Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 11. Dezember 2018, 21:05:33
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Schützenschnur 2018  (Gelesen 10377 mal)

paulchen1

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Schützenschnur 2018
« Antwort #45 am: 11. März 2018, 13:04:49 »

Verbesserungsvorschlag:
Zusätzlich zur P8-S-2 :
 P8-S-1 mit 5 Schuss auf 10er-Ringscheibe,
wobei dann 35 Ringe Bronze,
40 Ringe Silber und
45 Ringe Gold bedeuten würden.
Wäre einfach umsetzbar,kostengünstig und hätte den Charme,
dass man für Gold wirklich noch Schiessleistung erbringen muss.
Ich höre schon die Argumente,dass wir kein Schiessverein sind.
Aber wenn wir eine historisch gewachsene Auszeichnung (siehe Wikipedia)durch
Niveausenkung der Lächerlichkeit preisgeben,ist das keine gute Entwicklung.
Das schadet auch der sinnvollen Reservistenarbeit.
Vielleicht liest das ja hier einer der Entscheidungsträger !
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.158
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #46 am: 11. März 2018, 13:24:17 »

Als ob die Schützenschnur jemals eine so anspruchsvolle Auszeichnung war.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.754
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #47 am: 11. März 2018, 19:31:17 »

Als ob die Schützenschnur jemals eine so anspruchsvolle Auszeichnung war.

zu Zeiten des G3  schon

Allein 3 selbständige Schießübungen mit der

G S 3 Alpha
G-S 3 Bravo
G-S 3 Charly

dazu noch die

MG-S3
MG-S4

das alles innerhalb eines Jahres

und pro schießtag wurde im "regelfall" nur eine G-S 3 übung geschossen

dazu die Trefferaufnahme in der Anzeigendeckung - Zeitaufwendig - da musstest du schon froh sein, wenn du 120 Schütazen an einem Schießtag durch bekommen hast
« Letzte Änderung: 11. März 2018, 19:32:57 von bayern bazi »
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.158
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #48 am: 11. März 2018, 21:32:37 »

Ok ich Jüngling habe bei der Luftwaffe das G3 nicht mehr erlebt. Daher beschränke ich mich in meiner Aussage etwas.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.754
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #49 am: 12. März 2018, 08:27:09 »

Verbesserungsvorschlag:
Zusätzlich zur P8-S-2 :
 P8-S-1 mit 5 Schuss auf 10er-Ringscheibe,
wobei dann 35 Ringe Bronze,
40 Ringe Silber und
45 Ringe Gold bedeuten würden.
Wäre einfach umsetzbar,kostengünstig und hätte den Charme,
dass man für Gold wirklich noch Schiessleistung erbringen muss.
Ich höre schon die Argumente,dass wir kein Schiessverein sind.
Aber wenn wir eine historisch gewachsene Auszeichnung (siehe Wikipedia)durch
Niveausenkung der Lächerlichkeit preisgeben,ist das keine gute Entwicklung.
Das schadet auch der sinnvollen Reservistenarbeit.
Vielleicht liest das ja hier einer der Entscheidungsträger !


ich würd aber die scheibe von den sportschützen verwenden

10er kreis 5cm ;)
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

Frage P8

  • Gast
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #50 am: 04. April 2018, 20:36:27 »

Guten Abend Kameraden!

Mal eine kleine Off-Topic Frage:

Wie heißt die Übung, die man für die Wache/Streife braucht? Laut Vorschrift braucht man ja neuerdings dieses *Halt! Stop Bundeswehr* und dann 2 Schuss auf die Scheiben.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine, also wie gibt man diese Übung im Schießbuch an? P8-XX-XX??

MkG.
Gespeichert

Verteidiger

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 565
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #51 am: 05. April 2018, 11:46:22 »

Guten Abend Kameraden!

Mal eine kleine Off-Topic Frage:

Wie heißt die Übung, die man für die Wache/Streife braucht? Laut Vorschrift braucht man ja neuerdings dieses *Halt! Stop Bundeswehr* und dann 2 Schuss auf die Scheiben.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine, also wie gibt man diese Übung im Schießbuch an? P8-XX-XX??

MkG.

Müsste die PB-W-1 sein
Gespeichert

MSA

  • Gast
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #52 am: 23. April 2018, 02:42:34 »

Völlig absurd, diese Leistungsabsenkung.
Ich war kürzlich beim Schießen und von den anwesenden 70 Kameraden haben bestimmt fast alle die G36-S-9 und die P-S-2 in Gold erfüllt. Ergo wird in Kürze jeder, wirklich jeder die goldene Schnur am DA tragen. Was soll das denn bringen?
Vorher, mit MG-S-3 und -4 war wenigstens noch ein wenig Leistungscharakter im Spiel; ich kenne etliche Kamderaden, die daran gescheitert sind. Sprich, die Schnur war noch eine gewisse Leistungsauszeichnung. Jetzt bedeutet es nur noch: Kamerad XY hat es tatsächlich geschafft, sein Schießbuch beim FwRes unfallfrei einzureichen!

Zwei Punkte davon ab, die mich interessieren:

- Wenn jetzt MG-S-3 nicht mehr als WÜ geschossen wird - wie soll ich dann mein Reservistenleistungsabzeichen ablegen? (Wurde bei oben genannter Gelegenheit geschossen, aber eben nicht als WÜ) Die Stufen Bronze-Silber-Gold sind ja maßgeblich für das RLA.

- Wieso werden die Anforderungen bei der Schützenschnur ins Lächerliche abgesenkt, während das Leistungsabzeichen deutlich erschwert wurde? Früher reichte es aus, das DSA (egal welche Stufe) abzulegen. Eine große Mehrheit bei den Resis erreicht beim BFT (vermute ich mal) nicht einmal Silber. - Sprich, es laufen 3-S-Reservisten mit enormen Bauchumfang mit goldenem LA herum, das sie heute nicht mehr ansatzweise schaffen würden.
Früher wurde einem das LA hinterhergeworfen, heute ist es die Schützenschnur. Why?
Gespeichert

benba

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #53 am: 30. April 2018, 20:10:05 »

Weil sich so zumindest Offiziere nicht mehr so leicht dekorieren können?!
Gespeichert

Deepflight

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 154
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #54 am: 14. August 2018, 13:26:34 »

Naja, also zum Thema Offiziere dekorieren, die Schützenschnur wird von Offizieren sowieso nicht getragen, weil lt. ZDV nicht vorgesehen.
Und sind wir mal ehrlich, auch die Leistungen für den Erwerb des LA sind im Bereich schießen echt nicht so schwer, seit in der entsprechenden Vorschrift
steht das man (bei nSAK-umgeschulten Soldaten) nur eine Wertungsübung schießen muss.

Der Knackpunkt ist eher der BFT, weil den auf Gold zu bestehen schon ne knackige Hausnummer sein kann. Sportphysiologisch ist die Leistungstabelle
für den BFT nämlich nicht - wie man beim Blick auf die Zahlen glauben könnte - linear sondern logarithmisch.
Heißt von "IGF-Bestanden" auf "Bronze" bestanden zu kommen erreicht man mit weniger Fitness als von "Bronze" auf "Silber", und von "Silber" auf "Gold"
ist nochmal knackiger. Das ist so, weil der BFT eben so entworfen ist das er die Muskulatur in einer Art und Weise nutzt, die den Muskeln nicht leicht fällt.

Beispiel Klimmhang: Die menschliche Muskulatur ist eine Bewegungsmuskulatur die dazu "entworfen" wurde, Bewegungen vorzunehmen. Das dauerhafte
Verweilen in einer Position unter Krafteinsatz wie beim Klimmhang ist für die menschliche Physiologie wiedernatürlich, da der Aufbau der Muskeln und die
Blutversorgung dafür nicht konzipiert ist. Im Fazit wird es dann für den Körper immer schwieriger, eine weitere Sekunde zu hängen, je länger man schon da
rumbaumelt. Und das ist nur der physiologische Aspekt, Dinge wie Schmerzreiz, Psyche ("Durchhaltewille") etc. sind da noch garnicht mitbeachtet.

Bei der Testabnahme sieht man recht häufig, dass die Soldaten die Reckstange loslassen relativ bewusst, bevor die Arme beginnen aus der geschlossenen in die gestreckte
Position zu gehen. Ist dann eher eine Kopfsache (z.B. Schmerzen durch Krämpfe in den Händen o.Ä.) als wirklich körperlich.
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.188
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #55 am: 14. August 2018, 13:34:10 »

Naja, also zum Thema Offiziere dekorieren, die Schützenschnur wird von Offizieren sowieso nicht getragen, weil lt. ZDV nicht vorgesehen.

...und das ist so, weil Offiziere an gleicher Stelle die Fangschnur tragen, sofern protokollarisch vorgesehen.
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.895
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #56 am: 14. August 2018, 13:44:46 »

Lieber Andi, das greift zu kurz. Denn - im protokollarischen Ehrendienst und bei Großen Zapfenstreichen tragen auch UmP Fangschnüre.

Der Grund, dass die Schützenschnur nicht von Offizieren getragen wird, liegt in ihrer Tradition begründet. Denn die deutsche "Ur-Schützenschnur" ging aus einer Kabinettsorder Friedrich Wilhelms des I. hervor, erweitert dann von Kaiser Wilhelm II als Auszeichnung explizit für Unteroffiziere und Mannschaften. Das machte auc dahin gehend Sinn, dass Offiziere in der Zeit nicht mit dem Gewehr bewaffnet waren, wie Unteroffiziere und Mannschaften und damit eine extra-Schützenauszeichnung auch gar keinen tieferen Sinn gehabt hätte.

Diese Tradition wurde später von der Reichswehr, der Wehrmacht und nach dem Krieg vom BGS wieder aufgenommen und wurde dann von der Bundeswehr übernommen.
Gespeichert

Deepflight

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 154
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #57 am: 14. August 2018, 13:48:32 »

Eben, die Fangschnur ist nicht dem Offizier vorbehalten.

So oder so finde ich Demut eine nette Sache, ich finde man muss sich auch mit Orden und Ehrenzeichen nicht wie ein Weihnachtsbaum behängen.
Das die Schützenschnur aufgrund der von miguhamburg1 beschriebenen Gründe für Offiziere ausfällt kommt meinem Verständnis da durchaus
entgegen :)


Gespeichert

Dennis P.

  • Gast
Antw:Schützenschnur 2018
« Antwort #58 am: 08. September 2018, 17:02:07 »

Mahlzeit zusammen.  Passt nicht GANZ hier rein aber immerhin geht es in eine ähnliche Richtung.

Wie sieht das mit der amerikanischen Schützenschnur aus. Das man die aufm Diener tragen darf weiss ich, aber ich meine auch mal jemanden gesehen zu haben der einen entsprechenden schwarzen Stoffpatch aufm Feldanzug hatte. Finde diesen allerdings nirgendwo. Gibt es den und darf man den tragen??

mfg

Dennis
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de