Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Juni 2018, 02:08:57
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bundeswehr-Mangelwirtschaft Luftwaffe hat nur vier kampfbereite "Eurofighter"  (Gelesen 2732 mal)

DeltaEcho

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 332

Schön was du für die zentrale Aufgabe von Nachrichtenjournalismus hälst, zum Glück sieht das GG dies etwas anders.

Hirnlos Bashing ist dies schon lange nicht mehr, die Einsatzlage- und Beschaffung von Ausrüstung/Großgerät ist nun einmal nicht gut um es noch positiv auszudrücken.

Auch schon mal daran gedacht das diese Meldung über nicht einsatzbereites Material nicht zufällig diese Woche aufgetaucht ist, gestern war ja rein zufällig die Vorstellung des Haushaltsentwurf.
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.753

@ DE, ich wüsste nicht, dass wir im Sandkasten gespielt hätten, ich gehe Sie auch nicht so platt und respektlos an.

1.  Das GG gibt schlicht und ergreifend überhaupt nicht vor, wie Journalisten/Redaktionen zu arbeiten haben. Ihr Hinweis darauf ist schlicht sinnbefreit.

2.  Vielmehr hilfreich ist da das von Journalisten selbst gestaltete Kontrollgremium des Presserates. Der nämlich hat einen Pressekodex herausggeben, indem u.a. die Selbstverpflichtung zur Sorgfalt beschrieben ist. Ich zitiere auszugsweise: "Recherche ist unverzichtbares Instrument journalistischer Sorgfalt. Zur Veröffentlichung bestimmte Informationen in Wort, Bild und Grafik sind mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und wahrheitsgetreu wiederzugeben. Ihr Sinn darf durch Bearbeitung, Überschrift oder Bildbeschriftung weder entstellt noch verfälscht werden. Unbestätigte Meldungen, Gerüchte und Vermutungen sind als solche erkennbar zu machen."

3.  Wenn Sie meinen Beitrag verstehend gelesen hätten, dann hätten Sie auch erkannt, das ich gerade den Beitrag des Spiegels NICHT als hirnloses Bashin ansehe, ihn aber diesbezüglich für zu wenig abgegrenzt halte. Im Übrigen habe ich zur mangelhaften Ausstattung mit Munition/ssystemen klar Stellung bezogen.

4.  Der Zeipunkt der "Meldung", Beitrag wäre wohl zutreffender, ist doch vollkommen unerheblich. Er ist einfach schlampig recherchiert, wirft verschiedene Aspekte durcheinander und kommt zu einem falschen Eindruck des Lesers.
Moderator informieren   Gespeichert

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 512

@miguhamburg1:

"[...]wirft verschiedene Aspekte durcheinander und kommt zu einem falschen Eindruck des Lesers."

1. Zu welchem Eindruck kommt denn der Leser?

2. Zu welchen Eindruck müsste der Leser denn ihrer Meinung nach kommen bzgl. der Einsatzbereitschaft/Kampfbereitschaft?
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.753

Ach, _MMG, lesen Sie doch einfach noch einmal ganz ruhig meinen Beitrag durch, dann werden Sie schon Ihre Antwort finden..
Moderator informieren   Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.810

Also, blöde Behauptungen über die Bundeswehr hat der Spiegel schon öfter in die Welt gesetzt.

Das ist aber auch zu wenig abgegrenzt.

btw:
Den Vorwurf an den Spiegel teile ich in diesem Fall. Vermutlich wurden die Informationen der Quelle (Ministerium?) nur bearbeitet, aber es wurde nicht ergänzend dazu recherchiert.
Der Leser bekommt meiner Meinung nach einen ganz passablen Einblick in die Materie. Denn darum, dass ein "durchgehender Flugbetrieb" nicht mehr möglich sei, ging es im Spiegel nicht.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.549

Beispiel:

Ein Infanterist hat im Häuserkampf als Kampfbeladung 60 Patronen 9 mm für seine Pistole, die Truppe führt noch 10 Patronen als Truppenbeladung mit.

Das ist also das Magazin in der Waffe, plus 3 Ersatz Magazine am Mann, plus ne 1000 Kiste beim Versorger.

Dazu kommt dann  natürlich die Gewehrminition, die Kampfmittel, ...

Wenn man nur 16 AAMRAM Lenkflugkörper für 4(!) Kampfbeladungen in der Rolle A2A hat, dann ist die Luftwaffe als ganzes nicht kampffähig.

Traurig, aber wahr.
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.753

Stimmt, das ist sicher auch wenig abgegrenzt gewesen mit meiner Aussage zum Spiegel allgemein. Allerdings dennoch zutreffend, lieber StOPf ...

Gerade weil sich in letzter Zeit - und aus meiner Sicht auch endlich! - Meldungen und Berichte über den Zustand unserer Streitkräfte häufen, sollte es für ein Medium, das nicht auf reine Effektheischerei bedacht ist (und das ist laut selbst formuliertem Anspruch der Spiegel), selbstverständlich sein, auch Online-Meldungen gründlich genug zu recherchieren, um sie nicht in die Nähe platten Bashings zu bringen.
Moderator informieren   Gespeichert

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 512

Das Thema Presse/Pressekodex ist doch erst mal ein anderes, es lenkt vom eigentlich Thema nur ab.

Die Zahlen zur vollen Einsatzbereitschaft EF sind derzeit:

- ca. 10 Maschinen haben funktionierende DASS (ET stehen nicht zur Verfügung)
- Max. 4 Maschinen mit voller Bewaffnung (4 LFK) können mit AMRAAM ausgestattet werden

Alles andere fliegt zwar, aber mit DASS Attrappen.
Moderator informieren   Gespeichert

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.429

Der Spiegel argumentiert, dass weil man kaum Langstreckenflugkoerper hat, nur 4 Eurofighter  wirklich "kampfbereit" fuer den Luftkampf seien. Ich finde dies treffend beschriebend. Es ging hier nicht um den Flugbetrieb.
 
Ausser die restlichen Eurofighter sollen mit IRIS-T Sonderkommando Elbe "spielen"
« Letzte Änderung: 03. Mai 2018, 11:25:43 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.549

Flugbetrieb für den Infanterist ist die Fähigkeit "Marsch" - dass hat aber nichts mit Auslandsverwendungsfähigkeit, kampfbereit oder einsatzfähig zuntun.

Das gleiche Thema gibt es doch bei der Marine mit Der Zielflugkörpern ...
Moderator informieren   Gespeichert

Nouqie91

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30

Heute morgen wurde das Thema dann auch noch einmal in einer Kurzmeldung beim Raidosender BFBS aufgegriffen. Wenn ich mich recht erinnere, wurde dort der Begriff "combat ready" verwendet. Ich hatte es aber leider nur beim durchzappen gehört und bin mir nicht mehr zu 100 % sicher.
Moderator informieren   Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.342

Passt, glaube ich, ganz gut hier rein und fasst die Misere gut zusammen:

http://augengeradeaus.net/2018/05/schwund-beim-eurofighter-eine-pilotin-erklaert-ihre-kuendigung/

Frau Bauman war ja auch nicht "irgendeine" Pilotin, sie war immerhin Teilnehmerin im Astronautenprogramm.
Moderator informieren   Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.429

Der Telegraph, die Times, der Australian, der Express, Russia Today, etc. kauen ebenfalls das Thema mit der nicht kampfbereiten deutschen Luftwaffe durch.

Erst kuerzlich die Tornados, jetzt die Eurofighter - da haben wir uns mal wieder mit Ruhm bekleckert...

Bin sehr gespannt, ob vdL die volle Legislaturperiode im Amt bleibt ;)
« Letzte Änderung: 04. Mai 2018, 11:37:18 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

FoxtrotUniform

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 999

Die Einsatzbereitschaft ist zweifelsfrei eine Misere und um bei dem Beispiel EF2000 zu bleiben: Hier wird keine Trennlinie zwischen bedingt einsatzbereit, einsatzbereit oder eben nicht einsatzbereit gezogen. Da ist DASS auch nur ein Baustein. Von daher hat das Magazin durchaus zutreffend berichtet.

Hinsichtlich der Geheimhaltung schließe ich mich dir an Andi. Andere Nationen haben in allen Programmen ähnliche Probleme, nur die gehen damit nicht hausieren; Oder kennt jemand  Presseartikel über die C130J Mängel der Engines?

Zur Munition möchte ich dennoch ergänzen, dass die fliegenden WaSys durchaus auch dafür vorgesehen sind LFK und Bomben anderer Nationen zu tragen. Dies impliziert natürlich nicht, dass man keine eigenen Depotvorräte vorhalteb müsste.

Für Frau Baumann sind die Bewegründe nachvollziehbar. Häufige Gründe für Kündigungen der Besatzungen sind andere Gehaltsperspektiven (es gab / gibt eine Welle von Stellenangeboten für Werkspiloten der Flighttestline bei den Fightern) in Verbindung mit deutlich attraktiveren Flugstundenbilanzen. Quelle: Persönliche Gespräche mit Betroffenen sowie der Gegenseite.
Moderator informieren   Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.429

Die Schweiz kamen auch mal mit Ihren F/A-18 auf die Idee, nicht viele Ersatzteile auf Lager zu halten - man war der Meinung, dass die Amerikaner schon liefern werden - dann kam der Golfkrieg und die Amerikaner haben nichts geliefert weil man selbst die Ersatzteile brauchte.

Laut einem Kommentar auf augengeradeaus fliegen die Briten im Baltikum mit full warload...
« Letzte Änderung: 04. Mai 2018, 23:14:10 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de