Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Juli 2018, 02:07:39
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Feldanzug  (Gelesen 3336 mal)

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.566
Antw:Feldanzug
« Antwort #45 am: 30. März 2018, 10:08:15 »

Lieber Taxifahrer,

der Soldat muss seine Absicht, sich dem Wehrdienst dauerhaft entziehen zu wollen, mitteilen.

Keine Kommunikation - kein Nachweis, daher keine Fahnenflucht - aber eben ggf. EA.

Tatsächlich? Und wo genau steht das nochmal? Im Gesetzestext zumindest nicht....
Gespeichert
 

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.499
Antw:Feldanzug
« Antwort #46 am: 30. März 2018, 10:15:15 »

Und in der Vorschrift stand das so auch nicht. Der DV muss Hinweise darauf haben, dass sich der Soldat dem Wehrdienst auf Dauer entziehen will. Dann erstellt er das BV wegen "Verdacht auf Fahnenflucht nach Dienstantritt" und mit dem gleichen Verdacht gibtcesgibt es an die Staatsanwaltschaft ab. Ich habe ein einziges Mal erlebt, dass wir aus "Verdacht auf eigenmächtige Abwesenheit bei Nichantritt zum Grundwehrdienst" eine "Verdacht auf Fahnenflucht ..." gemacht haben. Da hatten die Feldjäger und die Polizei bei ihren Nachforschungen festgestellt, dass der Soldat seine Wohnung für die Dauer des GWD untervermietet und sich von seiner Firma nach Australien hatte schicken lassen.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Al Terego

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Antw:Feldanzug
« Antwort #47 am: 30. März 2018, 11:50:46 »

Also ich finde es schon erstaunlich, wie es von der Ausgangsfrage, ob der Feldanzug bei der Anreise zu einer RDL getragen werden darf, zum Thema Fahnenflucht kommen konnte.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.499
Antw:Feldanzug
« Antwort #48 am: 30. März 2018, 11:56:01 »

Fragen Sie mal den "Verfassungsrechtler", wie der zu der unsinnigen Aussage kam.  ;)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.592
Antw:Feldanzug
« Antwort #49 am: 30. März 2018, 12:01:48 »

Die Frage ab wann ein RDL (aber auch ein aktiver Soldat) Soldat ist, ist immer wieder mal wieder interessant, wenn dieser erkrankt oder sich verletzt bevor er seinen Dienst angetreten hat.
Hab das in meiner Karriere 1x live und 1x aus Erzählungen gehört (beides Mal aber aktive Soldaten).
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.705
Antw:Feldanzug
« Antwort #50 am: 30. März 2018, 12:56:46 »

Anekdote:
Üblicherweise wird bei RDL der Zeitpunkt der Meldung nicht urkundlich festgehalten - bei Dvag zwar Urkunde, aber ohne Zeitpunkt.

Bei meiner jetzigen RDL bin ich nie am Meldeort gewesen und Antrittsmeldung erfolgte per Email.

Was sagt der Jurist?

😀
Gespeichert

PzPiKp360

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 78
Antw:Feldanzug
« Antwort #51 am: 30. März 2018, 13:05:16 »

Also ich finde es schon erstaunlich, wie es von der Ausgangsfrage, ob der Feldanzug bei der Anreise zu einer RDL getragen werden darf, zum Thema Fahnenflucht kommen konnte.

Diesem Erstaunen möchte ich mich anschließen. Wieder Bezug nehmend auf das Posting von MMG:

Das Tragen der Uniform zum Diensteintritt, also die Dienstantrittsreise, ist doch mit den neuen Heranziehungsbescheiden doch gar nicht mehr vorgesehen. In den damaligen Einberfungsbescheiden war dies noch extra erlaubt, sogar mit Kampfanzug.

frage ich nochmals: Stimmt das tatsächlich? Steht heutzutage in den HZB bzgl. Tragen von Uniform bzw. FA bei der Anfahrt "kann, muß, darf, soll" oder "soll nicht, darf nicht"? Und wie würde "soll nicht, darf nicht" passen zur Trendwende Personal samt neuem Konzept Reserve?

Damals (tm) war es völlig normal, daß an Wochenenden die Reservisten in der Gegend das Grünzeug angelegt haben und damit von zuhause zur WÜ auf den nächsten StOÜbPl gefahren sind.
Gespeichert

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.566
Antw:Feldanzug
« Antwort #52 am: 30. März 2018, 17:53:59 »

Also ich finde es schon erstaunlich, wie es von der Ausgangsfrage, ob der Feldanzug bei der Anreise zu einer RDL getragen werden darf, zum Thema Fahnenflucht kommen konnte.

Wenn manch User hier Unwahrheiten verbreitet passiert sowas schon mal.

Selten soviel Unfug über Eigenmächtige Abwesendheit und Fahnenflucht gelesen. 
Gespeichert
 

Seltsam

  • Gast
Antw:Feldanzug
« Antwort #53 am: 30. März 2018, 18:33:23 »


frage ich nochmals: Stimmt das tatsächlich? Steht heutzutage in den HZB bzgl. Tragen von Uniform bzw. FA bei der Anfahrt "kann, muß, darf, soll" oder "soll nicht, darf nicht"?
Der einzige Passus in den Heranziehungsbescheiden lautet:

Bitte bringen Sie Ihre gesamten militärischen Bekleidungs- und persönlichen Ausrüstungsstücke mit, sofern Sie damit ausgestattet sind.
Gespeichert

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
Antw:Feldanzug
« Antwort #54 am: 31. März 2018, 09:25:15 »

[...] Steht heutzutage in den HZB bzgl. Tragen von Uniform bzw. FA bei der Anfahrt "kann, muß, darf, soll" oder "soll nicht, darf nicht"? Und wie würde "soll nicht, darf nicht" passen zur Trendwende Personal samt neuem Konzept Reserve?
[...]

Im alten E-Bescheid hieß es "Sie sind berechtigt, den Kampfanzug auf dem Weg zum Dienst zu tragen.", dagegen im "neuen" H-Bescheid gibt es den Hinweis auf das Tragen jeglicher Uniform nicht mehr.

Diensteintritt (also ab wann Status RDL/Soldat) ist gem. SG für den RDL entweder mit Meldung am Dienstort oder spätestens ab der im H-Bescheid genannten Uhrzeit (unabhängig ob der RDL den Dienst nicht antritt).

Für das Tragen der Uniform zum Dienstantritt bedarf es eine UTE.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de