Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Oktober 2018, 10:08:23
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Fwdl23 /Ausbildung/  (Gelesen 793 mal)

Samm

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Fwdl23 /Ausbildung/
« am: 01. Januar 2018, 23:21:05 »

Guten Abend
Meine lieben Kameraden und Kameradinnen.
 Ich bin alleinerziehende Mutter  und Versuch euch mein Problem zu beschreiben vieleicht kann mir jemand ein raht geben  oder weiter helfen ☺ ich danke schon Mal im voraus für eure Meinungen und Vorschläge

Ich habe letztes Jahr am 7.01.2017 meine Grundausbildung  im ABCAbwBtl750,,Baden'' Bruchsal absolviert,  ich kam dann in meiner Stammeinheit in Ulm Wilhelmsburg karserne ( Unterstützungs verband )  Multinationales Kommando Operative Führung
Als Verwendungszweck hätte  ITler   aber ich wurde vorüber gehend ins gezi gesteckt,
 die Möglichkeit gleich nach der Grundausbildung nach Stuttgart zu kommen sagte mein Berater sei gering  ..ich hab in Ulm mich versucht durchzu fragen wo ich den mich wenden kann was mich und mein kleinen betrifft mit  Kindergarten und umziehen darauf bekamm ich keine gescheite Info , obwohl ich an der Quelle sahs..😑  dadurch ging es mir mit der Zeit und Zuhause auch nicht mehr besonders gut ..ich habe dann den versetzungsantrag auf Stuttgart  gestellt mit Begründung meines Kindes...  ich komm mit mein persfeldwebel  😶  auf kein Zweig er hat mich auf so ein Art deepack Posten gesteckt ..nun weiss ich nicht was mich erwarten auf ein deepack Posten   ich hatte ihn gefragt ob er mir helfen könne stellen für Stuttgart ein zu sehen aber seine  Antwort war darauf  er könne nicht darauf  zu greifen 🙇 fühl ich mich bisschen allein gelassen da ich keine gescheite Info bekommen habe was es den für Posten in Stuttgart gibt   ich  hoffe das mir jemand weiter helfen kann ich will es gern  richtig machen mein Ziel ist es wenigstens mein  Realschule zu erreichen eventuell eine Ausbildung zu absolvieren Erfahrung sammeln und den Antrag auf Fw zu stellen  im  (Truppenteil ) ist das möglich ? Oder ist das eher der Fachbereich 😩
 
Gespeichert

Zebra

  • Streifenmuli
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 738
Antw:Fwdl23 /Ausbildung/
« Antwort #1 am: 01. Januar 2018, 23:45:16 »

Frohes neues Jahr erstmal.

Dein Text ist leider relativ schwierig zu verstehen und auch eine Fragestellung ist nur zu vermuten.

Versuche bitte den Text mal neu zu fassen und dabei auch ein wenig auf die Rechtschreibung zu achten.
Eine konkrete Fragestellung würde die Wahrscheinlichkeit vernünftiger Antworten ebenso erhöhen.

MkG

Zebra
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.024
Antw:Fwdl23 /Ausbildung/
« Antwort #2 am: 02. Januar 2018, 09:05:41 »

So, liebe Samm.

Als Alleinerziehende haben Sie natürlich ein paar Schwierigkeiten, wenn Sie nicht in der Heimat eingesetzt sind. Für eine Beratung, die Ihre einzelnen Umstände detailliert berücksichtigt würde ich Ihnen raten, mit dem Sozialdienst Kontakt aufzunehmen. Sie können sicherlich durch einen Versetzungsantrag versuchen in die Heimat versetzt zu werden - allerdings gibt es keine Garantie dass das a) überhaupt funktioniert, b) sich da vor Ende Ihrer Dienstzeit etwas tut.

Desweiteren ist Ihr Ziel, langfristig in der Bundeswehr zu bleiben und sogar in die Laufbahn der Unteroffiziere mit Portepee zu gelangen. Mein Vorposter hat bereits Ihre Rechtschreibung angesprochen - jetzt weiß ich nicht, ob Sie Legasthenikerin sind oder einfach nur schlecht in deutsch, für einen Realschulabschluss muss sich da aber noch einiges tun. Sie kriegen es nicht hin, in ganzen Sätzen zu schreiben, Groß- und Kleinschreibung, Rechtschreibung im Allgemeinen - das sieht bei Ihnen leider wirklich sehr finster aus.

Zusätzlich ist es allein mit Kind in der Bundeswehr sicherlich machbar, aber nicht einfach. Feldwebellehrgänge, Ausbildung, Auslandseinsätze, die Möglichkeit bundesweit versetzt zu werden - das wird allein mit Kind alles andere als einfach. Prüfen Sie sorgfältig, ob das realistisch ist - oder ob Sie nicht im Zivilen Realschule, Ausbildung und Berufsleben besser mit der Rolle als alleinerziehende Mutter vereinbaren können.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.966
Antw:Fwdl23 /Ausbildung/
« Antwort #3 am: 02. Januar 2018, 09:29:40 »

In Stuttgart wird das mit Stellen für FWDL wohl finster aussehen. Sie können ja mal googeln, welche Dirnststellen es dort überhaupt gibt.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.359
Antw:Fwdl23 /Ausbildung/
« Antwort #4 am: 02. Januar 2018, 21:23:51 »

Zur Bundeswehr zu gehen, mit dem Wissen, dass eine heimatnahe Verwendung unwahrscheinlich ist und mit einem Kind als alleinerziehende Mutter halte ich generell für die schlechteste Idee, die jemand haben kann.

Grundsätzlich steht bei allen Personalentscheidungen der Bedarf des Dienstherrn im Vordergrund. Wenn dies in Einklang mit Ihren Wünschen zu bringen ist, geht vieles. Wenn nicht, dann können Sie betteln, jammern und klagen wie Sie wollen, der Dienstherr wird das nicht machen, wenn er dadurch einen Soldaten nicht so einsetzen kann, wie er gebraucht wird.

Da Sie das jetzt wissen, gebe ich Ihnen einen Ratschlag: Leisten Sie ihre Zeit auf dem DPäK ab und verlassen dann die Bundeswehr.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de