Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. Mai 2018, 16:37:16
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Keine Eignung anhand meiner Bewerbung feststellbar-Gehobener Dienst mit Studium  (Gelesen 987 mal)

IcemanLw

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94

Guten Morgen,
ich hatte mich letztes Jahr für eine zivile Karriere bei der Bundeswehr mit dem Studium der Sicherheitstechnik im gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienst beworben und relativ schnell eine
deutliche Absage erhalten, dass aus meiner Bewerbung keine Eignung für diesen Beruf abzulesen sei und die Bewerbung damit geschlossen werde. Bei meinen Anrufen habe ich leider niemanden erreichen können,
aber mich wurmt diese Frage wirklich. Ich hab einen passenden Schulabschluss in einem ähnlichen Bereich (Informationstechnik) und bin langjähriges Mitglied (jedenfalls so lange wie es mir in meinem Alter möglich ist) Mitglied der FF.
Hat hier jemand mögliche Erklärungen? Jetzt nochmal eine Mail erscheint mir nicht ganz zielführend.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

OSB

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62

Um was für einen Schulabschluss handelt es sich genau? Abitur oder Fachhochschulreife? Und wie sehen die Noten im Abschlusszeugnis aus?
Gespeichert

IcemanLw

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94

FHR mit nem 2,4er Schnitt.
Gute Noten in allgemeinen Fächern wie Deutsch, Mathe und den technischen Fächern wie Elektrotechnik. Befriedigende Noten in den reinen Informatik Fächern.
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.458

Wie immer werden bei Bewerbungsverfahren / Bewerbungsgesprächen so ca. 2 bis 3 mal mehr Bewerber eingeladen, als Stellen zur Verfügung stehen.

Bei den Einladungen versucht man, natürlich die am besten geeigneten Bewerber aufgrund der "Papierform" zu identifizieren.

Ich gehe davon aus, das es ausreichend bessere Bewerber mit Abitur und / oder besseren Noten gegeben hat.
Gespeichert

Humblot

  • Gast

Wobei die Ansage "aus der Bewerbung keine Eignung erkennbar" m.E. schon ziemlich deftig ist, da darf man schon mal nachfragen, jedenfalls eher, als wenn eine 08/15 Absage a la "wir haben uns für einen Mitbewerber entschieden und wünschen für die Zukunft alles Gute" erfolgt wäre.
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.902

Man muss auch nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen. Das Ergebnis bleibt in beiden Fällen das selbe. Da ändert auch das "wording" nichts dran. ;)
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.458

Zitat
da darf man schon mal nachfragen

Hä?

Und wozu?

Die Aussage (egal wie diese formuliert ist) ist doch klasklar - "gewogen und zu leicht befunden".

Plan B und C umsetzen.
Gespeichert

IcemanLw

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94

Es geht mir einfach nur darum, dass ich es mir nicht erklären kann.
Ich meine es war Plan B und so prompt ne Absage zu bekommen die so deftig war wundert mich schon ziemlich.

Insbesondere da ich jetzt, und das war Plan A, eine Sofortzusage für die Offizierslaufbahn bekommen habe und jetzt zur Luftwaffe mit Wunschstudium
und 3. Wunsch bei der Verwendung. (Das Heer will die aus meinem Studiengang anders einsetzen als meine Verwendungswünsche angeben).

Da beides Bundeswehr ist kann ich mir es mir nur schwer erklären, dass ich beim militärischen Flügel offenbar so überzeugt habe eine Sofortzusage zu bekommen und beim Zivilen ebenso strikt abgelehnt wurde.
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.458

Andere Anzahl von Stellen plus andere Lage im Bewerberfeld.

Gewöhne Dich daran, dass vieles zuerst nicht erklärbar erscheint und viel auch gar nicht erklärt wird oder kann.
Gespeichert

miT

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 833

 Seien Sie doch einfach zufrieden, Sie haben immerhin etwas in der Tasche woran viele andere scheitern und dann auch hier schreiben warum nicht ich ?  Noch dazu kann man sagen, Sie haben einen perfekten Mittelweg zur Verfügung, sie werden nicht Zivil angestellt, sind aber auch nicht „wirklich“ beim Militär  ::) Winke Winke Luftwaffe  ;D  wenn Sie jetzt auch noch einen Schreibtisch Verwendung haben, kann es doch kaum schöner sein.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.223

Haben Sie sich für die Offizier- und die Beamtenlaufbahn gleichzeitig beworben?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

IcemanLw

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94

Haben Sie sich für die Offizier- und die Beamtenlaufbahn gleichzeitig beworben?
Ja also als ich meine Bewerbung bei der Karriereberatung abgegeben habe wurde mir noch von der Möglichkeit erzählt, dass ich doch Feuerwehrmann werden kann. Jedenfalls im gehobenen Dienst mit Studium. Also hab
ich das direkt Online abgeschickt. Vielleicht war es auch falsch zu schreiben, dass die zivile Laufbahn meine zweite Wahl ist. Das man das normalerweise nicht macht ist mir bewusst, aber es ist ja immerhin der selbe Arbeitgeber.

@miT
An diese Gegnerschaft der Teilstreitkräfte werde ich mich wohl noch gewöhnen müssen ;)
Eigentlich wollte ich ja zum Heer, aber nun freunde ich mich doch mehr und mehr mit der Luftwaffe an.
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

miT

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 833

Das ist keine Gegnerschaft, wir stehen alle auf der selben Seite! Die einen weiter vorne die anderen weiter hinten und wieder andere tauchen gerne ab ::) Quark natürlich, dass sind nichts weiter als stichellein und OT.

Zufrieden sein sollten sie trotzdem finde ich und jetzt bereiten Sie sich schön auf Ihren Dienst vor und werden ein guter Soldat, denn die brauchen wir ja auch hinterm Schreibtisch!
Gespeichert

IcemanLw

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94

Deswegen hab ich ja Gegnerschaft und nicht Feindschaft geschrieben :)
Gemeint waren aber die Sticheleien.

Reine Schreibtischarbeit wird es hoffentlich nicht werden mit der FlaRak :D
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de