Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Dezember 2017, 19:36:26
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Feldwebeleignung und keine Stelle, Mannschafter sinnvoll ?  (Gelesen 444 mal)

JG85

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Guten Abend, ich bin heute von Erfurt gekommen und leicht verzweifelt.Meine Eignung als FW wurde gestern ausgesprochen, heute beim Einplaner kam dann die Ernüchterung ,, keine freie Stelle,, als San FW.Mir wurde dann eine Mannschafterstelle für 4Jahre angeboten, meine Frage ist eine Laufbahnwechsel intern möglich? Sonst wäre ja nach 4 Jahren Schluss. Bin mir sehr unsicher da ich auch schon 32Jahre bin.
Gespeichert

Flexscan

  • Master of Desaster
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.399
Antw:Feldwebeleignung und keine Stelle, Mannschafter sinnvoll ?
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2017, 18:35:16 »

im gesamten Bundesgebiet keine einzig freie Fw Stelle der Sanität?
Halte ich für ein Gerücht.

Grundsätzlich ist ein Laufbahnwechsel machbar.
Gespeichert
MkG Flex
Ich bin wirklich kein Zyniker, ich spreche bloß aus Erfahrung
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.468
Antw:Feldwebeleignung und keine Stelle, Mannschafter sinnvoll ?
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2017, 18:49:37 »

Ich gehe davon aus, dass Sie einen für die Laufbahn förderlichen Berufsabschluss haben und Sie demzufolge mit höherem Dienstgrad (je nach Berufsabschluss mindestens als StUffz, BesGrp A6, evtl, höhere Erfahrungsstufe) eingestellt werden könnten. In der Mannschaftslaufbahn fangen Sie mit niedrigstem Mannschaftsdienstgrad an (BesGrp A3, Erfahrungsstufe 1). Ihre Eignung gilt jetzt für 2 Jahre. Wenn Sie in dieser Zeit keine Stelle bekommen, müssen Sie die Eignungsfeststellung erneut durchlaufen. Eine Garantie, dass es klappt, werden Sie aber nicht bekommen.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

JG85

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Feldwebeleignung und keine Stelle, Mannschafter sinnvoll ?
« Antwort #3 am: 06. Dezember 2017, 18:50:38 »

im gesamten Bundesgebiet keine einzig freie Fw Stelle der Sanität?
Halte ich für ein Gerücht.

Grundsätzlich ist ein Laufbahnwechsel machbar.

In meinem Beruf wohl nicht, bin Physiotherapeutin und leider keine MTA.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.256
Antw:Feldwebeleignung und keine Stelle, Mannschafter sinnvoll ?
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2017, 18:53:11 »

Tja. Diese Stellen gibt es auch nicht wie Sand am Meer.....
Dann müssen Sie sich wohl anderweitig orientieren.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.536
Antw:Feldwebeleignung und keine Stelle, Mannschafter sinnvoll ?
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2017, 12:46:57 »

Ich glaube als PT würden Sie nicht glücklich werden als Mannschafterin.

Man sollte da einfach in Betracht ziehen, dass Mannschafter idR Level "Hilfsarbeiter" sind, was erstens bedeutet, dass sie viele Jobs erledigen, die eben Zuarbeit sind und wenig Eigenverantwortung haben. Zwotens, selbst wenn ein Mannschafter auf irgendeinem Gebiet eine Gewisse Expertise haben sollte (jemand der ne lange Zeit in der Instandsetzung war hat dann doch irgendwie ein bisschen Ahnung von den Autos) hat trotzdem meist recht wenig zu melden.

Stellen Sie sich einfach vor Sie müssten in Ihrem Beruf 4 Jahre ein Praktikum machen, dürften aber nie selbst Patienten behandeln oder ähnliches und stattdessen hat so Jobs wie kopieren, Kaffee kochen, Müll rausbringen - was halt so in ner Praxis anfällt.

Wenn Ihnen das reicht, von wegen "Hauptsache das Geld stimmt" - nur zu. Ich denke aber als ausgebildete Physiotherapeutin haben Sie da andere Ansprüche.
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de