Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2018, 09:33:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?  (Gelesen 807 mal)

Roundabout

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?
« am: 17. September 2018, 01:41:44 »

Hallo Leute,

ich bin 32 (werde im November 33) und wollte als Wiedereinsteiger zur Bundeswehr. Den Grundwehrdienst habe ich 2008 abgeleistet.
Ich studiere momentan Wirtschaftspsychologie, doch habe ich gemerkt, dass mich dieses Studium nicht glücklich macht.
Habe keine Berufsausbildung, nur Abitur.

Ich war beim Karriereberater vor Ort und er meinte ich sei zu alt und dass der Zug für mich schon vor 3 Jahren abgefahren ist, weil man für die Offiziers- und Feldwebellaufbahn nur bis 30 aufnehme. Und für Mannschafler sei ich einfach zu überqualifiziert (sehe ich auch so).
Die einzige Möglichkeit zur BW zurückzukehren bestünde darin, das Studium zum Abschluß zu bringen und dann in die Offizierslaufbahn einzusteigen. Und dort allerdings auch nach meiner Verwendung als Wipsy. Würde aber zu gern iwas mit IT beim Bund lernen...

Ist das korrekt? Wenn ich auf die BW-Karriere-Seite gehe und dort nach "Jobs" mich umschaue, dann gibt's jede Menge Verwendungen aus der Feldwebellaufbahn, ohne Höchstalter. Zum Beispiel "IT-Admin", wo als Voraussetzung nur der Schulabschluss verlangt wird.

Warum ich wieder zurück möchte? Nun ich habe schon immer den schönen alten BW-Zeiten nachgetrauert. Zum anderen will ich auch einfach eine finanzielle Sicherheit für die nächsten 10+ Jahre haben. Bin fit, gesund und hätte auch Bock auf Auslandseinsätze.

Vielen Dank im Voraus
Gespeichert

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.028
Antw:Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?
« Antwort #1 am: 17. September 2018, 03:05:33 »

Solange sich nichts ohne mein Wissen geändert hat sind diese „Stellen“ Ausschreibungen für bereits beruflich Qualifizierte. Mit abgeschlossener Ausbildung./ Studium ist 30 nicht die Altersgrenze.

Für eine Feldwebellaufbahn inkl. ZAW (Ausbildung) oder OA mit Studium gibt es die Altersbeschränkung. Wollen sie also It’ler werden, studieren Sie dies Zivil oder machen eine dementsprechende Ausbildung und schon sind die Türen beim Bund wieder offen.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.401
Antw:Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?
« Antwort #2 am: 17. September 2018, 04:18:51 »

Es steht deswegen dort keine Altersgrenze, weil wenn man mit verwertbarem Beruf kommt, es auch keine gibt.

Zitat
Ist das korrekt?
Ja, der KarrBer hätte auch keinen Grund dir Unwahrheiten zu erzählen.

Mit Änderung der SLV im Laufe 2019 wird die Altersgrenze fallen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Dexpun

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?
« Antwort #3 am: 17. September 2018, 13:15:21 »

Mit Geduld und Studium/Ausbildung sollte des kein Problem sein.
Ich bin 42 mit Berufsausbildung und sehr gutem Dienstzeugnis.
Hab letzte Woche meine Musterung absolviert und warte nu auf Post wann es los geht.

Also hast noch Zeit für Ausbildung/Studium zu Ende zu bringen ;-)
Gespeichert

LoggiSU

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 580
Antw:Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?
« Antwort #4 am: 17. September 2018, 18:13:36 »

Ich bin mit über 50 wieder in die Truppe zurück.
Es geht vieles. Wie schon beschrieben mit verwertbarer Ausbildung.
Gespeichert
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen umschmiedet, pflügt alsbald die Felder derer, die dies nicht getan haben

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.019
Antw:Ü30 keine Chance mehr auf Wiedereinstieg?
« Antwort #5 am: 20. September 2018, 20:14:12 »

Ist halt bissl ungünstig wenn Ihnen erst Anfang 30 einfällt, was Sie mit Ihrem Leben anstellen wollen. Hoffe ich mal. Wenn nicht, ist die Bundeswehr vielleicht nicht die Optimallösung.

Was Sie tun können, wenn es in Richtung Cybertruppe gehen soll: Studium abbrechen, Ausbildung im Bereich IT machen und DANN als Seiteneinsteiger zur BW. Oder eben warten bis eintritt, was @Ralf erwähnt hatte.

ABER!!!!!!!!!!

Wenn Sie eine Feldwebel- oder gar Offizierslaufbahn einschlagen wollen, dann werden Sie nicht einfach auf Verlagen eingestellt, sondern zunächst wird Ihre Eignung geprüft. Da wäre die gesundheitliche - aber eben auch die charakterliche. Und ich kann mir vorstellen, dass Ihr Lebenslauf die ein oder andere Frage aufwerfen wird, wenn der einzige Abschluss, den Sie mit 33 vorweisen können, der Schulabschluss ist.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de