Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Februar 2018, 06:13:28
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Behinderung als beorderter Reservist  (Gelesen 506 mal)

bundi65

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Behinderung als beorderter Reservist
« am: 17. Januar 2018, 10:46:40 »

Bei mir ist ein GdE von 30 festgestellt worden, welche Konsequenzen hat das, wenn ich das dem KC melde?

Muss ich das überhaupt melden oder entscheide ich selbst, was ich mir bei der nächsten Übung/Lehrgang selbst zumute?

Hätte das die Ausmusterung zur Folge?
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.147
Antw:Behinderung als beorderter Reservist
« Antwort #1 am: 17. Januar 2018, 10:52:55 »

Was ist den "GdE" für ein Begriff? (Ich kenne MdE und GdB).

However: Wenn eine ernsthafte Erkrankung / Verletzung vorliegt, ist dies natürlich der Wehrüberwachung UND bei Antritt jeder RDL / DVag zu melden - danach wird dann von Amts wegen die Tauglichkeit überprüft.

Also: Gesetzliche PFLICHT zu Meldung - der Arzt entscheidet dann über die Tauglichkeit, und daraus ergeben sich ggf. Folgen.
Gespeichert

BWDSF

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
Antw:Behinderung als beorderter Reservist
« Antwort #2 am: 26. Januar 2018, 20:13:56 »

Was ist den "GdE" für ein Begriff? (Ich kenne MdE und GdB).


Bei Wehrdienstbeschädigungen heißt es GdS (Grad der Schädigung)
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.159
Antw:Behinderung als beorderter Reservist
« Antwort #3 am: 26. Januar 2018, 20:35:00 »

Die GdS als solche wird nicht das Problem sein, aber das zugrundeliegende Gebrechen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de