Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. Mai 2018, 09:20:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: straftat  (Gelesen 1467 mal)

odyn1963

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
straftat
« am: 02. Februar 2018, 20:20:10 »

hallo an alle . hab da mal ne frage an euch die ihr es vielleicht besser wisst . was passiert wenn jemand bei der bundeswehr ist und ein familienangehöriger begeht eine straftat ? muss er dann die bundeswehr verlassen `?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.249
Antw:straftat
« Antwort #1 am: 02. Februar 2018, 20:25:41 »

Warum sollte ein Unschuldiger für die Tat eines seiner Verwandte bestraft werden? "Sippenhaft" ist seit 1945 abgeschafft.

edit: korrigiert
« Letzte Änderung: 03. Februar 2018, 06:12:31 von Ralf »
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

WirdMaHellImHals

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
Antw:straftat
« Antwort #2 am: 03. Februar 2018, 13:50:57 »

Ayayayayay, was für eine Frage.
Der betreffende Bundeswehrangehörige bekommt natürlich sofort ein Disziplinarverfahren, wird aus dem Dienstverhältnis entfernt und muss fortan immer, wenn er in der Öffentlichkeit ist, laut "unrein" rufen.

Natürlich wird dem Soldaten nichts passieren, wenn jemand anderes eine Straftat begeht, egal in welchem Verhältnis die beiden zueinander stehen.
Es sei denn natürlich er wusste vorher davon und das kann ihm nachgewiesen werden. Dann kann er sich des §138 StGB - Nichtanzeige geplanter Straftaten, strafbar machen.
Gespeichert

TomTom2017

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 139
Antw:straftat
« Antwort #3 am: 03. Februar 2018, 13:58:31 »

Dann kann er sich des §138 StGB - Nichtanzeige geplanter Straftaten, strafbar machen.

Nicht unbedingt, § 139 III StGB ist dein Freund.
Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)

WirdMaHellImHals

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
Antw:straftat
« Antwort #4 am: 03. Februar 2018, 15:53:53 »


Nicht unbedingt,

Deswegen auch "kann"
Gespeichert

justice005

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.937
Antw:straftat
« Antwort #5 am: 03. Februar 2018, 19:14:42 »

Im klingonischen Reich gibt es die Sippenhaft auch noch. Da kann die Familie für bis zu 7 Generationen entehrt werden.

Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.771
Antw:straftat
« Antwort #6 am: 03. Februar 2018, 20:09:48 »

Studienschwerpunkt IPR? ???
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

justice005

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.937
Antw:straftat
« Antwort #7 am: 04. Februar 2018, 08:25:31 »

Interstellares Privatrecht  ;D
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 20.838
Antw:straftat
« Antwort #8 am: 12. Februar 2018, 16:47:09 »

Die Ehre erfordert natürlich, dass der Soldat den entsprechenden Verwandten umgehend erschießt. Dies wird von Volk und Vaterland als Beweis der Loyalität gefordert werden. Logisch. Danach müssen Sie für die nächsten drei Schlachten vor den eigenen Linien im "verlorenen Haufen" fechten, und, falls Sie wider erwarten überleben sollten, eine ansehliche Sammlung abgetrennter Köpfe, Ohren und Anhangdrüsen vorweisen können, damit Name und Würde der Familie wieder reingewaschen sind.

Aber damit ist die Sache dann auch erledigt.
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de