Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. April 2018, 02:06:47
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung  (Gelesen 1672 mal)

joecrocker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Guten Morgen Kameraden,

Ich bin Hauptgefreiter d.R. und habe mich gegen Ende dieses Jahres für eine Wehrübung in meiner ehemaligen Einheit gemeldet.
Die Übung wird 59 Tage dauern. Es wird meine erste Wehrübung und ich bin nicht beordert.
Außerdem bin ich Student und stehe in keinem Arbeitsverhältnis.

Ich wende mich an die Forengemeinde da ich sicher gehen möchte wie die Vergütung ausfällt
Ich bin jetzt die letzten Tage mehrfach den aktuellen "Leistungskatalog für FWDL und RDL" vom 21.12.2015 durchgegangen. Weiterhin habe ich den FAQ "Was ein Reservist wissen sollte" zur Hilfe genommen.

Dem Leistungskatalog und meiner Interpretation zufolge setzt sich meine Vergütung wie folgt zusammen:
-Wehrsold 13,71€ pro Tag
-Reservistendienstleistungsprämie 20,67€ pro Tag
-Mindestleistung nach USG 60,05€ pro Tag
-Verpflichtungszuschlag 1470€

Unterm Strich macht das 5047,33€ für 59 Tage.

Ist das so korrekt?

Vielen Dank im voraus, verehrte Kameraden.

Horrido
Joe
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.367

Nein - ein Verpflichtungszuschlag kann / darf nur bei beorderten  Reservisten in besonderer Verwendung nach Angebot durch den BeordTrT gezahlt werden.
Ein HptGefr wird in der Regel, selbst bei Beorderung, kein Angebot erhalten.
Gespeichert

joecrocker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Alles klar Verstanden.

Ich dachte der Verpflichtungszuschlag in dem Leistungskatalog von 2015 sei etwas anderes als der Leistungszuschlag in dem FAQ.

Dann bin ich bei 3577,33€.

Vielen Dank

Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.367

Paragraph 10 Abs. 3 USG ist die Rechtsquelle.

Das ganze ist steuerfrei - schon ein sehr gutes Einkommen.

Ggf. solltest Du einen Laufbahnwechsel prüfen.

Viel Spass bei der Dienstleistung.
Gespeichert

WachBtl

  • Gast

Nein - ein Verpflichtungszuschlag kann / darf nur bei beorderten  Reservisten in besonderer Verwendung nach Angebot durch den BeordTrT gezahlt werden.


Nein. Auch unbeorderte Reservisten gehören zum berechtigten Personenkreis gemäss B2-1320/0-0-1

2.2 Berechtigter Personenkreis
205. RDL im Sinne des § 10 Abs. 3 USG sind gemäß § 2 Abs. 1 USG Personen, die Wehrdienst
nach dem Vierten Abschnitt des SG leisten (beorderte sowie nicht beorderte Reservistinnen und Reservisten).
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.367

Danke für den Hinweis.

Dann soll sich der TE vor Beginn des Reservedienstes an seinen DienstleistungsTrT wenden und um ein Angebot bitten.

Ein Anspruch auf ein solches Angebot gibt es nicht.
Gespeichert

joecrocker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Vielen Dank, spaß werde ich haben.
An einen evtl. Laufbahnwechsel habe ich Interesse und ich werde mich vor Ort erkundigen.

Das ich den Verpflichtungszuschlag erhalten könnte freut mich natürlich.
Wie genau würden sie das angehen?
Sollte ich mich am besten direkt an den Spieß wenden?
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.367

KpFw / S1 sind die richtigen Ansprechpartner.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.367

Ende des Jahres ist ja noch weit hin - ich würde parallel übers KC einen Antrag auf Feldwebel Anwärter Reserve stellen - plus ggf ROA Bewerbung.
Viel Erfolg.
Gespeichert

joecrocker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Nochmals Vielen dank für ihre Hilfe.

Ich habe dem S1 eine E-Mail mit meinem Anliegen geschrieben.
Ich werde mich melden wenn ich eine Antwort habe.

Bezüglich RFA bzw ROA werde ich mich einlesen. Danke für den Tipp.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.320

Es gibt die RDL Prämie und die Mindestleistung. Das wars. Den Wehrsold gibt es nicht zusätzlich.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.068

Seit wann das denn?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.320

Seit der Verabschiedung des USG.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

joecrocker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Ich habe gerade nochmal durch den Leistungskatalog geschaut. Und tatsächlich, der Wehrsold entfällt bei RDL.

Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.367

Die Dienstleistungsprämie ist ja Wehrsold plus Verpflegungskosten.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de