu gewinnen.

Mich erstaunt persönlich der Vorlauf bis 2025?!? Tatsächlich wahr oder Übermittlungsfehler??
« Letzte Änderung: 09. März 2017, 16:28:07 von Gerd »
Moderator informieren   Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:Aufklärungsdrohne die Triton
« Antwort #2 am: 10. März 2017, 14:51:41 »

BMVg zum Thema vom 08.03.17

"Die Bundeswehr wird voraussichtlich im Jahr 2025 über ein luftgestütztes Signalerfassungssystem zur weiträumigen Überwachung und Aufklärung (SLWÜA) verfügen. Das ausgewählte System Triton/ISIS hat zahlreiche Tests durchlaufen und überzeugt durch seine hohe Zulassungswahrscheinlichkeit sowie Qualität."

https://www.bmvg.de/de/aktuelles/haeufige-fragen-zum-aufklaerungssystem-triton-isis-11178
« Letzte Änderung: 08. Januar 2020, 22:34:05 von LwPersFw »
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Gerd

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Antw:SLWÜA - AufklDrohne Triton - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #3 am: 13. März 2017, 11:25:42 »

Danke für den Link, LwPersFw!
Moderator informieren   Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #4 am: 09. April 2018, 12:52:52 »

Der neueste Stand von März 2018 ... siehe Anhang.

und hier:

http://augengeradeaus.net/2018/04/pegasus-drohnen-fuer-die-bundeswehr-nehmen-erste-huerde/

Timeline Übergabe an die Truppe bleibt bei 2025...
« Letzte Änderung: 09. April 2018, 16:27:02 von LwPersFw »
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Gerd

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #5 am: 10. April 2018, 14:46:22 »

Danke für die Aktualisierung und den Link, LwPersFw!
Moderator informieren   Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #6 am: 25. Mai 2018, 08:52:18 »

Mal ein wenig Hintergrund zum Thema aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage im BT... siehe Anhang
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #7 am: 08. Januar 2020, 17:51:10 »

20.
Welchen Stand kann die Bundesregierung zu der für 2020 geplanten Beschaffung des Systems „PEGASUS“ mitteilen, und wann soll nach
jetziger Planung der Zulauf der ersten von insgesamt drei Drohnen des Typs „Triton“ erfolgen (Bundestagsdrucksache 19/2199)?

a) Wann wurden oder werden welche Stellen zur Einreichung eines Angebotes aufgefordert, und wann endet diese Frist?
b) In welchem Zeitraum soll das Angebot geprüft werden?
c) Wann soll der Vertrag im Jahr 2020 unterzeichnet werden?

Die Fragen 20 bis 20c werden zusammen beantwortet.

Das Projekt PEGASUS verfügt derzeit über keine Finanzierungszusage.
Eine Aufforderung zur Angebotsabgabe ist daher noch nicht erfolgt.
Insofern können derzeit zum weiteren Fortgang des Projekts keine Angaben gemacht werden.

Quelle: BT-Drucksache 19/16171 vom 19.12.2019
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #8 am: 11. Januar 2020, 22:01:12 »

Wesentliche Änderung seit der letzten Berichterstattung

Das Projekt PEGASUS (PErsistant German Airborne SUrveillance System, Bezeichnung für die Kombination des Luftfahrzeuges MQ-4D TRITON in Verbindung mit der Sensorausstattung ISIS-Zielbefähigung) ist im Haushalt 2019 nur als Austauschvorhaben vorgesehen.

Deshalb erfolgte keine Finanzierungszusage und Airbus DS kann nicht zum Angebot aufgefordert werden.

Die entsprechenden Vorbereitungen auf Seiten des BAAINBw haben einen Bearbeitungsstand, der es ermöglicht bei sofortiger Finanzierungszusage schnellstmöglich eine parlamentarische Befassung für beide Hauptverträge (MQ-4C TRITON und  ISIS Zielbefähigung) zu erzielen.

Eine endgültige Entscheidung über die Fortführung des PEGASUS-Projektes kann frühestens nach Entscheidung über den finanziellen Spielraum auf Grundlage der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses zum Haushalt 2020 im November 2019 erfolgen.

Stand und Entwicklung des Projektes

Stand und Entwicklung des ProjektesDie Angebotsaufforderung an Airbus DS für das Sensorsystem ISIS kann derzeit aufgrund der fehlenden Finanzierungszusage nicht erfolgen.

Das Angebot der US Navy läuft im Dezember 2019 aus und muss nach erfolgter Finanzierungszusage erneut eingeholt werden.

Dies hat Verzögerungen im Gesamtprojekt zur Folge.
Die Erfüllung der NATO-Verpflichtung "Bereitstellung einer signalerfassenden Aufklärungsfähigkeit im Jahr 2025" kann nicht mehr aufrechterhalten werden.

Quelle: 10. Bericht des BMVg zu Rüstungsangelegenheiten , Teil I , Dezember 2019
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #9 am: 14. März 2020, 10:56:23 »

siehe Anhang

"BMVg Pressemitteilung


Umsteuerung im  Projekt  PEGASUS Das  Bundesministerium  der  Verteidigung  beabsichtigt  mit  dem  Projekt  PEGASUS  die Fähigkeitslücke  „Signalerfassende  Luftgestützte  Weiträumige  Überwachung und  Aufklärung“ zu  schließen. 

Das  Projekt  in  seiner  bisherigen  Ausgestaltung  in  Form  eines  deutschen Missionssystems,  welches  auf  der  unbemannten,  hochfliegenden Plattform  TRITON  der   U.S.  Navy  integriert  werden  sollte,  kann  die der  NATO  zugesagte Forderung  nach  einer Anfangsbefähigung  ab  dem  Jahr  2025  nicht  erfüllen und würde  zudem  gegenüber  den bisherigen  Planungen deutlich teurer  werden.

Nachdem  das  Bundesministerium  der  Verteidigung  in den  vergangenen  Monaten verschiedene Optionen der  Kostenreduzierung  geprüft  und  eine  Marktanalyse  durchgeführt  hat,  wurde entschieden,  PEGASUS  auf  Basis  bemannter  Geschäftsreiseflugzeuge  zu  realisieren.  

Mit  diesem  Ansatz  wird  der  Truppe  die  dringend  benötigte  Fähigkeit  bis  zum  Jahr  2025,  also zeitgerecht  zur Erfüllung  der NATO-Forderung,  und für  den  Steuerzahler  wirtschaftlich vertretbar  zur  Verfügung  gestellt."
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.640
Antw:SLWÜA - AufklDrohne PEGASUS - Nachfolger Euro Hawk
« Antwort #10 am: 23. September 2020, 21:23:29 »

Deutscher Bundestag
Drucksache  19/21830

Antwort der Bundesregierung

25.08.2020

auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Alexander Müller, Dr. Marcus Faber, Alexander Graf Lambsdorff, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der FDP– Drucksache 19/21274

Zukunft der signalerfassenden luftgestützten weiträumigen Überwachung und Aufklärung

Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de