Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Mai 2018, 13:17:06
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: hib-Meldungen 222/2018 vom 11. April 2018  (Gelesen 201 mal)

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.772
hib-Meldungen 222/2018 vom 11. April 2018
« am: 11. April 2018, 13:36:33 »

Kontakte zwischen Kitas und Bundeswehr

Verteidigung/Antwort - 11.04.2018 (hib 222/2018)

Berlin: (hib/PK) Die Bundeswehr steht mit Kindertagesstätten (Kitas) sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe im Kontakt. Die Aktivitäten stünden jedoch nicht im Zusammenhang mit einschlägigen Werbemaßnahmen für die Truppe, heißt es in der Antwort (19/1259) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/684) der Fraktion Die Linke.

Wie aus der Antwort hervorgeht, haben Vertreter der Bundeswehr in den vergangenen Jahren in verschiedenen Bundesländern Kitas sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe besucht, etwa zu Vorlesetagen. Umgekehrt waren Kitas sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bei der Bundeswehr zu Gast. Hier handelte es sich in der Regel um Besichtigungstermine, Spiele und Feiern.

In einigen Fällen besteht auch eine Kooperation beziehungsweise Patenschaft zwischen der Bundeswehr und Kitas oder Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Hier unterstützt die Bundeswehr die Einrichtungen mit Personal, Material und Infrastruktur.

Quelle


"Neue Vorbilder" für Soldaten

Verteidigung/Kleine Anfrage - 11.04.2018 (hib 222/2018)

Berlin: (hib/PK) Die Forschung am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/1428) der Fraktion Die Linke. Seit der Gründung der Einrichtung gebe es eine Tendenz zu nationaler Forschung. Internationale Perspektiven spielten eine immer geringere Rolle.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun unter anderem wissen, inwiefern das Forschungszentrum in die Suche nach "neuen Vorbildern" der Bundeswehr in Abgrenzung zu den Verbrechen der Wehrmacht oder der Kolonial-Verbrechen des Deutschen Reiches eingebunden sei.

Quelle

Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de