Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. Oktober 2018, 17:10:53
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wiedereinstellung Reserveoffizier  (Gelesen 761 mal)

Arctic

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Wiedereinstellung Reserveoffizier
« am: 08. Januar 2018, 16:13:24 »

Hallo Kameraden,

ich bin nach 10 aktiven Jahren beim Heer als Reserveoffizier (OLt) ausgeschieden, nachdem ich vom Streikräftestrukturanpassungsgesetz  ;) Gebrauch machte und so die Dienstzeit um 4 Jahre verkürzt hatte (ursprünglich SaZ 14 auf 10). Ich beende jetzt einen weiteren Masterabschluss und mache mir Gedanken, mich wieder einstellen zu lassen. Gibt es Möglichkeiten für mich, mit 34? Oder stellt die Verkürzung möglicherweise ein Hindernis dar? Ich möchte mir nur ein paar Informationen im Vorfeld einholen, ehe ich mir einen Termin im Karrierecenter (möglicherweise umsonst)mache.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.372
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #1 am: 08. Januar 2018, 17:10:51 »

Eine Wiedereinstellung ist möglich. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Der Bedarf bestimmt dann, wo man eingesetzt wird. Mit einem Master kann man dann im Rahmen einer Eignungsübung als Hptm eingestellt werden.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

bmar

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #2 am: 08. Januar 2018, 18:30:19 »

Die Möglichkeit besteht - nach meinen Informationen sofern Dein Profil 100% mit einer zu besetzenden Stelle übereinstimmt.

Unsere Situation ist nahezu identisch - ich bin 34, ehem. SaZ 4 mit anschließendem zivilen Master (Ing) und wurde gerade zum verkürzten Assessment nach Köln eingeladen.
Gespeichert

Fragender

  • Gast
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #3 am: 09. Januar 2018, 10:57:52 »

Eine Wiedereinstellung ist möglich. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Der Bedarf bestimmt dann, wo man eingesetzt wird. Mit einem Master kann man dann im Rahmen einer Eignungsübung als Hptm eingestellt werden.

Wie verhält es sich, wenn man als Reservist den Dienstgrad Hauptmann (samt Offizierspatent) erdient hat und zivil einen Abschluss als Master erlangt hat.
Ist in diesem Falle eine Einstellung ebenfalls als Hptm vorgesehen oder hier sogar eine Einstellung als Major möglich?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.372
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #4 am: 09. Januar 2018, 11:33:07 »

Wenn du den Dienstgrad hast, kannst du als solcher auch eingestellt werden, eine Eignungsübung ist nicht notwendig. Hinsichtlich der Einstellungsdienstgrade bei Eignungsübung kannst du das in der SLV §26 selbst nachlesen, was an welche Voraussetzungen geknüpft ist. Da ich die nicht kenne (Berufserfahrung), lässt sich deine Frage nicht beantworten.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Arctic

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #5 am: 09. Januar 2018, 11:37:24 »

Vielen Dank für die Antworten! Nur der Master ist meines Wissens nicht als Abschluss geeignet, um jemanden als Major einzustellen. Dazu braucht es einen Doktorgrad, zumindest kenne ich einige, die z.B bei GeoInfo so eingestellt werden konnten, auch einen Chemiker, der promoviert hat - der war gleich Major. Den Dienstgrad Hauptmann könnte ich nun mit einer geeigneten Wehrübung erlangen, zeitlich habe ich die Voraussetzung. Ich denke, es führt nichts an einer Beratung vorbei, um zu sehen ob auch der spezifische Bedarf besteht.
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3.128
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #6 am: 09. Januar 2018, 11:39:50 »

Master und entsprechende Berufserfahrung reichen, um jemanden als Major einzustellen. Schau einfach mal in den §26 SLV. Da steht das alles genau im Detail drin, wer mit welchem Hochschulabschluss wie eingestellt werden kann.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Arctic

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #7 am: 09. Januar 2018, 11:42:14 »

Master und entsprechende Berufserfahrung reichen, um jemanden als Major einzustellen. Schau einfach mal in den §26 SLV. Da steht das alles genau im Detail drin, wer mit welchem Hochschulabschluss wie eingestellt werden kann.

Ah, ok! Ich werde mal nen Blick drauf werfen, vielen Dank!
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.372
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #8 am: 09. Januar 2018, 11:45:03 »

Zitat
Ah, ok! Ich werde mal nen Blick drauf werfen, vielen Dank!
Ja, das erwarte ich schon von jemanden, der als Offizier eingestellt werden will, dass er sich der Hinweise annimmt und nicht "einfach mal einen rausfeuert"  ::)
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Arctic

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Antw:Wiedereinstellung Reserveoffizier
« Antwort #9 am: 09. Januar 2018, 11:48:55 »

Zitat
Ah, ok! Ich werde mal nen Blick drauf werfen, vielen Dank!
Ja, das erwarte ich schon von jemanden, der als Offizier eingestellt werden will, dass er sich der Hinweise annimmt und nicht "einfach mal einen rausfeuert"  ::)

Hab ich ja jetzt ;) Hinweis und meine Gedanken haben sich lediglich um Minuten überschnitten.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de