Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Dezember 2018, 15:38:39
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Sicherheitsbestimmung bei der Streife  (Gelesen 1833 mal)

Donnioo

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« am: 08. Dezember 2017, 17:36:58 »

Schönen guten Abend,

Ich hätte mal eine frage zu den Sicherheitsbestimmungen der Streife.

Auf der Streife wurde ich heute belehrt, dass ich gefälligst meine schießbrille & Gehörschutz tragen soll. 
Ich kann mich nicht daran erinnern das ich jemals meine schießbrille während einer Streife getragen habe.
Mir wurde gesagt das ich damit gegen die Sicherheitsbestimmungen verstoßen würde.

Nun die Frage : Stimmt das ? und wenn Ja, wo finde ich diese Sicherheitsbestimmungen?

Lieben Gruß
Gespeichert

Bumblebee

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2017, 17:52:12 »

Kann sein, dass es einen entsprechenden Punkt in eurer besonderen Wachanweisung gibt - eine allgemeingültige Bestimmung dieser Art ist mir nicht bekannt.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.034
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2017, 18:02:50 »

Zumindest wäre es konsequent.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.284
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #3 am: 08. Dezember 2017, 18:44:05 »

Aber kontraproduktiv - solange kein aktiver Gehörschutz dienstlich geliefert wird.
Gespeichert

SDW

  • Gast
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2017, 19:41:38 »

Streife im Rahmen Gefechtsdienst, Wache oder Feldjägerdienst?

Im Gefechtsdienst sind Gehörschutz und Schießbrille wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen befohlen.
Im Wach- oder Feldjägerdienst kann ich mir nicht vorstellen, dass man mutwillig einen der wichtigsten Überwachungssinne so einschränkt.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.034
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2017, 21:06:48 »

Das ist halt die Krux daran. Da könnte ja glatt mal ein findiger Vorgesetzter auf die Idee kommen, dass aus Arbeitsschutzgründen in Verbindung mit dienstlichen Erfordernissen ein anderer Gehörschutz erforderlich sein könnte.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.576
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #6 am: 09. Dezember 2017, 10:05:01 »

Egal welche Streife das war. Sie wurde von einem Vorgesetzten eingesetzt. Vermutlich gab es auch einen Befehl für diesen, wie auch immer gearteten, Streifendienst. Da gab es sicherlich den Punkt Anzug. Am Ende steht die Kontrolle.

Hört sich komisch an, wäre aber militärisch.  ;D

Gespeichert
 

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.207
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #7 am: 10. Dezember 2017, 23:10:47 »

Aber kontraproduktiv - solange kein aktiver Gehörschutz dienstlich geliefert wird.

Zumindest nicht für die Truppe und erst revht nicht für Wachsoldaten.
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Bumblebee

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #8 am: 11. Dezember 2017, 10:41:07 »

Zitat
Auf der Streife wurde ich heute belehrt, dass ich gefälligst meine schießbrille & Gehörschutz tragen soll. 

Rein aus Interesse: Von "welcher Stelle" denn? Wachvorgesetzter oder "irendein Dahergelaufener"?
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 20.949
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #9 am: 11. Dezember 2017, 11:17:27 »

Wahrscheinlich eher letzteres.
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.212
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #10 am: 11. Dezember 2017, 11:19:32 »

Scheint aber für den TE nicht mehr von Interesse zu sein.  ;)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Donnioo

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #11 am: 06. Januar 2018, 11:45:06 »

Ich bedanke mich für die ganzen Antworten.
hat sich am Ende alles geklärt  ;D

-> Der chef befiehlt den Anzug
Gespeichert

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.398
Antw:Sicherheitsbestimmung bei der Streife
« Antwort #12 am: 06. Januar 2018, 13:27:13 »

Da die Bewachung der Bw-Liegenschaften in der Regel nicht mehr mit Mil-Personal erfolgt und Streifen eigentlich schon davor nicht mehr eingesetzt wurden, ist mit Sicherheit eine Streife im Gelände gemeint gewesen und kein als Streife eingesetzter Wachsoldat.

Sicher ist ein verdämmter Gehörgang für die Streife, besonder während der Horchhalte kontraproduktiv, aber der Ausbilder hat sich dabei u.U. was gedacht, weil bspw. die Streife überrascht werden sollte und dabei mit Waffeneinsatz (Manövermunition) zu rechnen war.

Man kann nur Mutmaßen, weil man nicht dabei war und hier oft nur Fragmente einer Sache präsentiert werden und viel Spielraum für Spekulationen und Annahmen bleibt.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de