Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Januar 2019, 07:03:36
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Das Team von Bundeswehrforum.de wünscht allen Usern und Ihren Angehörigen, allen aktiven Kameraden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Den im Auslandseinsatz befindlichen Kameraden und Kameradinnen eine ruhige und friedvolle Weihnachtszeit. Kommt gesund wieder heim.

Autor Thema: Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung  (Gelesen 4291 mal)

Karl_78

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung
« Antwort #45 am: 13. September 2018, 13:59:38 »

@ Karl_78

Hi.

§ 1 Abs. 2 Arbeitsplatzschutzgesetz

Man beachte auch: § 10 Arbeitsplatzschutzgesetz

Danke!

Hat noch jemand eine Info zu meiner Frage, bezüglich der Anrechnung der Vergütung einer RDL zur Rentenberechnung?
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.403
Antw:Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung
« Antwort #46 am: 13. September 2018, 14:01:15 »

Ja, Du wirst, sofern rentenversicherungspflichtig, auf Basis der USG Leistungen in der Rentenversicherung versichert.
Gespeichert

Opa_Hagen

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 486
Antw:Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung
« Antwort #47 am: 14. September 2018, 08:25:59 »

Ja, Du wirst, sofern rentenversicherungspflichtig, auf Basis der USG Leistungen in der Rentenversicherung versichert.

Moin moin,

heisst das, USG wird wie Bruttolohn betrachtet und davon werden von der (Bundeskasse?) 18.6% an die RV gezahlt? AG und AN Anteile? Oder 9.3%, nur der AG Anteil?

Gruss

Hagen
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.403
Antw:Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung
« Antwort #48 am: 14. September 2018, 08:31:02 »

Nein - USG wird  NETTO ausgezahlt.

Auf Basis der Arbeitgebermeldung werden die Rentenversicherungsbeiträge (AG und AN) der Rentenversicherung gemeldet.

Ob bei "Berufsresis" ein virtuelles Brutto angenommen wird, kann ich nicht sagen - es berät Sie die entsprechende Rentenkasse (da gibt es ja jährliche Kontoauszüge oder man beantragt Kontenklärung).
Gespeichert

Opa_Hagen

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 486
Antw:Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung
« Antwort #49 am: 14. September 2018, 11:09:56 »

Ja, Du wirst, sofern rentenversicherungspflichtig, auf Basis der USG Leistungen in der Rentenversicherung versichert.


F_K,

hab mich mal belesen, die Höhe der USG Leistungen haben gar nix mit der Rentenberechnung zu tun, siehe Leistungskatalog. Nach Höhe USG wäre schön gewesen;))

RDL, die die Mindestleistung nach § 9 Abs. 1 USG erhalten: Hier wird für jeden Kalendermonat 60% der Bezugsgröße (=Durchschnittsentgelt der gesetzlichen Rentenversicherung im vorvergangenen Kalenderjahr) als beitragspflichtige Einnahme zu Grunde gelegt.

Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.403
Antw:Wehrsold und Zuschläge bei Ableistung einer Übung - OHNE Beorderung
« Antwort #50 am: 14. September 2018, 13:25:55 »

@ Opa_Hagen:

Ich beziehe USG Leistungen nach Verdienstausfall, und da ist die Basis das gemeldete Brutto.

Ansonsten Ratschlag: Entsprechende Rücklagen fürs Alter bilden, weil 60% liegt ja deutlich unter der Eckrente ...
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de