Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Dezember 2018, 03:03:23
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw  (Gelesen 1538 mal)

Adem_

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Guten Morgen,

bin neu hier, darum stelle ich mich kurz vor. Mein Name ist Adem, 27 Jahre alt und komme aus dem LK Osnabrück. Meine Berufsausbildung habe ich vor 7,5 Jahren als Klassenbester abgeschlossen und habe ein Jahr später eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker, Fachrichtung Maschinentechnik, Schwerpunkt Betriebstechnik begonnen und selbstverständlich im Jahre 2015 abgeschlossen. Hier habe ich auch die Fachhochschulreife mit einem guten Schnitt erlangt. 
Ich war vor kurzer Zeit noch als Führungskraft tätig und jetzt hat sich für mich die Gelegenheit ergeben, mich doch noch bei der Bundeswehr zu bewerben. Schließlich war es irgendwie schon immer mein ständiger Begleiter im Hinterkopf. Das dazu.

Laut Karriereberater ist es aufgrund meiner guten Durchschnittsnote mehr als wahrscheinlich, dass ich nach Köln eingeladen werde. Darum bin ich seit Tagen dabei, mir Informationen bzgl. des Verfahrens in Köln zu verschaffen.
Ein oder zwei grundlegende Fragen hätte ich noch, abseits vom Rest: Auf die Verwendungsmöglichkeiten ist man sehr spärlich eingegangen. Weitere Wünsche kann man im Nachhinein aber noch äußern, oder? Genau so sieht es aus mit dem Studienwunsch. Mir hat man eine veraltete Liste vorgelegt, wo neben Maschinenbau (FH) noch ein anderes Fach zur Verfügung stand, was allerdings für mich nicht von Belang gewesen ist. Nachdem ich jetzt die Seite der Bundeswehr durchforstet habe, hab ich natürlich entdeckt, dass es noch weitere FH-Studiengänge gibt. Hier die gleiche Frage wie zuvor.

Nun zum Assessmentcenter. Hier finde ich zwar viele Erfahrungsberichte, inhaltliche Informationen sind eher spärlich. Sicher ist mir klar, dass es keine konkreten Inhaltsangaben geben wird.
Dennoch würde ich gerne nach grob nach Inhalten in diversen Bereichen fragen. Es mag auch sein, dass ich mir vielleicht auch einfach zu viele Gedanken mache  :)

Thema Deutsch, der Aufsatz.
Aufsatz aus drei Teilen ist klar. Die gegebenen Wörter machen mir eher Sorgen. Es gibt ja irgendwie immer Wörter, die man zwar kennt und auch einordnen kann, aber so richtig definieren kann man sie nicht. Angenommen ich habe das Glück (oder eher Pech), dass ich zwei Wortpaare bekomme, wo mir nicht viel zu einfällt. Fragen erlaubt oder muss ich mir irgendwie was aus dem Ärmel schütteln?

Thema Studieneignung:
Beinhaltet größtenteils Mathe, etwas Physik oder noch mehr? Infos zu Themen? Ich finde meist nur Angaben von vor langer Zeit, nichts aktuelles.
Der Taschenrechner ist nicht erlaubt. Die Matheprüfungen und das Staatsexamen beim Techniker waren ohne Taschenrechner in der gegebenen Zeit unmöglich zu lösen. Auch haben wir Formelsammlungen in Heftform benutzen dürfen und auch müssen, da sonst unmöglich zu lösen.
Daher vermute ich dass die Aufgaben eher leicht sind, man nur verstehen oder wissen muss, wie diese gelöst werden, richtig? Sind Formeln, falls benötigt, gegeben? Ansonsten wäre es mir irgendwie schleierhaft, wie man komplexe Aufgaben innerhalb kürzester Zeit ohne Formelsammlung und Taschenrechner lösen soll...

Thema PMO:
Nach dem Inhalt frage ich nicht. Viel mehr habe ich meist Schwierigkeiten, eine Sache anders als "stimme voll zu" und "stimme gar nicht zu" einzuordnen. Entweder mache ich etwas ganz oder gar nicht, ebenso bin ich entweder für eine Sache oder gänzlich dagegen. Ich hoffe ihr versteht, was ich damit sagen will. Dürfte mein Abstimmverhalten wohl zu Unstimmigkeiten und damit zu Rückfragen führen? Hier wird mir keiner konkret was zu sagen können, eine Einschätzung wäre aber schön :)

Beim Sporttest, dem persönlichen Gespräch, der Gruppensituation und der Arztuntersuchung mache ich eigentlich keine Gedanken.  Gegen Infos hätte ich aber nichts einzuwenden :)

Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße
Adem


Gespeichert

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #1 am: 03. Januar 2018, 11:38:53 »

Fragen über Fragen. Und immer die gleichen.

Alles wurde schon beantwortet und kann nachgelesen werden. Und ja, du machst dir zu viele Gedanken.

Hingehen, Aufträge abarbeiten, fertig. Entweder es passt, oder eben nicht.
Gespeichert
 

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.621
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #2 am: 03. Januar 2018, 12:41:23 »

Der Studieneignungstest hat sich in der letzten zeit nicht verändert. Die wirklich guten Erfahrungsberichte geben ausreichend Auskunft über das gesamte Verfahren (ich wüsste nicht viele andere AG, für die man für Einstellungstest derart detaillierte Infos findet).

Du solltest schon wissen, was du bei der Bw als Offizier machen willst. Du gehst ja nicht wegen des Studiums hin, sondern weil du bspw. PzGrenOffz werden möchtest, Pilot oder Logistiker oder oder. Dazu hast du noch nichts geschrieben. Das solltest du wissen, was du die meiste Zeit deiner Dienstzeit dann machen wirst. Ggf. beeinflusst das aber auch das Studienfach.

Als FH Studiengänge werdend derzeit 4 Richtungen angeboten, wobei bei deiner Ausbildung eigentlich nur der MB (FH) in Frage käme. AER ist nur für Piloten und es bleiben weiterhin Management& Medien und TIKT.

Mit deinem Abschluss kannst du auch in die Fw Lfb einsteigen und zwar mit mindestens dem Dienstgrad Feldwebel, je nach anerkannter Berufserfahrung sogar höher.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

SDW

  • Gast
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #3 am: 03. Januar 2018, 12:42:27 »

Zitat
dass ich zwei Wortpaare bekomme, wo mir nicht viel zu einfällt
Dann ist das vll schon ein Grund für die Nichteignung ;)
Sollte aber nicht passieren, das ist nicht gerade Zeug aus dem Fremdwörterduden für Gehirnchirurgen.

Zitat
Fragen erlaubt
Klar, wieso nicht? Im schlimmsten Fall kommt halt keine Antwort...

Im Übrigen: vor jeder Aufgabe gibt es eine sehr ausführliche Einführung wo in aller Regel alle Fragen schon geklärt werden.

Zitat
Ich finde meist nur Angaben von vor langer Zeit, nichts aktuelles.
Hat sich halt auch nix geändert. Kann man aber leicht erkennen, wenn man mal ein paar Erfahrungsberichte wirklich gelesen hat.

Zitat
Die Matheprüfungen und das Staatsexamen beim Techniker waren ohne Taschenrechner in der gegebenen Zeit unmöglich zu lösen
Wieviele Äpfel passen in eine Birne?
Die Hauptzielgruppe des ACFüKrBw sind Abiturienten. Mit genau diesem Niveau wird geprüft.
Das ist auch keine Prüfung für einen Abschluss, sondern für die Eignung zur weiteren Ausbildung.

Für Maschinenbau solltest Du aber in Mathe und Mechanik gut abschneiden.

Zitat
Ansonsten wäre es mir irgendwie schleierhaft, wie man komplexe Aufgaben innerhalb kürzester Zeit ohne Formelsammlung und Taschenrechner lösen soll...
4.000 Bewerber bekommen pro Jahr die Offiziereignung und haben damit, u.a., auch diesen Test geschafft. Es ist möglich, und entsprechend ausgelegt. Basisformeln der Geometrie und so Zeug wie Pythagoras, Binomische, Mitternachtsformel etc. sollte man aber auswendig können.
Wenn deine Kopfrechenleistungen schlecht sind: es gibt Stift und Papier.

Zitat
Beim Sporttest, dem persönlichen Gespräch, der Gruppensituation und der Arztuntersuchung mache ich eigentlich keine Gedanken. Gegen Infos hätte ich aber nichts einzuwenden
Hast Du die Erfahrungsberichte überhaupt mal gelesen? Da steht alles drin, oft sehr detailiert. Und wenn Du Dir da mehrere anschaust wirst Du schnell feststellen, dass sich da über die Jahre kaum was geändert hat.

Einfach mal _wirklich_ reinlesen in die ganzen Berichte, dann beantworten sich deine Fragen von selbst.

Ansonsten mal runterkommen und drüber nachdenken, was der Ziel des ACFüKrBw ist und was demnach da passieren muss.
Gespeichert

Adem_

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #4 am: 03. Januar 2018, 13:29:49 »

Zitat
Du solltest schon wissen, was du bei der Bw als Offizier machen willst. Du gehst ja nicht wegen des Studiums hin, sondern weil du bspw. PzGrenOffz werden möchtest, Pilot oder Logistiker oder oder. Dazu hast du noch nichts geschrieben. Das solltest du wissen, was du die meiste Zeit deiner Dienstzeit dann machen wirst. Ggf. beeinflusst das aber auch das Studienfach.

Angepeilt sind die Panzertruppen oder die Artillerietruppe. Feldjäger wäre zwar auch schön, scheidet aber wohl mangels freier Stellen aus.
Auf den Piloten sind wir gar nicht eingegangen, da, laut seiner Liste nur ein Universitätsstudium möglich ist. Dass es auch an der FH geht habe ich auch erst in den letzten Tagen gelesen.

Zitat
Mit deinem Abschluss kannst du auch in die Fw Lfb einsteigen und zwar mit mindestens dem Dienstgrad Feldwebel, je nach anerkannter Berufserfahrung sogar höher.

Genau das möchte ich nicht. Ich habe mir ein Ziel gesetzt, das ich erreichen möchte. Und das ist nicht die Feldwebel-Laufbahn.


Zitat
Dann ist das vll schon ein Grund für die Nichteignung ;)
Sollte aber nicht passieren, das ist nicht gerade Zeug aus dem Fremdwörterduden für Gehirnchirurgen.

Darum geht es mir. Dann ist ja alles ok.


Zitat
Hat sich halt auch nix geändert. Kann man aber leicht erkennen, wenn man mal ein paar Erfahrungsberichte wirklich gelesen hat.

Ich habe schon einige Berichte gelesen, aber wie gesagt, an inhaltlicher Information ist meist wenig vorhanden. Bei dem Thema Mathe steht meist dass es knifflig ist. Ja, knifflig ist jede Matheaufgabe, wenn man da keine Ahnung von hat. Bei z.B. Integral- oder Differenzialrechnung kann man "Basisaufgaben" stellen, die man zügig gelöst kriegt, weil man weiß, wie es geht. Oder aber ich stelle die Aufgaben kompliziert, dass auch wenn man es kann, man es nicht schafft, weil keine Zeit. Das ist die Frage. Und genau dazu finde ich nicht wirklich irgendwas in den Berichten.

Zitat
Wieviele Äpfel passen in eine Birne?
Die Hauptzielgruppe des ACFüKrBw sind Abiturienten. Mit genau diesem Niveau wird geprüft.
Das ist auch keine Prüfung für einen Abschluss, sondern für die Eignung zur weiteren Ausbildung.


Für Maschinenbau solltest Du aber in Mathe und Mechanik gut abschneiden.


4.000 Bewerber bekommen pro Jahr die Offiziereignung und haben damit, u.a., auch diesen Test geschafft. Es ist möglich, und entsprechend ausgelegt. Basisformeln der Geometrie und so Zeug wie Pythagoras, Binomische, Mitternachtsformel etc. sollte man aber auswendig können.
Wenn deine Kopfrechenleistungen schlecht sind: es gibt Stift und Papier.

Dann liege ich mit meiner Einschätzung wohl nicht ganz verkehrt. Was wir da getrieben haben ist nichts anderes als die Themen im Abitur. Also ich mache mir keine Gedanken darüber, dass ich etwas nicht gelöst kriege, weil ich es nicht kenne. Viel mehr dass es kompliziert werden könnte, dass man es mangels Formeln und Rechner von der Zeit her nicht schafft. Die von dir aufgezählten Bereiche sind aber eher Mittelstufe, das ist einfach.


Ich will hier keinen mit meinen Fragen ärgern oder mir die Mühe nicht machen, selber nach Antworten zu suchen. Ich finde aber nur uralte Themen oder Berichte mit 0 Inhalt. Und ganz ehrlich, ich halte es für nicht schlau, unvorbereitet dort hinzugehen.

Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.621
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #5 am: 03. Januar 2018, 13:40:08 »

Zitat
Feldjäger wäre zwar auch schön, scheidet aber wohl mangels freier Stellen aus.
Die Aussage ist ja schon mal kompletter Blödsinn. Jetzt bewerben sich erst alle und der Bewerbungsschluss ist der 01.03. Vorher können und dürfen nicht alle Einplanungszusagen vergeben werden.

Luftfahrzeugführer kannst du sogar "nur" mit Realschule werden, dann in der Laufbahn OffzMilFD. OffzTrD studieren in der Masse AER, weil es sich um ein Duales Studium mit fliegerischen Inhalten handelt. Die Eingangsvoraussetzungen sind hier vergleichbar mit MB (FH).

Für die PzTr oder ArtTr sind die StudFR egal.

Uraltberichte? Hier findest du doch Berichte aus 2015 bis 2017: https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,50469.msg616666.html#new
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Adem_

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #6 am: 03. Januar 2018, 14:08:11 »

Zitat
Die Aussage ist ja schon mal kompletter Blödsinn. Jetzt bewerben sich erst alle und der Bewerbungsschluss ist der 01.03. Vorher können und dürfen nicht alle Einplanungszusagen vergeben werden.

Ich habe, glaube auch hier im Forum, an mehreren Stellen gelesen, dass die Feldjäger überlaufen sind... Aber danke, auch das werde ich dann doch nochmal berücksichtigen.

Zitat
Luftfahrzeugführer kannst du sogar "nur" mit Realschule werden, dann in der Laufbahn OffzMilFD. OffzTrD studieren in der Masse AER, weil es sich um ein Duales Studium mit fliegerischen Inhalten handelt. Die Eingangsvoraussetzungen sind hier vergleichbar mit MB (FH).

Kann man das nachträglich überhaupt noch ins Spiel bringen?


Zitat
Uraltberichte? Hier findest du doch Berichte aus 2015 bis 2017: https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,50469.msg616666.html#new

Danke :) Die Sammlung habe ich gar nicht gesehen  ::)
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.193
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #7 am: 03. Januar 2018, 14:43:25 »

Was, bitte, reizt Sie daran, Feldjägeroffizier zu werden? Was stellen Sie sich darunter vor?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Adem_

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #8 am: 03. Januar 2018, 15:50:57 »

Was, bitte, reizt Sie daran, Feldjägeroffizier zu werden? Was stellen Sie sich darunter vor?

Was ist da so negativ dran?

Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.621
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #9 am: 03. Januar 2018, 16:01:43 »

Zitat
Kann man das nachträglich überhaupt noch ins Spiel bringen?
Was ins Spiel bringen? Luftfahrzeugführer zu werden? Ich dachte du wolltest PzGren oder Feldjäger werden? Mich irritiert das nun schon. Denn einfach mal so "ich wird nun PPilot" ist das ja nicht. Dafür muss man schon ein Händchen haben, sich bereits mit der ganzen Materie auseinandergesetzt haben. Wir sagen immer "Kerosin im Blut haben". Sonst bringt das eh nicht. Spätestens in der PH III geht man dann baden.

Zitat
Ich habe, glaube auch hier im Forum, an mehreren Stellen gelesen, dass die Feldjäger überlaufen sind...
Entweder verwechselst du das mit Feldwebel oder aber, du hast das mit den Einstellungen und dem Bewerbungsschluss für ein Jahr nicht verstanden.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.193
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #10 am: 03. Januar 2018, 16:08:47 »

Beantworten Sie doch bitte meine Frage nicht mit einer Gegenfrage. Ich habe nichts von "negativ" geäußert, ich möchte nur wissen, was Sie sich unter en Aufgaben eines Feldjägeroffiziers vorstellen. Erst dann kann man sagen, ob Ihre Vorstellungen mit den realen Aufgaben z.B. eines Zugführers übereinstimmen. Das Gleiche gilt übrigens auch für den PzGrenOffz.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.279
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #11 am: 03. Januar 2018, 16:09:59 »

@ Adem_:

Was sagst Du einem Jugendlichen, der Dir sagt: "Ich möchte Arzt werden, oder Bäcker, oder Busfahrer - vielleicht auch Lehrer!"

So kommst Du hier rüber - PzGren ist etwas anderes als Pz, etwas ganz anderes als FJg und Pilot ist ne andere TSK (Ja, Hubschrauber kann in der gleichen TSK sein ...) - also ganz weit weg ...
Gespeichert

Adem_

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #12 am: 03. Januar 2018, 17:24:25 »

Zitat
Was ins Spiel bringen? Luftfahrzeugführer zu werden? Ich dachte du wolltest PzGren oder Feldjäger werden? Mich irritiert das nun schon. Denn einfach mal so "ich wird nun PPilot" ist das ja nicht. Dafür muss man schon ein Händchen haben, sich bereits mit der ganzen Materie auseinandergesetzt haben. Wir sagen immer "Kerosin im Blut haben". Sonst bringt das eh nicht. Spätestens in der PH III geht man dann baden.

Ich suche mir lediglich Alternativen, mehr nicht. Es gab ja schließlich 9 Felder bzgl. Verwendungswünsche...

Zitat
Ich habe, glaube auch hier im Forum, an mehreren Stellen gelesen, dass die Feldjäger überlaufen sind...
Entweder verwechselst du das mit Feldwebel oder aber, du hast das mit den Einstellungen und dem Bewerbungsschluss für ein Jahr nicht verstanden.
[/quote]

Was auch immer. Ich habe gelesen dass die Stellen lange belegt sind. Das hat nichts mit meinem Verständnis zu tun. Sollte das nicht so sein, ist doch ok. Es ist lediglich eine Alternative zu dem, was ich machen will.

Beantworten Sie doch bitte meine Frage nicht mit einer Gegenfrage. Ich habe nichts von "negativ" geäußert, ich möchte nur wissen, was Sie sich unter en Aufgaben eines Feldjägeroffiziers vorstellen. Erst dann kann man sagen, ob Ihre Vorstellungen mit den realen Aufgaben z.B. eines Zugführers übereinstimmen. Das Gleiche gilt übrigens auch für den PzGrenOffz.

Das klang durchaus mehr als negativ, abwertend.
Was ich mir als Tätigkeit eines Offiziers vorstelle? Verantwortung übernehmen, anleiten, vorgeben, Umsetzung überwachen. Planen und organisieren.

@ Adem_:

Was sagst Du einem Jugendlichen, der Dir sagt: "Ich möchte Arzt werden, oder Bäcker, oder Busfahrer - vielleicht auch Lehrer!"

So kommst Du hier rüber - PzGren ist etwas anderes als Pz, etwas ganz anderes als FJg und Pilot ist ne andere TSK (Ja, Hubschrauber kann in der gleichen TSK sein ...) - also ganz weit weg ...

Ich hab es eben schon geschrieben - Es sind lediglich Alternativen, mehr nicht.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.621
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #13 am: 03. Januar 2018, 19:03:50 »

Zitat
Was ich mir als Tätigkeit eines Offiziers vorstelle? Verantwortung übernehmen, anleiten, vorgeben, Umsetzung überwachen. Planen und organisieren.
Das beantwortet nicht KlausP seine Frage. Er fragte, was dich am FeldjägerOffz reizt.

Tut mir leid, deine vielen und sehr unterschiedlichen Alternativen lassen dich planlos erscheinen oder zumindest, dass du eigentlich gar nicht genau weißt, was du machen willst oder "egal was, Hauptsache etwas".
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.193
Antw:Fragen zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bw
« Antwort #14 am: 03. Januar 2018, 19:08:13 »

Zitat
... Das beantwortet nicht KlausP seine Frage. Er fragte, was dich am FeldjägerOffz reizt. ...

So ist es. Genauso gut  hatte ich fragen können, was Sie sich unter den Aufgaben eins ZgFhrOffz der PzGrenTr vorstellen. Ich meinte da schon konkretere Vorstellungen als die Allgemeinplätze, die Sie in Ihrer Antwort gebracht haben. Das hätte mir in der Art auch "Onkel Google" sagen können.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de