Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 10. Dezember 2018, 21:44:10
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Fragen zur vorgeschlagenen Einplanung im Bereich als CIR IT Feldwebel  (Gelesen 2737 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.274

Zitat
Der Prüfer hatte mir die Offizierslaufbahn vorgeschlagen

"Vorschläge" kann jeder zu jedem Thema machen.

Ein Prüfer an einem KC kann jedenfalls keine OA Eignung feststellen, daher kann an einem KC auch niemand dafür einplanen.

Will man so einen "Vorschlag" annehmen, steht eine erneute Bewerbung und eine Prüfung beim AC an.

Viel Erfolg.
Gespeichert

Cercetas

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16

Ich verstehe nur nicht, wie der Prüfer zu dieser Aussage kommt:

Zitat
... Der Prüfer hatte mir - aufgrund meiner Ergebnisse, Antworten und kommunikativen Art - eine Offizierslaufbahn bei der Luftwaffe empfohlen. ...

Da kann er doch nur die Laufbahn OffzTrDst ohne Studium meinen.

Wie F_K bereits erwähnt hatte, war das wohl die eigentliche Intention des Prüfers.

Ich verstehe nur nicht, wie der Prüfer zu dieser Aussage kommt:

Zitat
... Der Prüfer hatte mir - aufgrund meiner Ergebnisse, Antworten und kommunikativen Art - eine Offizierslaufbahn bei der Luftwaffe empfohlen. ...

Da kann er doch nur die Laufbahn OffzTrDst ohne Studium meinen.

Wie F_K bereits erwähnt hatte, war das sicherlich nur ein inoffizieller Vorschlag des Prüfers.

Das war sicherlich nicht als offizielle, fundierte Empfehlung gedacht, da der Prüfer ja auch nicht berechtigt ist, solche Aussagen / Entscheidungen zu treffen.
Er kann lediglich - anhand der Gesamtbeurteilung - bestimmen, ob der Anwärter entsprechend für die initial angestrebte Stelle / Laufbahn geeignet ist - das letzte Wort hat sicherlich immernoch der Einplaner.

Der Prüfer hatte mir nach dem Prüfgespräch lediglich von seinem Werdegang erzählt, dass er während seiner Offiziersausbildung (Abteilung Luftwaffe) Wirtschaftsinformatik studiert hatte und er mich als idealen Kandidaten für einen identischen Werdegang sieht.
Klar, wenn es aber dann letzten Endes - aufgrund fehlender Einstiegsqualifikationen - nicht klappt, dann ist das eben so  - das war dem Prüfer sicherlich auch bewusst.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.274

Zitat
das letzte Wort hat sicherlich immernoch der Einplaner.

Quatsch.

Die Prüfkommision stellt anhand ALLER Prüfergebnisse eine Eignung für eine Laufbahn (und ggf. eine Ausbildungseignung) fest (nicht für eine konkrete Stelle).
An den KCs bis maximal FA Eignung, am AC OA Eignung (plus Studieneignung), aber auch FA Eignung.

Der Einplaner kann dann, nach der festgestellten Eignung, Stellenangebote unterbreiten.
(Der Einplaner entscheidet da "nichts").
Gespeichert

Cercetas

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16

Der Wechsel von InfoVarb (Verarbeiter wie DSE) zu InfoÜtr und umgekehrt scheint eher schwierig zu sein.
Ansonsten geht es da immer erstmal nach dienstlichem Bedarf. Ich kenne Fälle, die mehrfach ohne probleme gewechselt haben oder aus anderen Gründen höherwertig ausgebildet wurden, sicher ist das aber nicht.
Wie viel Freiheiten der Admin hat ist von der Übung/dem Einsatz abhängig aber tendenziell sinkend. Du bist zwar als DSE-Feldwebel der Domänenadmin mit allen Rechten oder als LVN-Admin Herrscher über dein gesamtes Netzwerk vom Coreswitch bis zum Telefon, aber es gibt Vorgaben, die du umsetzen musst. Im Einsatz bist zu für 4 Monate und dein Nachfolger muss das Netz dann übernehmen, deshalb gibt es Richtlinien, an denen du dich orientieren musst. Dazu kommen noch die üblichen Vorgaben aus dem ITIL-Prozess.

Bei MobKommSys (Meiner Meinung nach das komplexeste und spannendste System) ist das noch extremer, weil das ganze Netz aus dem Inland überwacht wird.

Ein Festlegen auf zwei Spezialisierungen geht (eigentlich) nicht. Du hast einen Dienstposten, der eine Ausbildung fordert. Mehr gibt es normal nicht, weil die Lehrgangskapazität begrenzt ist.


Alles klar, verstehe - dann werde ich mir definitiv nochmals entsprechende Infos zur Spezialiserung des LVN, MobKommSys und DSE durchlesen - den MobKommSys hatte ich bis dato noch nicht in Betracht gezogen, hierzu muss ich mich sicherlich noch intensiver auseinandersetzen.
Falls der MobKommSys ähnlich attraktiv wie der LVN sein sollte, dann werde ich mit höchster Wahrscheinlichkein den InfoÜbertrager Weitverkehr wählen  - dann ist die Chance schonmal höher, in eine der favorisierten Spezialgebiete zu kommen (2 interessante Spezialisierungen als InfoÜbertrager WV, 1 interessante als Infoverarbeiter)


Der Einplaner hat mir zudem auch geraten, den InfoVerarbeiter zu wählen, da ich mich hier mit einer Informatikkaufmann Ausbildung wohl leichter täte, im Vergleich zum InfoÜbertrager WV / Funk bspw.
Laut Aussage Einplaner würde der InfoÜbertragung WV / Funk mehr in das Gebiet eines IT-Systemelektronikers fallen. (ich müsse auf Antennen klettern und diese reparieren, etc. )
Somit könnte ich - Anfangs zumindest - aufgrund evtl. mangelnder Vorkenntnisse / Grundqualifikationen benachteiligt sein...
So wie du mir allerdings den InfoÜbertrager WV beschrieben hast, klingt das nicht sonderlich nach einem Elektroniker - InfoÜbertragung Funk evtl. , diesen habe ich allerdings schon ausgeschlossen.
Kannst du das so bestätigen?

Grüße
Gespeichert

Cercetas

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16

Zitat
das letzte Wort hat sicherlich immernoch der Einplaner.

Quatsch.

Die Prüfkommision stellt anhand ALLER Prüfergebnisse eine Eignung für eine Laufbahn (und ggf. eine Ausbildungseignung) fest (nicht für eine konkrete Stelle).
An den KCs bis maximal FA Eignung, am AC OA Eignung (plus Studieneignung), aber auch FA Eignung.

Der Einplaner kann dann, nach der festgestellten Eignung, Stellenangebote unterbreiten.
(Der Einplaner entscheidet da "nichts").

Stimmt - korrekt.
Dann formuliere ich mal um: "Das erste bzw. u. U. letzte Wort haben die - für den Dienstgrad - ausgeschriebenen Mindestvoraussetzungen. :)
Wenn die nicht passen, dann kann der Prüfer noch so sehr um den heißen Brei reden und seinen persönlichen Vorschlag äußern :P
Gespeichert

funker07

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 756

Also der Feldwebellehrgang (Fachteil) ist für beide der ITSysAdminFw. Die Lehrgänge InfoÜtr und InfoVarb sind mehr Information über Truppengattung und Zusammenspiel/Einordnung der Systeme.
Erst danach folgen dann die interessanten Unterschiede.
Bei den InfoÜtr gibt es auch schweren Richtfunk, die Jungs klettern tatsächlich in 40m Höhe rum.

InfoÜtr Funk gibt es meines Wissens im CIR nicht, das ist eher Sache des Heeres.

Für Bewerber, die eine ZAW durchlaufen ist geplant, dass die InfoÜtr IT-Systemelektroniker werden und die InfoVarb Fachinformatiker Systemintegration. Dich betrifft das aber nicht.

Die Bundeswehr fasst alle Systeme, die Daten 1:1 weitergeben unter InfoÜtr zusammen. Dazu gehören Telefonie (incl Callmanager, Voicegateways,...) und Datenübertragung (incl Switching, Routing, MPLS,...).

Was sind denn die anderen Standorte, die dir vorgeschlagen wurden bzw viel interessanter, was sind die Verbände?
Gespeichert

Cercetas

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16

Also der Feldwebellehrgang (Fachteil) ist für beide der ITSysAdminFw. Die Lehrgänge InfoÜtr und InfoVarb sind mehr Information über Truppengattung und Zusammenspiel/Einordnung der Systeme.
Erst danach folgen dann die interessanten Unterschiede.
Bei den InfoÜtr gibt es auch schweren Richtfunk, die Jungs klettern tatsächlich in 40m Höhe rum.

InfoÜtr Funk gibt es meines Wissens im CIR nicht, das ist eher Sache des Heeres.

Für Bewerber, die eine ZAW durchlaufen ist geplant, dass die InfoÜtr IT-Systemelektroniker werden und die InfoVarb Fachinformatiker Systemintegration. Dich betrifft das aber nicht.

Die Bundeswehr fasst alle Systeme, die Daten 1:1 weitergeben unter InfoÜtr zusammen. Dazu gehören Telefonie (incl Callmanager, Voicegateways,...) und Datenübertragung (incl Switching, Routing, MPLS,...).

Was sind denn die anderen Standorte, die dir vorgeschlagen wurden bzw viel interessanter, was sind die Verbände?


InfoÜbertragung schwerer Richtfunk ist dann tatsächlich die Bezeichnug "Funk" oder? Die möchte ich nicht machen, da fehlt mir meines Erachtens auch zu viel Expertise in dem Bereich - ich möchte wenn dann schon den Bereich belegen, in dem ich auch am meisten (durch die Ausbildung und den aktuellen AG) Kompetenz mitbringen kann.

Interessant, mir wurden eigtl. nur diese 4 Verwendungen vorgeschlagen -> InfoÜtr WV, Funk; InfoVerarb; S6-FW - also wird mir der Einplaner wohl CIR und Heer vorgeschlagen haben an Verbänden.
Standorttechnisch waren es Dillingen, Murnau und für den S6 Ingolstadt.

Grüße
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.611

Zitat
InfoÜtr WV, Funk; InfoVerarb;
Diese Verwendungen sind in allen OrgBer vorhanden.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

OnkelHeinrich

  • Gast

Solche Aussagen sind - gerade bei unserem Verein - oftmals nicht für bare Münze zu nehmen.
Wie viele kamen schon zb. von der Potenzialfeststellung zurück und behaupteten, dass der Prüfoffizier ihn/sie am liebsten direkt als FD dort behalten hätten.

Was ich damit sagen will: Eine saloppe Aussage eines Einplaners, Prüfers, Karriereberaters muss nicht immer zutreffend sein... Und einige Prüflinge bilden sich halt auch ab und zu ein, etwas gehört zu haben :-)

@Ralf: Schläfst Du eigentlich auch mal???
Gespeichert

benba

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226

Also der Feldwebellehrgang (Fachteil) ist für beide der ITSysAdminFw. ...

Inzwischen IT-AdminFw Sk...

Die Bewerberzahlen/Einstellerzahlen sind in diesem Bereich (IT-Fw) wohl auch sehr gestiegen...
Gespeichert

TomTom2017

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 280

Die Bewerberzahlen/Einstellerzahlen sind in diesem Bereich (IT-Fw) wohl auch sehr gestiegen...

Und das heißt konkret in Zahlen - vor allem in Bezug zum Bedarf?
Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.611

Bedarf ist da immer noch mehr als ausreichend (bleibt tortzdem noch eine Mangelverwendung), aber ja, die vielen Maßnahmen greifen und die Einstellungszahlen, aber auch Personalbindungszahlen in diesem Bereich steigen stetig an.
Zahlen gibt es regelmäßig vierteljährig in der ITKoordBesprechung -früher Kdo SKB, nunmehr bei Kdo CIR.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

benba

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226

Die Bewerberzahlen/Einstellerzahlen sind in diesem Bereich (IT-Fw) wohl auch sehr gestiegen...

Und das heißt konkret in Zahlen - vor allem in Bezug zum Bedarf?

In Zahlen: 35% mehr LgTln als im Vorjahr.
Gespeichert

Cercetas

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16

Also der Feldwebellehrgang (Fachteil) ist für beide der ITSysAdminFw. ...

Inzwischen IT-AdminFw Sk...

Die Bewerberzahlen/Einstellerzahlen sind in diesem Bereich (IT-Fw) wohl auch sehr gestiegen...

Was heißt das nun genau? Was ist der Unterschied zwischen ITSysAdminFw und dem IT-Admin Fw Sk?
Gespeichert

TomTom2017

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 280

Bedarf ist da immer noch mehr als ausreichend (bleibt tortzdem noch eine Mangelverwendung), aber ja, die vielen Maßnahmen greifen und die Einstellungszahlen, aber auch Personalbindungszahlen in diesem Bereich steigen stetig an.
Zahlen gibt es regelmäßig vierteljährig in der ITKoordBesprechung -früher Kdo SKB, nunmehr bei Kdo CIR.
In Zahlen: 35% mehr LgTln als im Vorjahr.

Super, vielen Dank. Dann bin ich jetzt etwas schlauer.  :)
Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de