Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. Dezember 2017, 01:33:26
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung  (Gelesen 1716 mal)

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.610
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #15 am: 07. Juni 2017, 19:19:40 »

Eine Beratung, wie von Ralf empfohlen, kann ja auch erstmal nicht schaden.

Und dies bitte ebenfalls beachten:

Auf keinen Fall die Entlassung forcieren, bevor du nicht einen wasserdichten Plan hast, wie es zivil weitergehen soll. Mach ruhig auch einen Termin beim Sozialdienst und natürlich BFD.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.929
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #16 am: 07. Juni 2017, 19:45:31 »

Was noch wichtig wäre- ist dein Knie durch eine dienstliche Tätigkeit kaputt gegangen? So vong WDB her.

Sachgerecht wäre ein DU-Verfahren. Jahaaa -die Vorschrift sagt, dass keinerlei Dienst mehr ausgeübt werden kann. ABER: In der Praxis sieht das so aus, dass jemand der in grundlegenden dienstlichen Tätigkeiten eingeschränkt ist und raus will auch entlassen wird. Vor allem wenn derjenige keine teure Ausbildung genossen hat.

Du solltest dir aber wirklich vorher genau überlegen, was du zivil machen willst und DANN einen Plan machen wie das am besten realisierbar ist. Dann gehst du nämlich genau NICHT mit null wieder raus. Wichtig ist eben die Möglichkeiten die die Bundeswehr bietet möglichst gut zu nutzen. Gerade bei einer Konstellation wie bei dir (Ich denke mal Haupt- oder Realschulabschluss und dann noch ein Beruf, in dem du nicht mehr arbeiten kannst und der kaum alternative Möglichkeiten bietet)
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #17 am: 07. Juni 2017, 19:53:12 »

Fürs zivile habe ich mir schon Gedanken gemacht und hätte die Möglichkeit auf dem Beruf aufzubauen und Lebensmittel Techniker zu werden die Ausbildung würde bei mir nur 2 Jahre Dauern.

Ulli du beziehst dich auf 55 2 sg oder ?
Gespeichert

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #18 am: 07. Juni 2017, 19:57:56 »

Habe morgen noch ein Termin beim Bfd mit der Hoffnung das die Dame da für mich eine Lösung hat wenn sie mir keine Lösung anbieten kann soll ich das umgehend meinem Chef melden. Aber weiß selbst nicht was der hat. Mit dem Sozialdienst habe ich schon geredet die meinen zumir laufbahnwechsel umschulen lassen jedoch sagt der Arzt nein weil ich nicht mal den amila Lauf schaffe.
Gespeichert

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #19 am: 07. Juni 2017, 20:00:50 »

Ja das ist ja die große Frage ob ich wdb bekomme oder nicht hatte damals in der aga einen Dienstunfall wo ich mein Handgelenk verletzt hatte und beide Knie angeschwollen hatte bei dem 2 Orthopäden dem ich war hat es ganz leicht gemacht und gesagt das war schon vorher ^^ und fertig die Sache war für denn gegessen
Gespeichert

Papierberg

  • Gast
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #20 am: 07. Juni 2017, 20:11:04 »

Erkundigen Sie sich anlässlich Ihres Beratungsgespräches beim BFD unbedingt, ob in Ihrem Fall die Voraussetzungen für eine Betreuung im Rahmen der beruflichen Rehabilitation nach § 31 Soldatengesetz vorliegen.
Wenden Sie sich für Ihre weitere Entscheidung auch speziell hinsichtlich der sozialen Absicherung und des Wehrdienstbeschädigungsverfahrens bitte an den Sozialdienst der Bundeswehr und treffen Sie möglichst keine vorschnellen Entscheidungen zur Beendigung des Dienstverhältnisses ohne weitergehende Beratung von dort.  Falls dennoch ein Ausscheiden aus dem Dienstverhältnis angestrebt wird, bitten Sie den BFD möglichst um frühzeitige Einbindung der Agentur für Arbeit.
Gespeichert

MiraC

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 324
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #21 am: 07. Juni 2017, 20:36:09 »

Er hat doch auch schon während der Dienstzeit Anspruch auf BfD?
Vielleicht wäre das ja noch eine Möglichkeit, neben der Tätigkeit im Gezi fortbilden, dann in 8 Jahren vielleicht noch eins  oben drauf setzen....
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.929
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #22 am: 07. Juni 2017, 20:45:14 »

Laufbahnwechsel ist ausgeschlossen, weil du mit deinem Haxn den 90/5er nicht durch bekommst.

Wenn du was in Richtung Lebensmitteltechnik machen willst, dann informier dich, was man da so an Kenntnissen braucht und was du davon über die Bundeswehr abgreifen kannst.

Stell auf jeden Fall einen WDB-Antrag. Das kostet nichts und es ist eine Chance.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #23 am: 08. Juni 2017, 13:56:54 »

So ich hatte heute denn Termin beim bfd die Dame da meinte ich sei ein reha Fall und soll denn Antrag mit meinem truppenarzt stellen. Aber es gibt bei der Sache ein dickes Problem und zwar meine Restdienstzeit und der nicht komplette Beschluss der 2 Meinung des sportothopäden.
Ich weiß nicht ob es ich es erwähnt hatte der Sportortohpäde bei dem ich war ist ein militärischer Arzt und zwar wirft er mir vor das ich simuliere und in meiner G Akte nicht die Wahrheit steht sprich er wirft mir arglistige Täuschung vor. Aber in meiner G Akte ist ja alles drinne Berichte und so weiter.
Er war bzw. Ist der Meinung ich will nur raus und Feierabend und die Antwort von ihm war nur wenn ich nicht rauskomme kommst du erst recht nicht raus das war die Antwort zum DU verfahren von dem.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.687
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #24 am: 08. Juni 2017, 16:42:11 »

Ich hatte ja schon einen möglichen Weg beschrieben, der wurde aber bisher nicht dir kommentiert/ betrachtet.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Xarl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #25 am: 08. Juni 2017, 17:07:53 »

Ich habe mit dem s1 offz geredet und ja er meinte nur momentan sehr schlecht Chance weil die Bundeswehr momentan extrem Personalmangel hat und der Antrag mit einer wahrscheinlich von 95,5% abgelehnt wird das waren seine Worte
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.607
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #26 am: 08. Juni 2017, 17:34:29 »

Die 95,5 % sind aber nicht für ihre Verwendung untauglich. :-\ Das könnten evtl. die 4,5% sein oder zumindest einige davon.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.929
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #27 am: 08. Juni 2017, 17:35:15 »

Der zweite Orthopäde hat nur am Rande mit dem DU-Verfahren zu tun. Dein Ansprechpartner ist der Truppenarzt.

Aber leier um Gottes Willen kein DU-Verfahren an, ohne dass du weisst wie es weiter geht.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Papierberg

  • Gast
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #28 am: 08. Juni 2017, 17:51:18 »

Stellen Sie den Antrag auf berufliche Rehabilitation, wenn Sie nach der Beratung davon überzeugt sind, dass dieser Weg für Sie einen gangbaren Lösungsansatz darstellt. Wer auch immer gutachterlich Stellung nimmt, nach den (von Ihnen geschilderten Einlassungen bzw. Mutmaßungen) kann eine solche Begutachtung im Prinzip kaum noch objektiv von besagtem Sportmediziner/Orthopäden erfolgen, so dass Sie von vornherein auf die Beauftragung eines anderen Gutachters drängen sollten -  selbst wenn seinerzeit keine Zeugen zugegen waren.
Den Vorwurf der arglistigen Täuschung, also des Betrugsversuches, dürfen Sie sich freundlich verbitten und für den Fall wiederholter Äußerungen dieser Art den Beschwerdeweg ankündigen.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.995
Antw:Gesundheitliche Probleme und keine Chance auf Umschulung
« Antwort #29 am: 08. Juni 2017, 21:00:26 »

Um Papierberg zu ergänzen...

Lesen Sie auch meinen Beitrag vom 09.08.2016...

...hier

http://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php?topic=23137.75
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de