Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. August 2018, 21:08:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Antrag auf Entlassung nach §55 SG  (Gelesen 3703 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.820
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #15 am: 14. Januar 2018, 16:45:21 »

KDV geht schnell, DU wird, wenn überhaupt, länger dauern.

Nochmal: Du kannst keinen DU Antrag stellen - und der Dienstherr hat offensichtlich keinen solchen Antrag gestellt, trotz des Wissens um die Erkrankung.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.657
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #16 am: 14. Januar 2018, 16:59:47 »

Stellen Sie doch einfach einen Antrag, begründen den mit dem, was Sie hier geschrieben haben und warten Sie ab, was passiert. Sie haben aber keinen Anspruch auf Entlassung!
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.351
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #17 am: 14. Januar 2018, 17:03:44 »

Wenn er DU ist, wird das Verfahren von Amtswegen eingeleitet. Ein laufendes DU Verfahren wird NICHT durch KDV beeinträchtigt! Das hat mit der Schlechterstellung des Soldaten nach dem Ausscheiden aus dem Wehrdienstverhältnis zu tun.
Ein DU-Soldat erhält abschlägig Übergangsgebührnisse-/Beihilfe.. Eventuell nach §88SVG uTV über den Entlasszeitpunkt hinaus. Ein KDV hat NICHTS von alledem.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.351
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #18 am: 14. Januar 2018, 17:09:42 »

Übestürzt aus einem Wehrdienstverhältnis fliehen zu wollen, ist das Dümmste, was man so machen kann...
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.976
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #19 am: 15. Januar 2018, 07:07:51 »

Für mich stellt sich die Frage, welcher Weg wäre der schnellste um Entlassen zu werden?

Erheblich straffällig werden, glaube ich.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.820
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #20 am: 15. Januar 2018, 09:21:03 »

@ BSG1966:

Ein Strafverfahren dauert bis zum Urteil einige Zeit (Monate bis Jahre), eine anschließende Entlassung kann erst nach Rechtskraft beginnen.

KDV ist die schnellste "Lösung" (Entlassung innerhalb weniger Tage), ein DU Verfahren (von der Bundeswehr einzuleiten), dauert Monate.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.069
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #21 am: 15. Januar 2018, 10:24:05 »

KDV ist die schnellste "Lösung"

Wenn der denn durchgeht...
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.820
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #22 am: 15. Januar 2018, 10:38:04 »

@ Andi:

Ja, ein KDV Antrag wird einzeln geprüft - die Anerkennungsquoten liegen so um 80 % im Jahresschnitt, wobei es auch Monate mit 100 % gibt.

(Quelle - http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/18/023/1802356.pdf)
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.679
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #23 am: 15. Januar 2018, 18:18:11 »

Warum will man nur so schnell raus, wenn an gesundheitliche Einschränkungen hat? So gute Leistungen wie von der UTV plus so Goodies wie nahezu unbegrenzte Lohnfortzahlungen bekommt man im Zivilen fast nirgendwo.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Al Terego

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #24 am: 15. Januar 2018, 18:27:30 »

Warum will man nur so schnell raus, wenn an gesundheitliche Einschränkungen hat?

Ich denke mal, dass Tiger123 sich mit seinen "neuen Stelle" wohl etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt hat und jetzt Panik schiebt.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.351
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #25 am: 15. Januar 2018, 19:58:56 »

Der Wunsch ist des Menschen Himmelreich.....
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Tiger123

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #26 am: 15. Januar 2018, 22:06:04 »

Danke für die Antworten.

Tröööt kann geschlossen werden.
Hab mir heute über den die Möglichkeiten der BW Beratung geholt und hab nun meine Lösung gefunden.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.083
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #27 am: 16. Januar 2018, 04:21:07 »

Hilfreich ist dann aber auch, wenn man hier mitteilt, welche Erfahrungen man gemacht hat. Das Forum lebt ja vom Geben und Nehmen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Tiger123

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #28 am: 16. Januar 2018, 21:47:53 »

TrpArzt hat mich zum Psychologen überwiesen um die "Probleme" zu erarbeiten und dann nach weiteren Lösungen zu suchen. Zb. Heimatnahe Versetzung :-)
Gespeichert

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 328
Antw:Antrag auf Entlassung nach §55 SG
« Antwort #29 am: 17. Januar 2018, 07:22:09 »

Na dann drücken wir mal die Daumen, dass es alles so klappt wie Du es Dir wünschst.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de