Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. Dezember 2017, 01:36:51
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung  (Gelesen 1716 mal)

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Guten Tag kameraden ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Es geht bei mir drum das ich starke Probleme mit meinen Knien habe.
Wurde letztes Jahr an beiden Knien operiert ( kreuzband Ersatz Plastik Miniskus Schaden und
Beidseitigen knorpelschaden grad 3 sprich bald künstlich) mein Truppenarzt hat mir nahe gelegt das ich die Bundeswehr lieber verlassen soll da ich nicht mehr in meinem erlernten Beruf denn ich Zivil erkennt habe (Koch) nicht mehr ausüben kann. Ich bin Saz 12 in der mannschafts laufbahn und bin im 4ten Dienstjahr über die Bundeswehr kann ich keine Umschulung machen weil ich dann ein Laufbahn Wechsel machen müsste. War auch schon bei einem orohpäden der hat mich für die nächsten 8 Jahre in denn Innendienst geschickt ohne jede mögliche Perspektive. Würde dann darauf hin zu einem anderen geschickt und er unterstellt mir das ich Lüge und vortäusche was aber nicht der Fall ist habe es auch an mein Kompanie Chef gemeldet.
Meine Frage wäre gebe es eine Möglichkeit raus zu kommen um eine Umschulung zu machen oder gibt es intern eine Möglichkeit ?
Ich bin grade mal 25 Jahre alt und möchte nicht die nächsten 8 Jahre hier ohne jegliche Perspektive hier rumhocken.

Bitte nur ernstgemeinte antworten und keine selber schuld oder sonst was weiß wirklich nicht weiter was ich machen soll
Gespeichert

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #1 am: 07. Juni 2017, 12:34:51 »

Hab vergessen zu erwähnen bin in der Mannschaftsbus Laufbahn
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.460
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #2 am: 07. Juni 2017, 12:39:32 »

Es besteht die Möglichkeit, dass ein Dienstunfähigkeitsverfahren (DU-Verfahren) eingeleitet wird. Im Zuge dieses DU-Verfahrens wird geprüft, ob es in der ganzen Bundeswhr keine Verwendung mehr gibt, die Sie noch asüben können. Das kann durchaus auch im Innendienst (z.B. GeZi oder Ähnliches) sein. Das Verfahren kann Ihr Chef nach Rüksprache mit dem Truppenarzt einleiten, es gibt aber keine Garantie, dass Sie entlassen werden.

Zitat
... mein Truppenarzt hat mir nahe gelegt das ich die Bundeswehr lieber verlassen soll ...

Ganz toller Ratschlag! Hater auch gesagt, wie Sie das im 4. Dienstjahr machen sollen?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #3 am: 07. Juni 2017, 12:45:53 »

Ja das DU verfahren habe ich ja vorliegen aber ohne eine richtige Zusage eines Orthopäden wird er nicht durchgehen. Und ehrlich gesagt in den Innendienst gezi oder sonst was möchte ich nicht kann ja auch kein Sport mehr machen keine Übung oder Einsätze sprich ich verfaule nur da.
Ubd er meinte daher das ich das 4te Dienstjahr noch nicht voll habe würde es gehen.
Gibt es den eine Möglichkeit in der Bundeswehr eine Umschulung zu machen nicht das ich mit 34 entlassen werde und bei null anfangen muss ? Mir geht es mehr um meine Zukunft.
Weil ich würde beim Bund auch als Koch eingestellt nur darf bzw. Kann denn Beruf nicht mehr ausüben
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #4 am: 07. Juni 2017, 13:05:49 »

Nach 12 Jahren hast Du ja entsprechende BFD Ansprüche, damit ist eine volle Ausbildung möglich.

Ein Mannschaftssoldat erhält KEINE Ausbildung - und mit Deiner Erkrankung ist wohl nur Innendienst möglich.
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.636
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #5 am: 07. Juni 2017, 13:08:57 »

Man kann es auch mal so sehen: Trotz körperlicher Einschränkungen noch acht Jahre einen sicheren Job mit gutem Gehalt. Anschließend noch einige Jahre Übergangsgebürnisse und Einmalzahlung, um sich locker ne Ausbildung zu finanzieren.

Dafür vielleicht eine Tätigkeit, die einem nicht so sehr zusagt.

Aber das sollte man nicht unberücksichtigt lassen.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.929
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #6 am: 07. Juni 2017, 13:53:31 »

Und die Möglichkeit, sich auch während der Dienstzeit fortzubilden.

Wenn du jetzt eh nur Innendienst machen darfst, wäre doch vielleicht was im Bereich Gezi (später die Option Bürokaufmann oder so zu machen) oder Logistik ne Option. Da glänzen, möglichst einen Bereich finden, wo du selbständig arbeiten und organisieren kannst, an Lehrgängen mitnehmen was geht, am Computer fit werden, Englisch aufpolieren etc. damit hättest du zusammen mit deinen BFD-Ansprüchen doch einen gar nicht einmal soo schlechten Start in´s Zivilleben.

Auf keinen Fall die Entlassung forcieren, bevor du nicht einen wasserdichten Plan hast, wie es zivil weitergehen soll. Mach ruhig auch einen Termin beim Sozialdienst und natürlich BFD.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.256
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #7 am: 07. Juni 2017, 15:05:50 »

Wenn er die 4 Jahre noch nicht rum hat, kann er ja auf eigenen Wunsch entlassen werden.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #8 am: 07. Juni 2017, 16:36:36 »

Ja die weiterbildungs Möglichkeiten sind schön und gut aber ich möchte nicht mit 34 bei null anfangen.

Wie kann man denn seine Entlassung beantragen ? Wie ist das möglich habe die 4 Jahre noch nicht voll und mein kpchef ist ja auch für das ich austrete weil ich meine soldatischen Pflichten nicht mehr erfüllen kann
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.460
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #9 am: 07. Juni 2017, 17:39:24 »

Wenn er die 4 Jahre noch nicht rum hat, kann er ja auf eigenen Wunsch entlassen werden.

Dafür hätte ich dann gerne mal 'ne Rechtsgrundlage.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.256
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #10 am: 07. Juni 2017, 17:58:38 »

Besondere persönliche Härte: Aus Krankheitsgründen zwar offenbar nicht DU, aber nicht sinnvoll einsetzbar. Aufschieben der nötigen Weiterqualifikation an das Ende der Dienstzeit, da ein Laufbahnwechsel mit Ausbildung unmöglich ist (s.o.). Antrag auf Entlassung um im zivilen Sektor die Umschulung/ neue Ausbildung anzugehen.
Sprich: Je älter der betreffende Soldat bei Eintritt in den BFD ist, desto schlechter die Möglichkeiten, im zivilen Sektor wieder Fuß zu fassen. Man muss jedoch abwägen, ob er überhaupt Chancen hat (Kann ja nu der Soldat selber) Wenn keine Chancen, wie ich vermute, ist ein Verbleib im Dienst mit schick A5z und dicker Kohle regelmäßig wohl keine besondere Härte, denn im Zivilen wird er sicher nicht mir Watte aufgefangen und Ambrosia genährt....
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.687
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #11 am: 07. Juni 2017, 18:02:58 »

Er könnte auch einfach einen Antrag auf Dienstzeitverkürzung nach §40 (7) SG stellen. So wie sich die geschilderte Situation darstellt sind die Chancen nicht allzu schlecht, da ein dienstl. Interesse zu sehen. Je nachdem, wann das Dienstverhältnis begonnen hat, behält er den vollen BFD-Anspruch (Dienstzeitverhältnis vor dem Inkrafttreten (26.07.2012) des BwRefBeglG).
Einfach mal vom PersOffz beraten lassen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #12 am: 07. Juni 2017, 18:17:39 »

Andy das was du meinst ist 55 3 SG besondere Härte leider Trift der nicht auf mich zu weil die Bundeswehr nur das jetzt sieht und nicht was danach ist hab mich diesbezüglich rechtlich beraten lassen.
Ralf das müsste ich mal beim persoffz hinterfragen weil ich fühle mich diesbezüglich auch sxheisse weil ich erst letztes Jahr auf 12 verlängert hatte weil mir das alles Spaß gemacht die ganzen Tätigkeiten eines Soldaten hatte auch ein Gespräch mit dem Standort Pfarrer er mein ich soll kdv stellen aber selbst da fühle ich mich schlecht ( in dem Sinne gemeint das ich alle die da mir versuchen zu helfen hintergehe)
Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.610
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #13 am: 07. Juni 2017, 18:53:00 »

...hatte auch ein Gespräch mit dem Standort Pfarrer er mein ich soll kdv stellen... 

Hilfe sieht anders aus...
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #14 am: 07. Juni 2017, 18:58:40 »

Ja da hast du recht  :-\ ich stehe komplett auf dem Schlauch und weiß selbst nicht was ich machen soll. Will halt eher von vorne anfangen aber der Dienst macht mir Spaß aber wenn ich denn nicht voll ausführen kann dann bringt das ja nichts und noch dazu ich bin schon seid über 8 Monaten kzh
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de