Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Januar 2020, 15:53:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020

unser besonderer Gruß geht an alle Kameraden, welche sich  zur Zeit im Auslandseinsatz befinden,
 auf dass sie Gesund zurück kommen und die Feiertage auch etwas ruhiger Angehen lassen können

Euer Team vom Bundeswehrforum

Autor Thema: Arbeitsmedizinische Vorsorge "Lärm"  (Gelesen 6183 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.559
Antw:Arbeitsmedizinische Vorsorge "Lärm"
« Antwort #30 am: 08. August 2017, 10:10:34 »

Nachtrag:

Die (ehemals) G20 Lärmuntersuchung muss von einem Betriebsarzt durchgeführt werden, es muss aber nicht zwingend ein Soldat (SanOffz) oder ein von der BW beauftragter Betriebsarzt sein - es reicht "irgendein" Betriebsarzt.

In meinem Fall also der Betriebsarzt des Unternehmens, der mir freundlicherweise eine "Angebotsuntersuchung" angeboten hat, die für die BW halt als "Pflichtuntersuchung" dokumentiert wird (diese Vorgehensweise reduziert die Kosten für die BW auf Null und meinen Zeitaufwand maximal).

Damit bin ich also für 3 Jahre "safe".
Gespeichert

striker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Arbeitsmedizinische Vorsorge "Lärm"
« Antwort #31 am: 27. Januar 2018, 00:29:10 »

Update für Reservisten:
- Unbeorderte Reservisten benötigen die G20 erstmal nicht
- für beorderte Reservisten wurde die Übergangszeit bis zum 1. Juli 2018 verlängert

http://www.reservisten.bundeswehr.de/portal/a/resarb/start/service/nachr/!ut/p/z1/hY_LDoIwEEX_iGlBBZY8wiMSNIIo3ZgGGsRgS5pKXPjxlmjcEWdxk7l35kwGCJyBcDr1HVW94HTQfU02F9_Jysx0TTOsPAulyW4bR4FjIoyhgtO_EaJjtFAegqJlUGuGvchIVlAAAdIyoxGcqVkV46rX2kmqhDRGIdUwJw8pdWL0LdQIhz5aYet7Cr-88hjElYvsMPUPM_BGJ_r87dJmfhrqK-XtwPai8T7GeI-cPF93bwjLft4!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922DVA30IHOKGFC820H4

Aus eigener Erfahrung: Es ist echt schwer einen heimatnahen Termin bei einem Betriebsarzt zu bekommen, welcher mit der Bw in Vertrag steht. Eigentlich sehr unkammeradschaftlich wie oft man hört „da ist ihr Beorderungstruppenteil verantwortlich, wir können da nix tun wir sind sowiso schon so sehr reduziert“.
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de