Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Juni 2018, 11:52:45
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Einplanung im Fachdienst bei der Marine  (Gelesen 569 mal)

Marvin90

  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 32
Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« am: 08. März 2018, 09:38:40 »

Guten Tag,
da ich nächste Woche meine Eignungsprüfung habe, bin ich zurzeit dabei mich näher mit den gewünschten Verwendungen zu beschäftigen. Dabei ist mir aufgefallen das bei der Verwendungsreihe 46 die mein Erstwunsch darstellt, die Fachrichtung erst während der Grundausbildung bzw. des Elektronikgrundlehrgangs stattfindet.
Wie kann ich denn einem Dienstposten zugewiesen werden, wenn noch garnicht fest steht was ich hinter machen werde?

Desweiteren habe ich hier jetzt schon öfters was von einem Truppenpraktikum nach der Grundausbildung gelesen. Dies steht allerdings im Ablauf der Ausbildung.

Link zu den Verwendungsreihen
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.080
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #1 am: 08. März 2018, 09:54:07 »

Wie kann ich denn einem Dienstposten zugewiesen werden, wenn noch garnicht fest steht was ich hinter machen werde?

Da wird dann wohl der endgültige Dienstposten erst nach dieser Entscheidung festgelegt.
Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #2 am: 08. März 2018, 10:30:12 »

Wie wäre es mit einem Hinweis auf die angestrebte Laufbahn?
Haben Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung, möchten Sie eine Zaw machen?
Normalerweise findet das Truppenpraktikum nach den 3 Monaten Grundausbildung statt.
Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

Marvin90

  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 32
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #3 am: 08. März 2018, 11:29:31 »

Wie wäre es mit einem Hinweis auf die angestrebte Laufbahn?
Haben Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung, möchten Sie eine Zaw machen?
Normalerweise findet das Truppenpraktikum nach den 3 Monaten Grundausbildung statt.

Natürlich tut mir leid :-\
Ich strebe die Bootsmann Laufbahn an und habe eine verwertbare Berufsausbildung (IT-System-Elektroniker)
Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #4 am: 08. März 2018, 12:11:28 »

Dann erwarten Sie 3 Monate Spiel, Spaß und Spannung (GA) an der Marineunteroffiziersschule in Plön und im Anschluss daran das Truppenpraktikum auf einer Einheit in ihrer angestrebten Verwendung.
Während Ihrer Ausbildung werden Sie meistens auf einem Schüler/Dpäk Dienstposten sitzen und erst nach Abschluss der Ausbildung auf den endgültigen Dienstposten versetzt.
Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

Marvin90

  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 32
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #5 am: 08. März 2018, 12:15:03 »

Dann erwarten Sie 3 Monate Spiel, Spaß und Spannung (GA) an der Marineunteroffiziersschule in Plön und im Anschluss daran das Truppenpraktikum auf einer Einheit in ihrer angestrebten Verwendung.
Während Ihrer Ausbildung werden Sie meistens auf einem Schüler/Dpäk Dienstposten sitzen und erst nach Abschluss der Ausbildung auf den endgültigen Dienstposten versetzt.

Und was versteht man unter einem Schüler/Dpäk Dienstposten?
Dpäk steht laut Google wohl für Dienstposten ähnliches Konstrukt, sagt mir aber auch nicht mehr :)
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.945
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #6 am: 08. März 2018, 12:19:53 »

Dass man quasi irgendwo "zwischengeparkt" wird, bis die Ausbildungen endgültig erfolgreich abgeschlossen wurden und klar wird, auf welchem Dienstposten man verwendet werden kann.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Angelilalo

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #7 am: 08. März 2018, 12:21:42 »

Sind quasi die "alten" ZbV-Posten. Da wird man abgeparkt, bis Ausbildung etc. durch ist. Danach gehts auf den DP
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.342
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #8 am: 08. März 2018, 12:33:11 »

Dass man quasi irgendwo "zwischengeparkt" wird, bis die Ausbildungen endgültig erfolgreich abgeschlossen wurden und klar wird, auf welchem Dienstposten man verwendet werden kann.

Das macht man deshalb, weil de originäre Dienstposten noch durch den "alten" Inhaber besetzt ist. Sie können erstcerfahrenerst versetzt werden, wenn der Dienstposten frei ist.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Marvin90

  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 32
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #9 am: 08. März 2018, 13:10:14 »

Ist das dann auch schon in der späteren Stammeinheit, oder wo auch immer ein solcher "Parkplatz" frei ist?
Ist dieser "Parkplatz" auch schon fachspezifisch?
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.945
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #10 am: 08. März 2018, 13:19:18 »

In der Regel in der zukünftigen Stammeinheit und meist auch mit fachnaher Verwendung. Kommt aber auch immer auf die Einheit und Dauer drauf an.

Also einfach abwarten und Tee trinken und nicht vorher über jede Kleinigkeit verrückt machen.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.342
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #11 am: 08. März 2018, 13:23:10 »

Dieser  "DPäK" (Dienstposten ähnliches Konstrukt) hieß früher "zbV Schüler". Diese Stellen sind außerhalb des eigentlichen Stellenplans der Einheiten quasi künstlich geschaffen. Auf diese Stellen werden Nachfolger für später ausscheidende Soldaten eingeplant mit dem Ziel, dass der fertig ausgebildete Nachfolger auf die Stelle bereit steht, wenn der alte Dienstposteninhaber entlassen oder planmäßig versetzt wird. In dieser Zeit wird der Nachfolger natürlich für seinen späteren Dienstposten ausgebildet, sowohl allgemein-militärisch als sich fachlich. Ihn mit irgendwelcher Pillepalle drei Jahre lang zu beschäftigen wäre ja völlig sinnbefreit.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Marvin90

  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 32
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #12 am: 08. März 2018, 13:29:30 »

Vielen dank für die Antworten.
Nach dem studieren den von der Bundeswehr veröffentlichten Informationen im Hinblick der Ausbildung, hatte ich die Sorge das ich meine Einheit erst nach zwei Jahren Lehrgängen überhaupt das erste mal sehe :)
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.735
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #13 am: 08. März 2018, 14:30:30 »

Auch das gibt, wir haben bei uns einen SU (FA), der erst komplett ausgebildet wird und bei uns nur in den lehrgangsfreien Zeiten ist. Es lässt sich halt nicht im Allgemeinen sagen, wie das dann bei dir sein wird. Das weiß der Personalführer, der plant das ja durch.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Vwdr 43

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
Antw:Einplanung im Fachdienst bei der Marine
« Antwort #14 am: 08. März 2018, 14:39:05 »

Vielen dank für die Antworten.
Nach dem studieren den von der Bundeswehr veröffentlichten Informationen im Hinblick der Ausbildung, hatte ich die Sorge das ich meine Einheit erst nach zwei Jahren Lehrgängen überhaupt das erste mal sehe :)

Könnte Dir trotzdem passieren...in Wilhelmshaven werden die Truppenpraktikanten derzeit für ihr Praktikum nicht auf die Stammeinheit versetzt. Die Praktikanten bekommen Dienstposten auf anderen Einheiten...den Sinn dahinter kann ich allerdings nicht nachvollziehen...
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de