Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 11. Dezember 2017, 23:54:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Ausgehuniform für Selbsteinkleider  (Gelesen 1558 mal)

Klaus86

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« am: 29. November 2017, 18:07:03 »

Guten Tag,

ich wollte nächstes Jahr im Ausgehanzug (Gala-Uniform) des Heeres heiraten und habe nun erfahren, dass dieser seit August 2016 nicht mehr mit dem Selbsteinkleiderkonto abgerechnet werden kann. Weiß zufällig jemand wieso dies so ist bzw. ob auf Antrag hin dies für eine Hochzeit irgendwie genehmigt werden kann?
Vielen Dank im Voraus.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.255
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #1 am: 29. November 2017, 18:13:28 »

Weil der Generalinspekteur das so entschieden hat. Und: Nein, es gibt keine Ausnahme. Der Anzug heißt „Gesellschaftsuniform“ und kostet knapp 300 Euro. Ein Frack zur Hochzeit kann man günstiger leihen.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

benba

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #2 am: 30. November 2017, 00:10:45 »

In meinen Worten: Weil Sie diesen nicht für den täglichen Dienst brauchen, auch nicht vorhalten müssen, und demnach damit das "Bekleidungsgeld" zweckentfremden würden.
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.536
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #3 am: 30. November 2017, 08:11:02 »

Plus, wenn Ihnen das ein Anliegen ist, im Gesellschaftsanzug zu heiraten - dann können Sie da ja auch paar Mark für in die Hand nehmen. Ist ja nicht verboten.
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.512
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #4 am: 30. November 2017, 09:06:04 »

Lieber Fragensteller,

wer berechtigt ist, den Gesellschaftsanzug zu welchen Anlässen zu tragen, ist in der Anzugsordnung verbindlich festgehalten.

Im Jahr 2016 hat der GI entschieden, dass der Bekleidungszuschuss für (Teil-) Selbsteinkleider nur noch für Bekleidungsstücke verwendet werden darf, die im Ausstattungssoll des Soldaten festgehalten sind und nicht dienstlich bereit gestellt werden. Also mit anderen Worten für einen Selbsteinkleider nur noch für den Dienstanzug mit all seinen Ergänzungen und Abwandlungen sowie den Sportanzug Bw. Genau diese Änderungen wurden über die damalige LHD an jeden (Teil-) Selbsteinkleider versendet und außerdem über das Bw-Intranet bekannt gegeben. Insofern erstaunt es mich etwas dass Sie mehr als ein Jahr später von der erlangten Kenntnis über diese Änderung so überrascht sind.

Diese Regelung ist in Übereinstimmung mit der generellen Entscheidung, allen Soldaten die Artikel ihres jeweiligen Ausstattungssolls dienstlich bereit zu stellen. Diese Umstellung soll ab 2019 erfolgen und bis 2021 abgeschlossen sein. Danach wird dieser Geschäftszweig der Dienstbekleidungsgesellschaft der Bundeswehr vollkommen aufgegeben. Wer sich dann einen Gesellschaftsanzug kaufen will (der ja weiterhin zugelassen bleibt), muss dies bei einem entsprechenden Uniformschneider tun, was ja heute schon bei vielen Größen der Fall ist, weil er für die Bekleidungsgesellschaft für die Allgemeinheit nicht mehr beschafft wird. Ausnahme werden die Angehörigen des Musikkorps Bw bleiben, für die dann die Gesellschaftsanzüge auf dem freien Markt beschafft werden.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.605
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #5 am: 30. November 2017, 12:36:20 »

Genau diese Änderungen wurden über die damalige LHD an jeden (Teil-) Selbsteinkleider versendet

Das kann ich so nicht bestätigen. Es gab an meinem Standort nur einen kleinen Aushand in der LHD-Niederlassung.
Ich habe über die entsprechenden Verlautbarungen im Intranet davon gelesen. Auch auf dem Dienstweg hat mich dazu nie eine offizielle Mitteilung erreicht.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.631
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #6 am: 30. November 2017, 12:59:22 »

Das kann ich bestätigen. Hätte ich nicht im Forum hier davon gelesen (kein wirklicher Zugang zum Intranet bei uns), wäre dies vollkommen an mir vorbeigegangen. Genauso wie scheinbar an allen anderen Selbsteinkleidern bei uns, wenn ab und zu mal das Thema aufkommt und sich der Unmut breit macht. ;)
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.255
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #7 am: 30. November 2017, 13:11:40 »

Müßige Diskussion: Jeder Soldat hat sich über laufende Änderungen der Vorschriften, in dem Falle über einen Brief des Generalinspekteurs, der auch in Verbandszeitschriften etc. abgedruckt wurde, zu erkundigen. Pech für den, der das nicht tut.

Unter anderem hier: https://vsb-bund.de/index.php/infothek/item/456-lhd

Und in der Bundeswehr-Aktuell, die ja wohl bei jeder Dienststelle ausliegt. (Seite 8, links oben)
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.255
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #8 am: 30. November 2017, 13:12:21 »

Ach: Auf Bundeswehr.org war der Artikel mit dem verlinkten Brief über diese Umstellung 4 Wochen auf Platz eins gepinnt ;)
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.605
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #9 am: 30. November 2017, 16:03:08 »

Müßige Diskussion: Jeder Soldat hat sich über laufende Änderungen der Vorschriften, in dem Falle über einen Brief des Generalinspekteurs, der auch in Verbandszeitschriften etc. abgedruckt wurde, zu erkundigen.

You made my day. Ich bin immer wieder froh zu sehen, dass es noch Kameraden mit Humor gibt. :D

Ach: Auf Bundeswehr.org war der Artikel mit dem verlinkten Brief über diese Umstellung 4 Wochen auf Platz eins gepinnt ;)

Genau das war das einzige, was ich dann auch irgendwann mitbekommen habe.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.255
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #10 am: 30. November 2017, 16:23:54 »

Mein subtiler Zynismus wird ja meist nicht als solcher erkannt ;)
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.512
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #11 am: 30. November 2017, 16:46:16 »

Also, um dies noch mal für alle nachzuverfolgen:

  • Nicht nur ich, sondern mehrere, mir bekannte Kameraden, erhielten im Juli 2016 einen Brief der LHD, indem über diese Neuerung hingewiesen wurde
  • Der Tagesbefehl des GI wurde in unserem Dienstbereich am Schwarzen Brett ausgehängt
  • Der Tagesbefehl erschien ebenfalls auf der Startseite des Bw-Intranets
  • Und diese Änderung wurde in den diversen, allen Dienststellen zugängliche Publikationen, z.B. Bundeswehrverband, Bw aktuell etc.

bekannt gegeben, so dass aufgrund der Verbreitungswege davon auszugehen war, dass diese Änderung den Betroffenen zur Kenntnis gelangte.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.605
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #12 am: 01. Dezember 2017, 09:30:26 »

  • Nicht nur ich, sondern mehrere, mir bekannte Kameraden, erhielten im Juli 2016 einen Brief der LHD, indem über diese Neuerung hingewiesen wurde

Das glaube ich sofort, kenne aber keinen einzigen Soldaten - außer dir - bei dem das der Fall war.

  • Der Tagesbefehl des GI wurde in unserem Dienstbereich am Schwarzen Brett ausgehängt
  • Der Tagesbefehl erschien ebenfalls auf der Startseite des Bw-Intranets

Als ich ihn dann "entdeckt" habe, habe ich ihn auch beim Antreten verlesen und ausgehängt. Aber das ist doch keine Art des Führens, irgendetwas ins Intranet zu stellen und dann war es das.
Immerhin war ich mal wieder fasziniert zu welchen Themen es Tagesbefehle des GI gibt (und zu welchen viel relevanteren nicht).

  • Und diese Änderung wurde in den diversen, allen Dienststellen zugängliche Publikationen, z.B. Bundeswehrverband, Bw aktuell etc.

bekannt gegeben, so dass aufgrund der Verbreitungswege davon auszugehen war, dass diese Änderung den Betroffenen zur Kenntnis gelangte.

Früher [TM] wären Tagesbefehle der Ministerin oder des GI als Fernschreiben an alle Dienststellen verteilt worden!
Heute müsste ein Tagesbefehl der Ministerin oder des GI alle Dienststellen mal mindestens per LoNo direkt vom Büro/Stab des Verfassers aus an alle Dienststellen verteilt werden.

Gruß Andi
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 09:42:26 von Andi »
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.512
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #13 am: 01. Dezember 2017, 09:41:47 »

Lieber Andi, das LoNo mit dem Tagesbefehl hatte ich völlig vergessen, das gab es auch ...

Aber im Kern gebe ich Ihnen natürlich recht, dass es "früher" besser sicherzustellen war, dass wesentliche Informationen die jeweiligen Empfänger tatsächlich erreichten. Zum Beispiel kenne ich auch noch die Zeiten, in denen Tagesbefehle (oder andere maßgeblichen Infomationen) der angetretenen Truppe vorgelesen wurden. Nicht alles in dieser Zeit war besser und nicht jede technische Neuerung in/für die Truppe trägt wirklich zu einem höheren Erkenntnisstand bei.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.605
Antw:Ausgehuniform für Selbsteinkleider
« Antwort #14 am: 01. Dezember 2017, 09:46:17 »

Ich war mir auch fast sicher, dass diese Information auch per LoNo "auf dem Dienstweg" auf den Weg geschickt wurde, nur ersetzt das keine direkte Verteilung eines Tagesbefehls - der ja tagesaktuell zur Kenntnis an alle Soldaten/Angehörigen der Bundeswehr gelangen soll.
Wir wissen ja was passiert, wenn eine solche Information auf dem Dienstweg von oben nach unten wandert: Jede Ebene macht plötzlich das, was bei den restlichen, für den täglichen Dienst/Einsatz viel relevanteren Befehlen leider (fast) nie passiert: Auswerten, herunterbrechen, weitergeben - mit Wochen Verzögerung.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de