Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. September 2018, 14:33:11
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Steuererklärung 2017  (Gelesen 2686 mal)

Beule20

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Steuererklärung 2017
« am: 23. Januar 2018, 17:59:18 »

Guten Abend,
da ich erst seit dem 01.10.2017 der Bundeswehr beigetreten bin würde ich gerne wissen was man alles so angeben kann bei der Steuererklärung? Ich mache schon seit einigen Jahren die Steuerklärung aber als Soldat gibt es bestimmt Änderungen und einiges kommt hinzu oder?
Würde mich freuen auf eure Hilfe


Liebe Grüße
Gespeichert

Gaszkin

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #1 am: 23. Januar 2018, 18:21:03 »

Hallo,

ich würde dir empfehlen, sich mal mit einem Steuerberater in Verbindung zu setzen. Viele Kameraden von mir haben es auch auf die eigene Faust gemacht und was soll ich sagen .. (Hängt natürlich damit zusammen, für wie lange du dich Verpflichtet hast).

wenn du bei google "Steuererklärung Soldaten" eingibst, findest du schon was, um keine Werbung hier zu machen :)
Gespeichert

Beule20

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #2 am: 23. Januar 2018, 19:04:24 »

SAZ 8 Jahre erstmal.
Mir geht es eigentlich hauptsächlich um die Werbungskosten, Handy, Trennungsgeld,Wäsche waschen, Essen....
Gespeichert

Gaszkin

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #3 am: 23. Januar 2018, 20:23:55 »

Und genau deswegen würde ich einen Steuerberater mit ins Boot nehmen, die wissen nämlich am besten was dort alles "rein" kommt :)
Gespeichert

alpha_de

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #4 am: 23. Januar 2018, 20:27:40 »

Ich mache meine Steuererklärung seit vielen Jahren selbst. Mit einer guten Software geht das gut und ein Steuerberater kostet meist mehr als er bringt.

Und gerade am Anfang sehe ich kaum Sonderfälle im Vergleich zum zivilen Arbeitnehmer.
Gespeichert

Beule20

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #5 am: 23. Januar 2018, 20:52:03 »

Ich mache meine Steuererklärung seit vielen Jahren selbst. Mit einer guten Software geht das gut und ein Steuerberater kostet meist mehr als er bringt.

Und gerade am Anfang sehe ich kaum Sonderfälle im Vergleich zum zivilen Arbeitnehmer.

Darf ich fragen was für eine Software? Elster hab ich bis jetzt genutzt. Gibt es da zufällig ein Programm für Soldaten?

Liebe Grüße
Gespeichert

justice005

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.958
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #6 am: 23. Januar 2018, 22:01:10 »

Es gibt keine oder kaum Besonderheiten hinsichtlich Soldaten. Bei den Werbungskosten sollte man mal grob überschlagen, ob man überhaupt über die Pauschale von 1000 Euro kommt, sonst lohnt sich das nicht.

Dienstreisen könnten relevant werden, aber nur, wenn man dadurch über die genannte Pauschale kommt. Das gilt aber für alle Arbeitnehmer.

Handy und Wäsche kann man nicht absetzen.

Gespeichert

alpha_de

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #7 am: 23. Januar 2018, 23:13:22 »

Ich nutze das WISO Steuersparbuch.
Gespeichert

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 340
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #8 am: 23. Januar 2018, 23:39:15 »

Handy und Wäsche kann man nicht absetzen.

Klar kann man Wäsche absetzen, zum einen den Kauf von selbstbeschafften Ausrüstungsgegenständen und natürlich die Reinigungskosten der Dienstkleidung.
Gespeichert

DeltaEcho

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 370
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #9 am: 23. Januar 2018, 23:59:43 »

Vorsichtig mit der Wäsche, nicht zu viel angeben, wie es einige Kameraden in der Vergangenheit gemacht haben.

Handy ist ebenfalls anteilig möglich in Ausnahmefällen.
Gespeichert

alpha_de

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #10 am: 24. Januar 2018, 03:09:19 »

Als Selbsteinkleider setze jch die gekauften Uniformteile an, soweit Zuschuss bzw. Abnutzungsentschädigung nicht ausreichen. Dazu gibt es Urteile. Und gerade bei einer Stabstätigkeit reicht der Zuschuss bei weitem nicht. Den darf man in solchen Fällen auch zuerst für nicht Bw spezifische Sachen (bspw Unterhemden mit V Ausschnitt, schwarze Schuhe) verbrauchen.

Telekommunikation setze ich pauschal an, dafür gibt es entsprechende Pauschalen prozentual von den Ausgaben.

Spezifische Sachen, die klar der militärischen Tätigkeit zuzuordnen sind, würde ich als Arbeitsmittel ansetzen.

Auch Reparaturen bspw. für Schuhe mache ich geltend.
Gespeichert

Wüstensand

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #11 am: 24. Januar 2018, 14:17:58 »

Hast du vor Dienstantritt bereits ein Einkommen im Jahr 2017 gehabt? Falls nicht reicht es die Steuererklärung "leer" (Kopf etc ausfüllen) abzugeben. Da du in den drei Monaten weniger als das Existenzminimum p.a. verdient hast und somit die komplette Lohnsteuer dieser drei Monate zurückerhältst. War bei mir von 01.10 - 31.12.2010 auch so.
Gespeichert

benba

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #12 am: 24. Januar 2018, 18:53:37 »

Da bin ich wohl nicht der einzige der die Tage seine Lohnsteuerbescheinigung erhalten hat.

Punkt 28 auf dieser sollte man nicht aus den Augen lassen, sonst wundert sich wieder der ein oder andere warum er nachzahlen muss...
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.998
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #13 am: 25. Januar 2018, 07:36:10 »

irgendwo im Internet gibt's so ne "Steuerfibel für Soldaten" zu kaufen (kann man glaub ich von der Steuer absetzen)
Gespeichert

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 340
Antw:Steuererklärung 2017
« Antwort #14 am: 25. Januar 2018, 11:40:51 »

irgendwo im Internet gibt's so ne "Steuerfibel für Soldaten" zu kaufen (kann man glaub ich von der Steuer absetzen)

Die hab ich mir vor Jahren auch mal gekauft, war aber enttäuscht, weil ich sie ziemlich unergiebig fand, in allgemeinen Ratgeber- Büchern steht mehr.
Ich bin lange mit dem Konz-Steuerratgeber gut gefahren.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de