Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. August 2018, 17:52:07
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)  (Gelesen 6643 mal)

Pericranium

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.590
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #15 am: 22. Januar 2018, 12:02:17 »

Nur mal so aus Interesse: Wie sieht denn das Modell Kampfstiefel, schwer aus?
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.821
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #16 am: 22. Januar 2018, 12:19:45 »

@ Pericanium:

Kann ich nicht sagen - ich war vom "Konzept" überrascht ..

@ Miguhamburg:

Danke für das Statement, ich habe es aber nicht ganz verstanden.

Nach Ausstattungssoll hätte ich bekommen sollen:
15205 Kampfschuh, heiß/trocken, PR, 2 (War "früher" mal der Clownsschuh, jetzt wohl ein beiger Lowa Wüstenschuh).

Bekommen werde ich nun:
15206 A (Modell A), Kampfschuh, leicht, Männer (Meindl) Das ist der hier diskutierte Meindl MD Rock (ggf. mit kleinen Änderungen - zumindest gemäß der gängigen Bilder im Internet).

Laut "Bestellformular" gibt es ein 15206 B, Kampfschuh, leicht, Männer (Haix) - habe ich nicht zum Probieren bekommen,
sowie 15196 A und B, Kampfschuh, leicht, Frauen (Haix und Meindl).

Insoweit sieht es so aus, als würde der neue Kampfschuh, leicht, den "Kampfschuh, heiss, trocken" komplett ablösen - von den Specs her würde das wohl gehen.

Wenn allerdings der Kampfstiefel, schwer an UA / FA Btl / Rekruten ausgegeben wird, kann es dort ja wohl nicht um Einsatz oder einsatzgleiche Verpflichtungen gehen ...
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.798
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #17 am: 22. Januar 2018, 16:17:02 »

Das Bekleidungssystem, Truppe, befindet sich gegenwärtig in der Transformation. Deshalb gibt es derzeit einen Zwischenstand, der nicht immer befriedigend ist, aber eben der Situation geschuldet ist.

Da neue Bekleidungssystem ist in der Beschaffung und läuft nun in den nächsten vier Jahren der Bundeswehr-Dienstbekleidungsgesellschaft zu. Da die neuen Stiefelmodelle zuerst bestellt wurden, laufen sie auch zuerst zu. Den größten bisherigen Lieferumfang haben die die neuen Kampstiefel, schwer. Um hier Prioritäten zu bilden, wurden die SVS zuerst mit diesen Stiefeln beliefert, die Truppenteile zu versorgen haben, die im Einsatz stehen, demnächst in den Einsatz gehen sowie deren Stäbe und Stabsanteile. Hierdurch kann es natürlich an manchen SVS-Standorten zu Überschneidungen kommen. Dass ganze FA/AUA Btle mit diesem neuen Modell ausgestattet werden, ist mir unbekannt und sollte aus besagtem Grund so auch nicht erfolgen.

Parallel wierden die Ausstattungssolls insgesamt überarbeitet, da sie noch nicht die Bestimmungen des neuen Bekleidungskonzepts aufnehmen. Hier kann es im Rahmen der transfrmation durchaus vorkommen, dass Soldaten weniger, mehr oder andere Teile der Bekleidung und pers. Ausrüstung erhalten, als es das "alte" Ausstattungssoll vorsieht. Seine Gründe hat dies dann tatsächlich in der Versirgungstiefe mit den entsprechenden Artikeln. Insofern dürften an den verschiedenen SVS in Deutschland auch diverse Bestellzettel geben, die unterschiedliche Artikel aufweisen.

Es wird für Einsätzte zukünftig auch unterschiedliche "Tropenstiefel" geben, die in der beschaffung sind. Somit ist Ihre entsprechende Vermutung allenfalls in der jetztigen Phase zutreffend.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.821
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #18 am: 22. Januar 2018, 17:10:31 »

OK, das erklärt es dann - Absicht und Abweichung in der Praxis.
Gespeichert

S1NCO

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #19 am: 27. Januar 2018, 21:38:39 »

Solang es euch nicht mal wie mir geht, der die Trainingsjacke vom Sportanzug "neu" gekriegt hat, die Hose aber nicht in meiner Größe verfügbar war und ich dann eine vom Modell "alt" gekriegt habe.

Hat ne Menge Überzeugungskraft gekostet, der Mitarbeiterin von der LHD zu überzeugen, dass das so stattgefunden hat, als ich die Hose dann auch in "neu" tauschen wollte.  :D

und sieht in der Kombi halt auch einfach nur lächerlich aus.
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.798
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #20 am: 28. Januar 2018, 11:03:16 »

Mit Verlaub, ob etwas schön ausschaut, ist nun wirklich keine Priorität. Dass SVS bei Modellwechseln teilweise Alt- ubd teilweise Neubestände haben, ist nichts Ungewöhnliched und einfach von uns Soldaten hinzunehmen.

Wenn also Ihre zuständige SVS noch slte Hosen im Bestand hat, dann ist es völlig richtig, wenn diese auch ausgegeben werden. Eine Mischausstattung entspricht dann den Vorschriften und ist ein sparsamer Ungang mit Haushaltsmitteln. Das war genauso beim Wechsel der alten steingrau-olivfarbenen Kampfbekleidung auf den Flecktarnanzug. Für eine mehrjährige Überhangsphase wurden Soldaten damit gemischt ausgestattet.
Gespeichert

FoxtrotUniform

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.039
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #21 am: 28. Januar 2018, 13:33:21 »



Mit Verlaub, ob etwas schön ausschaut, ist nun wirklich keine Priorität...

...Eine Mischausstattung entspricht dann den Vorschriften und ist ein sparsamer Ungang mit Haushaltsmitteln. Das war genauso beim Wechsel der alten steingrau-olivfarbenen Kampfbekleidung auf den Flecktarnanzug. Für eine mehrjährige Überhangsphase wurden Soldaten damit gemischt ausgestattet.

Mit Verlaub, dass die Schilderung gelebter Realität entspricht will ich keineswegs bezweifeln (obgleich ich persönlich bei der Steingrau-Ablösung Glück hatte).

Doch als Staatsbürger in Uniform, international angesehene Armee sowie Institution mit Personalbedarf, erwarte ich durchaus, dass alle Soldaten - über alle Dienstgradgruppen hinweg - in optisch aufeinander abgestimmter Bekleidung ausgestattet werden. Die Polizeien und Feuerwehren machen es uns vor. Da bergen andere Dinge bei weitem größeres Potential der Einsparung. Uniform darf dann durchaus auch als Einheitlichkeit der Bekleidung am(!) Individuum verstanden werden.
Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.798
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #22 am: 28. Januar 2018, 15:27:49 »

Lieber F_U,

ehrlich, hier ging es mit um einen Sportanzug - nun sollten wir mal alle mit unserer Kritik abrüsten und die Kirche im Dorf lassen.

Kein einziger Soldat, der in irgendeiner LiegenschFt oder irgendeinem Sportplatz seine Fitness verbessert, muss befürchten, als Soldat nicht ernst genommen oder wertgeschätzt zu werden.
Gespeichert

S1NCO

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #23 am: 28. Januar 2018, 15:38:14 »

Naja, mal abgesehen von der GA haben die wenigsten, die ich kenne den Sportanzug nach alter Art noch groß angehabt.
Aber zieht sich eben leider durch eine ganze Palette von neuen Ausrüstungsgegenständen.

Die Carinthia HIG haben wir glaube ich 2015 gekriegt, jetzt gibt es immer noch genügend Frauen, die mit L oder XL herum rennen, weil es einfach nicht genügend M und L geliefert werden. Das ist an sich nicht schlimm, sieht aber doch enorm "lotter-mäßig" aus, wenn die Jacke beinahe bis in die Kniekehle geht.
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.798
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #24 am: 28. Januar 2018, 16:49:24 »

Gerne noch einmal: Bitte befassen Sie sich doch bitte einmal mit der Historie des Bekleidungswirtsvhaftssystems der Bundeswehr, speziell mit der LHBw, als sie noch ein PPP war. Daraus resultieren noch heute diverse Nachwehen, weil einfach erst einmal Bestände wieder aufgefüllt werden müssen.

Dessen ungeavhtet hat jede deutsche Behörde, jede ihnen nachgeordnete Organisation und jeder öffentlich Bedienstete nach dem Grundsatz der sparsamen Verwendung von Haushaltsmitteln zu handeln. Aus diesem Grund werden eben Altbestände von Bekleidung/pers Ausrüstung, die noch in nennenswerter Anzahl gelagert ist und keine sicherheitsrelevanten Prüfintervalle aufweist, noch so lange ausgegeben, bis der Bestand ubter einMindestmaß gesunken ist. Das ist so vorgesehen und völlig korrekt, wenn Ihre SVS das so durchführt. Mischausstattung ist einfach von Soldaten hinzunehmen.

Ähnliches gilt auch, wenn von bestimmten Artikeln nicht alle Größen vorhanden sind ubd demzufolge auch nicht umgelagert und ausgegeben werden können. Dann muss der Soldat entweder damit vorlieb nehmen, dass dieser Artilel erst ausgegeben wird, wenn er vorhanden ist oder ggf. auch mit einer nicht optimalen Passform als Zwischenlösung zurechtkommen. Im Übrigen hat der Soldat in solchen Fllen auch den Anspruch, dass die Schneider der SVS die Passform bei Bekleidung verbessern.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.667
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #25 am: 28. Januar 2018, 17:04:02 »

Zitat
... Das war genauso beim Wechsel der alten steingrau-olivfarbenen Kampfbekleidung auf den Flecktarnanzug. Für eine mehrjährige Überhangsphase wurden Soldaten damit gemischt ausgestattet. ...

Aber niemals Feldhose, oliv und dazu Feldbluse oder Feldjacke, flecktarn.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.798
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #26 am: 29. Januar 2018, 19:16:16 »

Lieber KlausP, doch, genau so war es: Feldjacke Flecktarn zum Feldanzug stringrau-oliv, weil es nicht mehr gebug Parkas gab. Diese Regelung galt für die damaligen HVK, die KRK bekamen den vollatändigen FA, tarndtuck.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.667
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #27 am: 29. Januar 2018, 19:37:00 »

Okay, muss ich jetzt so hinnehmen. Unser Bataillon war ja ab Oktober (?) 1996 KRK, aber selbst da dauerte die komplette Umkleideaktion noch gut ein Jahr. Trotzdem habe ich keine solche Mischbekleidung gesehen, nicht einmal in den anderen Verbänden der Brigade, die alle zu den HVK gehörten.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.821
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #28 am: 10. März 2018, 14:36:10 »

Nur als Ergänzung: der eine Kampfstiefel, leicht ist ähnlich dem Meindl MD Rock GTX Braun, allerdings ein paar Unterschiede im Detail.

Da es davon auch ein Modell für die UK Streitkräfte gibt, gehe ich davon aus, dass dies eine Variante speziell für die BW ist.
Gespeichert

Petersen123

  • Gast
Antw:Kampfschuhsystem Streitkräfte (SK)
« Antwort #29 am: 28. März 2018, 12:56:03 »

Also ich wurde erstmals im Januar eingekleidet. Ich musste die Standardbotten (1 Paar) nehmen und konnte zusätzlich zwischen den KSK 3000 und den Meindl Combat Xtreme wählen. Dies geschah unabhängig von Zielverwendung o.ä..
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de