Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 13. November 2018, 18:59:29
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Als SaZ Zuschläge berechtigt?  (Gelesen 875 mal)

Zibzuma

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Als SaZ Zuschläge berechtigt?
« am: 15. April 2017, 17:25:19 »

Hallo Leute, ich hätte ein paar Fragen über Zuschläge.
Ich bin derzeit 18 (SaZ 9) und habe keine eigene Wohnung. Zudem bin ich unverheiratet und habe keine Kinder.
Bin ich in einer Weise berechtigt Zuschläge zu bekommen?
Ich wohne noch bei meinen Eltern, jedoch ist die Kaserne 800 km entfernt.
Da ich kein Auto besitze ist es manchmal sehr teuer mit dem Zug anzureisen.
Falls ich nicht berechtigt bin muss ich wohl damit leben.
Ich bin euch für jede Antwort dankbar :)
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.510
Antw:Als SaZ Zuschläge berechtigt?
« Antwort #1 am: 15. April 2017, 17:27:36 »

Nein, du bist nicht trennungsgeldberechtigt. Du kannst aber eine Bahncard 50 beantragen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.032
Antw:Als SaZ Zuschläge berechtigt?
« Antwort #2 am: 15. April 2017, 17:30:23 »

Zitat
... Ich wohne noch bei meinen Eltern,jedoch ist die Kaserne 800 km entfernt.  ...

Daran geben Sie aber bitte nicht der Bundeswehr die Schuld!  ;)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Zibzuma

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Antw:Als SaZ Zuschläge berechtigt?
« Antwort #3 am: 15. April 2017, 17:57:36 »

Vielen Dank Ralf :)
@Klaus, ich habe mich nicht beschwert, dass die Kaserne so weit weg ist.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.032
Antw:Als SaZ Zuschläge berechtigt?
« Antwort #4 am: 15. April 2017, 18:15:30 »

Das habe ich auch nicht so verstanden, nur gab es es erst kürzlich so eine Diskussion über "heimatnahe Verwendungen" und dass die Bundeswehr alles daran setzt, dass Bewerber möglichst weit weg von zu Hause eingestellt und verwendet werden. Das meine ich: http://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php?topic=59790.0
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de