Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. November 2018, 13:37:12
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Sonderurlaub für das Blutspenden?!  (Gelesen 2182 mal)

Fachdiener

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« am: 31. Januar 2018, 20:06:10 »

Hallo,

gem. § 21 (1) 7. Sonderurlaubsverordnung (SUrlV) wird für die Dauer der notwendigen Abwesenheit bei einer Blutspende Sonderurlaub für Bundesbeamtinnen und Bundesbeamte genehmigt.

Die Regelung A-1410/7 sagt unter 1 Allgemeines und hier unter dem Punkt 102. aus, das der Sonderurlaub in der vorgenannten SUrlV geregelt wird. (Hier gibt es ja für Blutspenden den Sonderurlaub und wie ich das interpretiere für die Zeit, wo das Blutspenden durchgeführt wird.

In der Regelung A-1410/7 steht aber explizit nichts von einer Blutspende. Hier findet man nur unter dem Punkt 3.3 Besondere Anlässe und hier dem Unterpunkt 3.3.3 nur "Urlaub aus Anlass von Organ- und Gewebespenden".

Ich bin jetzt seit 2004 bei der Bundeswehr, habe immer Sonderurlaub für den Tag der Blutspende erhalten und habe das Blutspenden anhand einer Bescheinigung beim Disziplinarvorgesetzten nachgewiesen.

Seit heute soll mir kein Sonderurlaub mehr genehmigt werden, da die Regelung keinen Sonderurlaub für Blutspenden kennen / hergeben würde.

Was sagt Ihr dazu?

Kameradschaftliche Grüße :-)
Gespeichert

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 391
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #1 am: 31. Januar 2018, 21:53:31 »

Seit heute soll mir kein Sonderurlaub mehr genehmigt werden, da die Regelung keinen Sonderurlaub für Blutspenden kennen / hergeben würde.

Wer sagt das denn, dass Du keinen Sonderurlaub bekommst? Hast Du ihn ganz formal beantragt und eine Ablehnung bekommen, oder hat nur irgendwer gesagt "gibt's nicht mehr"?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.527
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #2 am: 01. Februar 2018, 05:52:33 »

Es gibt einen Brief des GI vom 30.04.2014, der die DV bestärkt, dieses mit Dienstbefreiung zu verbinden. Das ist aber keine Weisung. Ich kann mich auch täuschen, aber ich meine letztes jahr kam da noch etwas dazu.
Man will es aber m.E. bei der Überarbeitung der Erlasse zur SAZV auch reinnehmen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

FoxtrotUniform

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.047
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #3 am: 01. Februar 2018, 07:02:25 »

Bezüglich der Regelung d'accord, Sonderurlaub steht während der Abwesenheit zu.

Die Handhabung - in einigen Dienststellen begrenzt auf den der Bkutspende folgenden Freitag - des zusätzlichen Sonderurlaubs über die Abwesenheit hinaus kenne ich auch nicht anders.

Persönliche Meinung: Freiwilliges Spenden erfolgt (sollte) aus Kameradschaft und Solidarität, nicht um einen Tag Urlaub abzugreifen. Aber gleichzeitig sollte es bundeseinheitlich identisch gehandhabt werden.
Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.159
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #4 am: 01. Februar 2018, 11:03:08 »

Zusätzlich ist bei der Genehmigung und der Versagung von Sonderurlaub seit letztem Jahr grundsätzlich die VP zu beteiligen.
Wenn es also Unklarheiten gibt sollte die definitiv mit ins Boot geholt werden.
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Fachdiener

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #5 am: 01. Februar 2018, 21:16:52 »

Danke Euch Allen für Eure Antworten!

Ja Tasty, der Sonderurlaub wurde nicht schriftlich abgelehnt, sondern "zwischen Tür und Angel" vom stellvertretenden Spieß nach Hinweis an den KpChef :-(

Ich werde nächste Woche meinen Disziplinarvorgesetzten noch ein letztes Mal in einer ruhigen Minute auf das Thema ansprechen und ihn auf das Schreiben des Generalinspekteurs aufmerksam machen.

Just 4 Info: Ich bin Thrombozytenspender und habe eine Blutgruppe, welche sehr selten vorkommt. Ich habe immer feste Termine zum Blutspenden und nutze neben meinem Erholungsurlaub eben auch bis zu vier Mal im Jahr den Sonderurlaub (bis jetzt). Seit gestern hat sich das aber erst einmal erledigt. PS: Eine Thrombozytenspende dauert in der Regel mit Vor- u. Nachuntersuchung knapp 2 Stunden und ist meiner Meinung nach verglichen mit einer Vollblutspende so wie es die Meisten kennen, nicht vergleichbar.

Dabei ist es mir wichtig, dass ich a) ausgeschlafen, satt und mit ausreichend Flüssigkeit gefüllt zum Spenden gehe, dort nach dem Spenden noch eine Weile verbleibe bevor ich ein KFZ führe und mich dann zu Hause ausruhe und nicht wieder 77 Km vom Spendeort zum Dienst fahren muss. Daher halt auch einen ganzen Tag Sonderurlaub und nicht nur für die Dauer der Maßnahme.

Kann mich sogar daran erinnern, dass es "damals" so war, dass wenn Soldaten Blut gespendet habe, dass sie nach dem Blutspenden Dienstschluss hatte und noch einen zusätzlichen (Frei-)Tag zu Hause bleiben konnten.

Mir ist das Thema Blutspende in jeglicher Art sehr wichtig und ich werde dran bleiben und den Sonderurlaub für mich und meine Kameraden meiner Kp versuchen wiederzuerhalten.
Gespeichert

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 391
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #6 am: 01. Februar 2018, 23:25:54 »

Daumen hoch. :-)
Finde ich prima, dass Du Thrombo-Spender bist. Ich mache das auch seit Jahren, bekomme aber leider als Landesbeamter nicht eine Minute Sonderurlaub, Freistellung vom Dienst oder sonst was dafür.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.527
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #7 am: 02. Februar 2018, 04:25:52 »

Zitat
Dabei ist es mir wichtig, dass ich a) ausgeschlafen, satt und mit ausreichend Flüssigkeit gefüllt zum Spenden gehe, dort nach dem Spenden noch eine Weile verbleibe bevor ich ein KFZ führe und mich dann zu Hause ausruhe und nicht wieder 77 Km vom Spendeort zum Dienst fahren muss. Daher halt auch einen ganzen Tag Sonderurlaub und nicht nur für die Dauer der Maßnahme.
Den gibt es doch nicht für den ganzen Tag im vorneherein, sondern entweder direkt im Anschluss (also keinen ganzen Diensttag) oder einem zeitnahen Freitag.
So lauteten und lauten auch immer noch die Empfehlungen an die DV bisher an jedem StO, an dem ich war.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.168
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #8 am: 02. Februar 2018, 06:56:51 »

Das hört sich hier ja so an als wenn sie extern Blut spenden gehen und nicht wenn es die Bundeswehr am Standort an bietet und sie für diese Externe spende einen Tag SU erwarten?
Lese ich das richtig ?
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 391
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #9 am: 02. Februar 2018, 07:15:11 »

Das hört sich hier ja so an als wenn sie extern Blut spenden gehen und nicht wenn es die Bundeswehr am Standort an bietet und sie für diese Externe spende einen Tag SU erwarten?
Lese ich das richtig ?
Steht denn im Brief des GI, dass der SU ausschließlich für Blutspenden beim Blutspendedienst Bw gewährt werden soll? Und wenn ja, welchen Grund konstruiert man für diese Ungleichbehandlung?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.527
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #10 am: 02. Februar 2018, 07:25:50 »

Einfach mal Nachdenken, dann beantwortet sich diese "Frage".
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Tasty

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 391
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #11 am: 02. Februar 2018, 07:41:07 »

Einfach mal Nachdenken, dann beantwortet sich diese "Frage".

Mit anderen Worten, Du weißt es auch nicht?
Gespeichert

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.168
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #12 am: 02. Februar 2018, 07:59:18 »

Also ich kenn den Befehl grad nicht auswendig und bin auch zu faul diesen rauszusuchen aber das Ergebnis kann ich mir denken.
Ich kann mir nicht vorstellen das es SU gibt wenn man extern Blut spenden geht. Vielleicht hab ich gleich ein wenig zeit das Schreiben rauszusuchen.

Ich wette aber das Ralf ganz genau bescheid weiß.
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.168
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #13 am: 02. Februar 2018, 08:02:39 »

Übrigens Blutplasma kann man mehrmals wöchentlich spenden. Ich melde mich dann mal für dieses Jahr bei meinem Chef ab.
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.168
Antw:Sonderurlaub für das Blutspenden?!
« Antwort #14 am: 02. Februar 2018, 08:13:48 »

Und nochmal ich, hab den Brief vom GI kurz überflogen und ausgewertet. Es wird explizit der Spendedienst der Bundeswehr angesprochen.

..."Unterstützen Sie, wie auch ich, den Blutspendedienst der Bundeswehr"...

Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de