Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. Oktober 2018, 17:28:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: OffzTruppendienst als UmP möglich?  (Gelesen 1609 mal)

OnkelHeinrich

  • Gast
OffzTruppendienst als UmP möglich?
« am: 22. Dezember 2017, 18:46:28 »

Hallo und guten Abend,

ich wurde leider weder im Intranet, noch Internet fündig.

Den Weg des OffzMilFD kann ich ja als UmP einschlagen, bzw. den Antrag stellen / vorgeschlagen werden.
Kann ich mich aber auch als Truppendiener aus der Truppe bewerben? Gibt es dort eine Altersgrenze?

Ich bekam in meiner Einheit nur die Antwort: "Dieser Weg und diese Laufbahn ist für einen Berufssoldaten und schon gar nicht für einen Hauptfeldwebel vorgesehen".

Mit einer "normalen" Potenzialfeststellung BS/MilFD und der Offiziereignung kann ich dort sicherlich nicht punkten?!? Bzw. Die PF ist nicht aussagekräftig?

Ist diesen Weg vielleicht schon jemand hier gegangen und hat diesbezüglich Erfahrungen?
Vielen Dank für die Antworten und ein frohes Fest morgen :-)
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.944
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2017, 18:54:17 »

Ohne genaue Informationen zu haben, ist es nach § 29 SLV prinzipiell möglich:

Zitat
Verordnung über die Laufbahnen der Soldatinnen und Soldaten (Soldatenlaufbahnverordnung - SLV)
§ 29 Aufstieg in die Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes
(1) Unteroffiziere aller Laufbahnen können zur Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes zugelassen werden, wenn sie sich in einem Feldwebeldienstgrad befinden und an einem Auswahllehrgang erfolgreich teilgenommen haben.
(2) Nach der Zulassung führen Feldwebel den Dienstgrad Fähnrich und Hauptfeldwebel den Dienstgrad Oberfähnrich. Ihre Dienstgradbezeichnung mit dem Zusatz „(Offizieranwärterin)“, „(Offizieranwärter)“ oder „(OA)“ führen im Schriftverkehr

1. Oberfeldwebel bis zu ihrer Beförderung zum Oberfähnrich,
2. Stabsfeldwebel und Oberstabsfeldwebel bis zu ihrer Beförderung zum Offizier.

(3) § 24 gilt entsprechend mit der Maßgabe, dass auf die Ausbildungs- und Beförderungszeit je nach dem erreichten Dienstgrad bis zu zwei Jahre der bisherigen Dienstzeit als Soldatin oder Soldat angerechnet werden können. Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung zum Offizier werden Stabsfeldwebel und Oberstabsfeldwebel zu Leutnanten ernannt.

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/slv_2002/__29.html
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.372
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2017, 19:22:28 »

Unter 30 sowieso und/oder ansonsten wie KlausP schon schrieb ist der §29 SLV die entsprechende Möglichkeit.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

OnkelHeinrich

  • Gast
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2017, 19:34:44 »

Über 30:-)

§29 SLV wäre dann ein Antrag über S1 und man wird nach Köln "eingeladen" und misst sich mit Mitbewerbern und bekommt ein entsprechendes Ergebnis?
Oder ist es mit dem MilFD - Test und Ablauf nicht zu vergleichen?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.944
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2017, 19:36:31 »

Du musst den entsprechenden Auswahllehrgang absolvieren.

Zitat
(1) Unteroffiziere aller Laufbahnen können zur Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes zugelassen werden, wenn sie sich in einem Feldwebeldienstgrad befinden und an einem Auswahllehrgang erfolgreich teilgenommen haben.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.372
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2017, 20:09:47 »

Lass dich mal von deinem S1 beraten, was das bedeutet...ACFüKrBw, MAL, BS...
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

DasBe

  • Gast
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #6 am: 09. Januar 2018, 13:05:39 »

Hallo,

ich bin selber Bewerber für den §29 SLV. Leider ist dieser selbst beim S1-Personal kaum bekannt. Für das laufende Verfahren bist Du zu spät dran, es gab einen Bewerbungsschluß, dieser war zum 30.09?.17. Der diesjährige Bewerbungsschluß sollte ähnlich liegen, veröffentlicht ist dieser allerdings nur in den Hinweisen für den Bearbeiter. Das Verfahren dauert sehr lange und ist dadurch sehr unbefriedigend. Ich habe meinen Antrag im November 2016! gestellt und habe bisher das Prüfverfahren an dem Assessmentcenter für Führungskräfte (ehemals OPZ) durchlaufen.

Weiterhin findet 1x im Jahr ein Auswahllehrgang statt, je nach UTB getrennt. Danach trifft sich eine Auswahlkommission, die aus der Laufbahnbeurteilung, dem Ergebnis Köln und dem Auswahllehrgang TSK eine Eignungsreihenfolge bestimmt. Insgesamt werden nur 10 Bewerber genommen, 4x Heer, 4x Luftwaffe und 2x Marine.

Insgesamt kann man sagen, dass Du als bereits erfahrener Soldat keinerlei Vorteile gegenüber 17jährigen Abiturienten besitzt, selbst wenn die formalen Voraussetzungen wie Abitur ebenfalls gegeben sind. Insgesamt wieder ein trauriges Beispiel für Personalführung und Nachwuchsgewinnung in der Bundeswehr.
Gespeichert

Wüstensand

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #7 am: 09. Januar 2018, 13:17:10 »

Der 29er ist ja nur für UmP gedacht. Einen 17 Jährigen Abiturienten wird man da als Konkurrent nicht vorfinden.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.944
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #8 am: 09. Januar 2018, 13:19:58 »

Diesen Zusammenhang habe ich auch nicht verstanden.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.082
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #9 am: 09. Januar 2018, 13:21:46 »

Zitat
Insgesamt wieder ein trauriges Beispiel für Personalführung und Nachwuchsgewinnung in der Bundeswehr.

.. ich habe auch nichts verstanden.

Es gibt KEINEN Bewerbermangel (auch nicht an geeigneten Bewerbern) für Offz TrD - ein "UmP" hat dagegen den Nachteil, älter zu sein, damals seine Chance nicht genutzt zu haben UND eine Lücke zu "reissen".

Insoweit ist dies nur eine weitere Möglichkeit der Durchlässigkeit der Laufbahnen - und kein trauriges Beispiel.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.372
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #10 am: 09. Januar 2018, 13:24:06 »

Vor allem, weil der §29 SLV nicht für Personal vorgesehen ist, das eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife hat.  Das macht den Beitrag von DasBe noch unverständlicher. Dieser § bietet insofern einem anderen Personenkreis die Möglichkeit, sich für die Laufbahn als OffzTrD zu bewerben. Und da mit Beförderung zum Lt auch die Ernennung zum Berufssoldat erfolgt, muss man da schon genau hinschauen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.019
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #11 am: 11. Januar 2018, 07:17:54 »

- und kein trauriges Beispiel.

Alles eine Frage der Perspektive :P

Für den leer ausgegangenen "alten Hasen" liegt es immer am System und nie an einem selbst und was man die zurückliegenden Jahre getan bzw. nicht getan hat...
Gespeichert

OnkelHeinrich

  • Gast
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #12 am: 11. Januar 2018, 10:25:58 »

Mit dem traurigen Beispiel ist wohl gemeint, dass ein "Ungedienter" nach dem 2 tägigen Test direkt zum Einplaner marschiert.

Aber das ist ja auch nicht Bestandteil der Frage hier.
Mich würde vielmehr interessieren, wie die Bewerbung abläuft!
Gibt es ein Formblatt wie bei MilFD?

Gespeichert

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.156
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #13 am: 11. Januar 2018, 10:32:31 »

Auch das muss der S1Offz wissen und wenn er es nicht weiß muss er sich selber informieren und weiter bilden. Das ist sein Job.
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.082
Antw:OffzTruppendienst als UmP möglich?
« Antwort #14 am: 11. Januar 2018, 10:46:35 »

Der "Ungediente" hat, bevor er zum Einplaner kommt, ein Eignungsfeststellungsverfahren erfolgreich durchlaufen und sich im Bestenvergleich durchgesetzt.

Ansonsten, OnkelHeinrich, hast Du Abitur und / oder eine fachgebundene Hochschulreife?

Bewerbung: Formlosen Antrag an S1, der wickelt dass dann ab - ggf. unter Abgabe von Formblättern.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de